Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Donnerstag, 29.09.2016 20:40 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Altersvorsorge > Riester-Rente
Artikel bewerten:
AAA
18.12.2014 16:05

Riester-Rente Minijobber sollten Riester-Zulagen prüfen

von Fritz Himmel Autor
Riester-Sparer, die einen versicherungspflichtigen Minijob zusätzlich neben ihrer Haupttätigkeit ausüben, müssen auf die korrekte Höhe ihres Eigenanteils achten.
Riester-Rente Minijobber sollten Riester-Zulagen prüfen
Egal, ob Kellnerin, Veräufer oder Tankwart - Minijobber sollten aufpassen, dass sie die kompletten Riester-Zulagen abräumen
Ab 2013 begonnene Minijobs sind grundsätzlich versicherungspflichtig in der gesetzlichen Rentenversicherung, es sei denn, man hat sich per Antrag davon befreien lassen. Solche 450-Euro-Jobs sind mittlerweile auch als Nebenverdienstquelle in Deutschland weit verbreitet. Riester-Sparer müssen hier folgendes beachten: Wer einen versicherungspflichtigen Minijob neben seiner Hauptbeschäftigung ausübt, sollte beim jährlichen Riester-Check immer beide Einkommen berücksichtigen. „Wird der Minijob bei der Berechnung des Mindesteigenbeitrags vergessen, werden die Zulagen anteilig gekürzt“, sagt Stefan Taschner von der Universa Versicherung.

Eigenanteil-Berechnung bei Riester beachten

Um die kompletten Zulagen zu erhalten, müssen vier Prozent des Bruttovorjahreseinkommens jährlich in den Riester-Vertrag eingezahlt werden, maximal 2.100 Euro. Diese Summe braucht man jedoch nicht alleine aufbringen, denn die staatlichen Zulagen fließen immer in die Berechnung des Eigenanteils mit ein.
Ein aktuelles Beispiel für einen Single: Bei einem Bruttojahreseinkommen der Hauptbeschäftigung von 20.000 Euro beträgt der Mindesteigenbeitrag für die Riester-Rente vier Prozent abzüglich der Grundzulage von 154 Euro, unter dem Strich sind also 646 Euro selbst zu zahlen. Der 450-Euro-Minijob erhöht jedoch das Gesamtbruttojahreseinkommen auf 25.400 Euro und würde einen Mindesteigenbeitrag von 862 Euro pro Jahr erfordern. „Wurde dieser nicht vollständig eingezahlt, sondern stattdessen nur 646 Euro, kommt es zu einer Kürzung der Zulagen, in dem Beispiel von umgerechnet 25 Prozent“, sagt Taschner.

Vor allem die staatlichen Zulagen sorgen bei einem Riester-Vertrag für eine lohnende Rendite, gerade wenn noch Kinder mit im Spiel sind. Daher sollten grundsätzlich alle Riester-Sparer ihre Verträge dahingehend überprüfen und eventuell nötige Zuzahlungen auf jeden Fall bis zum 31. Dezember tätigen, um so noch die maximale Förderung ausschöpfen zu können. Das kann beispielsweise nötig sein, wenn sich das Gehalt - etwa durch einen neuen Minijob - erhöht hat oder eine Kinderzulage weggefallen ist.

Antrag für Riester-Zulagen nicht vergessen

Fernerhin müssen Sparer bis Ende Dezember 2014 ihre staatlichen Zulagen für das Jahr 2012 sichern. „Der Antrag muss bis zum 31. Dezember beim Anbieter des jeweiligen Riester-Produkts eingegangen sein“, sagt Marianne Stietz, Finanzberaterin der Verbraucherzentrale Thüringen. Leider vergessen das noch immer viele Riester-Sparer. Die staatliche Zulage ist jedes Jahr neu zu beantragen. Wird dies versäumt, so verfällt nach zwei Jahren der Anspruch auf die Zulage.

Biallo-Tipp: Sparer können bei ihrem Riester-Anbieter auch einen Antrag auf Dauerzulage stellen. Das weitere Procedere erledigt dann der Anbieter direkt mit der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen. Dadurch wird der Zulagenbetrag dem Riester-Konto jedes Jahr automatisch gutgeschrieben und man geht so auf Nummer sicher und verschenkt kein Geld. Nur Änderungen - wie etwa durch den neuen Minijob - müssten dem Anbieter dann noch gemeldet werden.

Sie haben noch keinen Riester-Vertrag? Mit den Biallo-Vergleichen zur klassischen und zur fondsgebundenen Riester-Rentenversicherung finden Sie ganz einfach eine leistungsstarke Police.
Vergleich Riester-Rentenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:10609
Nach oben
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: