Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Sonntag, 25.09.2016 00:34 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Altersvorsorge > Sofortrente 2015
Artikel bewerten:
AAA
11.01.2015 11:34

Sofortrente 2015 Hierauf kommt es bei der Sofortrente an

von Fritz Himmel Autor
Wer sich kurz vor dem Ruhestand noch eine lebenslange Zusatzrente sichern will, kann eine Sofortrente abschließen. Einige Kriterien sollte man dabei beachten.
Sofortrente 2015 Hierauf kommt es bei der Sofortrente an
Kapitalentnahme, Auszahlungsvarianten, Hinterbliebenenschutz - welche Optionen dürfen es bei der Sofortrente sein ?
Durch eine einmalige größere Einzahlung, etwa 80.000 Euro, gibt es von der Versicherung eine garantierte lebenslange Rente. Diese fließt auch dann weiter, wenn das eingezahlte Kapital längst aufgebraucht ist. Vor dem Abschluss einer Sofortrente sollte man – neben einem genauen Angebotsvergleich hinsichtlich der zu erwartenden Rentenhöhen – auch einige wichtige Kriterien und Unterschiede beachten.

Kapitalentnahme-Optionen bei der Sofortrente

Unvorhergesehene Ereignisse können in jedem Alter auftreten. Eine Kapitalentnahme-Option im Sofortrente-Vertrag ermöglicht dem Ruheständler, bei zusätzlichem Kapitalbedarf während der Rentenphase einen Teil seines eingezahlten Guthabens wieder zu entnehmen. Versicherer wie die Ergo, Canada Life, Debeka oder Hannoversche Leben bieten solche modernen Vertragsmöglichkeiten. Aber auch hier gilt: Prüfen Sie, ob für solche Optionen eventuell Kosten anfallen. So können Sparer etwa bei der Garantie Investment Rente von Canada Life nach dem ersten Jahr und nach Ablauf des fünften ohne jegliche Stornokosten jederzeit wieder Geld entnehmen.

Auszahlungsvarianten bei der Sofortrente

Meist kann ein Sparer zwischen verschiedenen Auszahlungsformen seiner Rente wählen, deren Bedeutung er kennen und verstehen sollte. In der Regel sind dies die konstante, teildynamische oder volldynamische Variante. Empfehlenswert ist die Volldynamik. Hier liegt die Rentenzahlung anfangs zwar niedriger als bei einer konstanten Auszahlung, sie baut sich aber im Laufe der Jahre durch regelmäßige Erhöhungen ständig auf. Entscheidender Vorteil: Die Rente kann nur steigen, eine einmal erreichte Rentenhöhe niemals mehr sinken. Mit der Volldynamik schafft sich der Versicherte somit gleichzeitig einen gewissen Inflationsausgleich. Bei der konstanten Variante ist dagegen später auch eine Reduzierung der Rente möglich, wenn es beim Versicherer mal nicht so gut läuft. Die teildynamische Variante ist eine Mischform, hier kann die Rentenhöhe aber auch wieder sinken.
Lesen Sie auch:

Sofortrente 2015
Kapital auch nach dem Tod absichern

Hinterbliebenenschutz bei der Sofortrente

Zur Absicherung von Hinterbliebenen lassen sich auch bei der Sofortrente Todesfallleistungen vereinbaren. Eine „Rentengarantiezeit“ stellt hier sicher, dass die Rente im Falle eines frühzeitigen Todes bis zum Ende der vereinbarten Garantiezeit an den Bezugsberechtigten weitergezahlt wird. Die Länge der Garantiezeit kann zwischen fünf und 20 Jahren variieren. Die sogenannte „Beitragsrückgewähr“ sichert bei vorzeitigem Tod den Hinterbliebenen die überschüssig eingezahlte Summe. Je nach Anbieter und Tarifmodell wird dann entweder die Altersvorsorge auf die Hinterbliebenen übertragen oder es erfolgt eine Einmalauszahlung des vorhandenen Restkapitals an die Erben.

Tipp: Der Biallo-Sofortrente-Vergleich hilft dabei, eine passende Police zu finden.

Vergleich Sofort-Rentenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:9779
Nach oben
Anzeige
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: