Produktcheck Aktien Uni Favorit

Max Geißler
von Max Geißler
21.12.2014
Auf einen Blick

Internationale Aktien bescheren Anlegern seit Jahren satte Gewinne. Mit dem richtigen Aktienfonds kann man an dieser Performance teilhaben.

Artikelbewertung
Schrift

Trotz Schwankungen erzielen Aktien seit Jahren Renditen, von denen Anleger festverzinster Geldanlagen nur träumen können. Eine Säule erfolgreicher Börseninvestments sind global anlegende Investmentfonds. Laut Fondsverband BVI erzielten sie in den vergangenen fünf Jahren durchschnittliche Wertgewinne von gut neun Prozent pro Jahr. Deutlich über dem Durchschnitt liegen die Wertzuwächse des Uni Favorit: Aktien. Der von Union Investment aufgelegte Fonds investiert weltweit in Unternehmen, die höchste Ertragschancen versprechen.

Merkmale: Der Uni Favorit: Aktien (ISIN: DE0008477076) ist zwar erst neun Jahre am Markt, zählt aber bereits zu den erfolgreichsten Aktienfonds mit globalem Anlageschwerpunkt. Ein Grund hierfür ist, dass die Fondsmanager nicht an eine bestimmte Aufteilung hinsichtlich Länder, Branchen oder Investmentstile gebunden sind. Dadurch können gezielt Einzeltitel oder einzelne Wertpapierklassen ausgewählt werden. Sämtliche Ertragsquellen, wie Kursgewinne, Dividenden und Währungsgewinne werden aktiv genutzt. Aktuell ist der Fonds sehr stark am aussichtsreichen US-Aktienmarkt investiert, in Europa dominieren die Schweiz und Großbritannien. Bevorzugte Investitionsbereiche sind Konsumgüter sowie Gesundheits- und IT-Dienstleistungen.

Stärken: Den großen Spielraum bei der Titelauswahl nutzen die Fondsmanager überzeugend. Die Benchmark, der MSCI World-Index, wird seit Jahren outperformt, inzwischen beträgt der Vorsprung gegenüber dem Vergleichsindex mehr als 30 Prozent. Auf Jahressicht liegt der Uni Favorit: Aktien gut zwanzig Prozent im Plus, die Fünfjahresrendite beträgt mehr als 16 Prozent. Die Kosten des Fonds bewegen sich im unteren Durchschnitt vergleichbarer Fonds. Die Ratingagentur Morningstar adelt den Fonds mit der Höchstnote „Fünf Sterne“, die Ratingagentur Feri vergibt die Bestnote "A".

Schwächen: Das Fondsportfolio ist nicht ausgeglichen besetzt, wichtige Länder und Regionen fehlen fast vollständig. So beherbergt der Fonds aktuell kaum Aktien aus dem asiatisch-pazifischen Raum. Der Einsatz von Derivaten erhöht das Anlagerisiko.

Wettbewerber:
Der Siemens Global Growth oder der Alpha Centauri Aktien legen ebenfalls weltweit in Aktien an und erzielen vergleichbare Renditen. Beim Alpha Centauri ist die Gesamtkostenquote (TER) aber nur halb so hoch wie beim Uni Favorit. Der Siemens Global Growth ist durch den Schwerpunkt auf Technologie- und Wachstumsaktien risikoreicher ausgerichtet.

Fazit:
In einem diversifizierten Depot kann der Uni Favorit: Aktien den Bereich internationale Aktien teilweise abdecken. Da er eher auf Value-Aktien zielt, ist er auch als Depotbasis geeignet. Anleger sollten versuchen, den Fonds mit Rabatt zu kaufen. Die DKB Bank berechnet derzeit keinen Ausgabeaufschlag.

Bewertung
Uni Favorit: Aktien
Performance (70 Prozent) Performance (100%) 4 4.0
Kosten (15 Prozent) Gesamtkostenquote (60%) 2 Ausgabeaufschlag (20%) 1 Sparplanfähigkeit (20%) 5 2.4
Risiko (15 Prozent) Risiko (100%) 2 2.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 3.5
Ihre Meinung ist uns wichtig
Max Geißler
Max Geißler
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Max Geißler
Max Geißler

nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de.

Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien).

Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Max Geißler
Max Geißler

nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de.

Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien).

Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: