Editorial Schluss mit der „Brexit-Panik“

Kevin Schwarzinger
von Kevin Schwarzinger
29.06.2016
Auf einen Blick

Die Briten verlassen die Europäische Union. Nun herrscht große Verunsicherung auf dem Immobilienmarkt. Zu Recht?

Artikelbewertung
Schrift

Goodbye Britannia

Am 23. Juni hatten sich rund 52 Prozent der britischen Bevölkerung für den Austritt aus der Europäischen Union entschieden. Die Auswirkungen auf die Kapitalmärkte sind zwar aktuell noch schwer einschätzbar, doch für alle Baufinanzierungswilligen ist das Risiko überschaubar. Denn die Bau-Zinsen werden nicht nur von den Kapitalmarktzinsen bestimmt, sondern auch vom Wettbewerb und bankinternen Überlegungen. "Wenn im Falle eines Brexits die Unsicherheit an den Märkten allerdings anhalten wird und auch die Kapitalmarktzinsen niedrig bleiben, verzögert ein möglicher Brexit starke Anstiege der Zinsen für Baukredite weiter hinaus", so Carsten Brzeski, Chefvolkswirt der ING-Diba im Vorfeld.

Fazit: Trotz des Brexits lautet die Devise Ruhe bewahren. Wie sich die Bauzinsen auch entwickeln sollten, ein gründlicher vergleich bleibt Trumpf. So zahlen Immobilienkäufer bei gleicher Kreditsumme, einer Anfangstilgung von 2,50 Prozent und einer Laufzeit von 20 Jahren bei der Allianz 1,66 Prozent effektiven Jahreszins.

Eine Auswahl an günstigen Baufinanzierungs-Anbietern finden Sie hier:

3
 
Anbieter
Monatliche Rate
effektiver
Jahreszins
 
1.
638,33
1,34%
2.
641,67
1,36%
3.
645,00
1,40%
Betrag 200.000 €, Laufzeit 15 Jahre, Beleihung60 %
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit Januar 2016 ist er Volontär.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit Januar 2016 ist er Volontär.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: