Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Freitag, 30.09.2016 05:12 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Altersvorsorge > Rürup-Rente
Artikel bewerten:
AAA
25.08.2014 11:32

Rürup-Rente Auf Hinterbliebenenschutz bei Rürup achten

von Fritz Himmel Autor
Vor einem Rürup-Vertragsabschluss sollten sich Vorsorgesparer genau über die richtige Absicherung von Hinterbliebenen informieren. Andernfalls ist das Geld weg.
Rürup-Rente Auf Hinterbliebenenschutz bei Rürup achten
Rürup-Rente: Finanzielle Sicherheit lebenslang - und bei Wunsch auch über den Tod hinaus
Eine Rürup-Rentenversicherung verbindet ein Steuersparmodell in der Ansparphase mit einer lebenslangen Zusatzrente im Ruhestand. „Alleinstehende können bis zu 20.000 Euro jährlich geltend machen, gemeinsam veranlagte Ehepaare bis zu 40.000 Euro“, sagt Wolfgang Wawro vom Deutschen Steuerberaterverband. 2014 dürfen Rürup-Sparer 78 Prozent ihrer Beiträge, somit bis zu 15.600 Euro (Ehepaare 31.200 Euro) steuerlich absetzen. 2015 sind es bereits 80 Prozent, bis 2025 steigt der absetzbare Prozentsatz jährlich um jeweils zwei Prozentpunkte an. Damit die Beiträge in der Ansparphase als Sonderausgaben geltend gemacht werden können, muss nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung eine neu abgeschlossene Rürup-Versicherung folgende Bedingungen erfüllen: "Sie darf nur als lebenslange Rente gezahlt werden. Die Auszahlung darf nicht vor dem 62. Lebensjahr beginnen. Die Ansprüche sind nicht übertragbar, nicht beleihbar, nicht veräußerbar und nicht kapitalisierbar.“

Hinterbliebenenschutz bei Rürup prüfen

Ein weiteres wichtiges Kriterium, das man vor dem Vertragsabschluss einer Rürup-Rentenversicherung kennen muss, ist die fehlende Vererbbarkeit, denn im Todesfall gehen die Hinterbliebenen leer aus. Das angesparte Kapital verfällt zu Gunsten der Versichertengemeinschaft. Wer dies verhindern will, muss einen Vertrag mit einem Zusatzschutz für Hinterbliebene anschließen. Diese zusätzliche Versorgung ist jedoch ausschließlich für die nächsten Angehörigen wie den Ehepartner und Kinder, für die Kindergeld bezogen wird, möglich.
Als Absicherungsformen bieten sich bei Rürup verschiedene Varianten an:
  • Absicherung in der Ansparphase: Durch eine Beitragsrückgewähr werden die bisher in den Rürup-Vertrag geleisteten Beiträge als Hinterbliebenenrente an die Familienangehörigen ausbezahlt. Je nach Gestaltung ist per Zusatzvertrag eine einmalige Rückzahlung des aufgelaufenen Kapitals möglich.
     
  •  Absicherung in der Rentenphase: Durch die Vereinbarung einer Rentengarantiezeit erhalten - bei Tod des Rürup-Versicherten kurz nach Rentenbeginn - die Hinterbliebenen bis zum festgelegten Zeitpunkt weiterhin Zahlungen. Als alternative Variante ist auch die Verrentung des Restkapitals möglich. In diesem Fall wird das zum Zeitpunkt des Todes vorhandene Restkapital als Hinterbliebenenrente ausbezahlt.
Vor einer Entscheidung für den Abschluss einer Rürup-Rente, sollten sich Vorsorgesparer die verschiedenen Optionen genau aufzeigen lassen, wie die Hinterbliebenen im Falle des Todes des Rürup-Versicherten jeweils abgesichert sind.

Kriterien für die Absicherung beachten

Aus steuerlicher Hinsicht ist unbedingt zu beachten: Die Kosten für alle ergänzenden Zusatzabsicherungen (Hinterbliebenenschutz, Berufsunfähigkeitsschutz etc.) müssen bei einem Rürup-Vertrag unter 50 Prozent der Beitragssumme liegen. In diesem Fall gelten die Steuervorteile auch für die Zusatzoptionen.
Vergleich Rürup-Basisrentenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:10186
Nach oben
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: