Produktcheck Aktienfonds Concentra A Allianz Global Investors

Max Geißler
von Max Geißler
18.09.2014
Auf einen Blick

Ein Aktienfonds, der im Lauf von Jahrzehnten schon viele Konjunkturzyklen erfolgreich gemeistert hat, ist der Concentra A von Allianz Global Investors Europe.

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale: Der Concentra A (ISIN: DE0008475005) gehört zu den ältesten deutschen Aktienfonds. Er investiert vorrangig in deutsche Standardwerte aus dem Dax und MDAX. Sein Vergleichsindex ist der Leitindex Dax. Im Jahr 2007 wurde das Fondskonzept neu ausgerichtet und erweitert. Seither kann Chefmanager Matthias Born neben Standardwerten auch kleine Aktien, ausländische Titel und Optionen beimischen. Die Nebenwertequote darf jetzt bis zu 25 Prozent betragen, ausländische Titel sind bis zu zehn Prozent erlaubt. Aktuell enthält der Fonds rund drei Prozent Schweizer Aktien. Das Fondskonzept erlaubt auch das Ausnutzen fallender Kurse, um Zusatzerträge zu generieren.

Stärken: Fondsmanager Matthias Born verfügt über langjährige Erfahrung mit deutschen und europäischen Aktien. Die Neuausrichtung des Concentra bescherte einen Performanceschub. Seither läuft der Fonds besser als seine Benchmark, der Dax. Auf Jahressicht liegt das Fondsschwergewicht gut acht Prozent im Plus, die Dreijahresrendite liegt bei über 16 Prozent. Auch auf lange Sicht stimmt die Performance: Die Zehnjahresrendite liegt bei überzeugenden 10,2 Prozent. Die Ratingagentur Morningstar zeichnet den Fonds mit vier Sternen aus, die Ratingagentur Feri vergibt die Bestnote 'A'.

Schwächen: Das Fondsportfolio ist nicht ausgeglichen besetzt, wichtige Branchen wie globale Nahrungsmittelkonzerne und Öltitel fehlen. Der Anteil von Growth-Aktien ist hoch gewichtet, das birgt Absturzgefahren bei Konjunkturschwächen. Der Einsatz von Optionen und Derivaten erhöht das Anlagerisiko. Hohe Kosten belasten den Gewinn: Neben überdurchschnittlichen Managementgebühren werden Anleger über Erfolgsprämien zur Kasse gebeten. Der reguläre Ausgabeaufschlag von 6,0 Prozent liegt über dem Durchschnitt.

Wettbewerber: Der Concentra gehört zu den Topfonds im Bereich deutscher Aktien, doch die ebenfalls milliardenschweren Konkurrenzfonds DWS Deutschland und DWS Aktien Strategie Deutschland haben in Sachen Performance die Nase vorn. Ursache hierfür kann unter anderem die geringere Kostenquote beider Fonds sein.

Fazit: In einem gut diversifizierten Depot kann der Fonds die deutsche Aktienquote sehr gut abdecken. Als Depotgrundlage eröffnet er überdurchschnittliche Renditechancen und langfristig konstante Vermögenszuwächse. Anleger sollten allerdings versuchen, den Fonds mit Rabatt zu kaufen. Direktbanken wie Comdirect, Cortal Consors oder ING-Diba berechnen nur 2,5 Prozent Verkaufsgebühr. Tipp: Auch Sparpläne zum schrittweisen Kapitalaufbau sind möglich.

Bewertung
Aktienfonds Concentra A
Performance (70 Prozent) Performance (100%) 5 5.0
Kosten (15 Prozent) Gesamtkostenquote (60%) 2 Ausgabeaufschlag (20%) 1 Sparplanfähigkeit (20%) 5 2.4
Risiko (15 Prozent) Risiko (100%) 2 2.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.2
Ihre Meinung ist uns wichtig
Max Geißler
Max Geißler
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Max Geißler
Max Geißler

nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de.

Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien).

Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Max Geißler
Max Geißler

nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de.

Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien).

Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: