Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Sonntag, 25.09.2016 19:22 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Baukredit > Immobilienfinanzierung
Artikel bewerten:
AAA
21.10.2014 09:11

Immobilienfinanzierung Was kosten Änderungen beim Baudarlehen?

von Max Geißler Autor
Manchmal ist es notwendig, das Baudarlehen veränderten Bedingungen anzupassen. Für welche Leistungen halten Banken die Hand auf?
Immobilienfinanzierung Was kosten Änderungen beim Baudarlehen?
In einigen Fällen halten Banken die Hand auf
Bei der Wahl des Baudarlehens steht meist der Kreditzins im Fokus, schließlich geht es hier um viel Geld. Ein preiswertes Darlehen kann gegenüber einem teuren Tausende von Euro günstiger sein. Doch Bauherren und Immobilienkäufer sollten auch Gebühren und Nebenkosten im Blick haben. Denn Vertrags- und Konditionsänderungen können sich summieren, wie eine Umfrage der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ergab. Diese Kosten fallen an:

Baudarlehen auf einen anderen Kreditnehmer umschreiben

Viele Ehepaare kaufen gemeinsam ein Haus. Kommt es später zur Trennung, übernimmt meist der Besserverdienende das Objekt auf eigene Rechnung. Wird der andere Partner aus dem Kreditvertrag entlassen, berechnen Banken dafür Gebühren. Die meisten Banken kassierten laut Verbraucherzentrale 200 bis 300 Euro für die Vertragsumschreibung. Negative Spitze war die Wüstenrot-Bank, die ein Prozent der Darlehenssumme in Rechnung stellte. Bei einer Finanzierung über 200.000 Euro entspricht dies 2.000 Euro! Verbraucherfreundlich zeigte sich hingegen die Sparda Bank West, die den Service gratis anbot.

Baudarlehen - Kreditbetrag oder Monatsrate ändern

Wer unverhofft erbt, kann sich glücklich schätzen. Soll wegen des Geldsegens noch vor der Darlehensabnahme die Kreditsumme vermindert werden, müssen Immobilienkäufer eine sogenannte Nichtabnahmeentschädigung zahlen. Bei deren Berechnung gelten dieselben Regeln wie bei der Vorfälligkeitsentschädigung bei außerplanmäßiger Rückzahlung des Baudarlehens. Manche Banken fordern laut Verbraucherzentrale schon allein dafür Geld, dass sie die Höhe der Nichtabnahmeentschädigung überhaupt ausrechnen. Die Stadtsparkasse Düsseldorf verlangte dafür immerhin 175 Euro.
Lesen Sie auch:

Baufinanzierung
Eigenkapital schützt vor Zinsaufschlag

Obwohl viele Baudarlehen inzwischen flexibel sind, gibt es immer noch Institute, die für die Veränderung der Darlehensrate Gebühren erheben. So fordert beispielsweise die Commerzbank für die nur wenige Minuten dauernde Verwaltungsarbeit stattliche 450 Euro. Besser haben es Kunden von Debeka, DKB, Ergo-Versicherung und ING-Diba - sie dürfen während der Zinsbindung jeweils zwei kostenlose Ratenänderungen an ihrem Baudarlehen vornehmen. Wird die Tilgungsrate herauf- oder herabgesetzt, ändert sich auch die Rückzahlgeschwindigkeit. Möchte der Kreditnehmer einen neuen Ablaufplan haben, kann auch dies Kosten verursachen. So berechnet zum Beispiel die Victoria-Versicherung für einen neuen Ablaufplan 100 Euro. Besser haben es Kunden der Hypovereinsbank, die für diese Leistung keine Gebühren verlangt.

Baudarlehen auf anderes Objekt übertragen

Schwer ins Kontor schlagen kann die Übertragung des Baudarlehens auf eine andere Immobilie. Wer es sich kurzfristig anders überlegt und doch lieber unters Dach anstatt in den ersten Stock zieht, der muss eine bereits eingetragene Grundschuld ändern lassen. Laut Studie kamen hier Kunden der Stadtsparkasse Düsseldorf mit 200 Euro vergleichsweise günstig weg, erneut teuer wurde es bei Wüstenrot mit einem Prozent der Finanzierungssumme. Tief in die Tasche greifen mussten Kunden auch bei der Commerzbank mit 1.200 Euro, der Ergo-Versicherung mit 800 Euro und der ING-Diba mit 750 Euro.

Tipp: Immobilienkäufer sollten vor Abschluss des Baudarlehens die Nebenkosten des Vertrags kritisch prüfen. Unser Baugeldvergleich enthält neben tagesaktuellen Zinsen zum Beispiel Angaben über Schätzkosten, Bereitstellungszinsen und Extrazinsen bei Sondertilgungen. Einfach auf die jeweilige Bank klicken und die Bedingungen vergleichen.

Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter Details gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,12%
1,13%
2.
1,20%
1,23%
3.
1,23%
1,24%
Datenstand: 23.09.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
VV vermittelt auch
OO Online-Konditionen
Leserkommentare
22.10.2014 - von Besserwisser
Tilgungsplan und VFE Berechnung
"Möchte der Kreditnehmer einen neuen Ablaufplan haben, kann auch dies Kosten verursachen. So berechnet zum Beispiel die Victoria-Versicherung für einen neuen Ablaufplan 100 Euro" m.W. nach hat der Verbraucher jederzeit das Recht auf einen kostenlosen Tilgungsplan. § 492 BGB (3) Nach Vertragsschluss stellt der Darlehensgeber dem Darlehensnehmer eine Abschrift des Vertrags zur Verfügung. Ist ein Zeitpunkt für die Rückzahlung des Darlehens bestimmt, kann der Darlehensnehmer vom Darlehensgeber jederzeit einen Tilgungsplan nach Artikel 247 § 14 des Einführungsgesetzes zum bürgerlichen Gesetzbuche verlangen. Gegen die Bepreisung der Berechnung des VFE gibt es m.E. nichts einzuwenden. Die Verbraucherzentralen nehmen doch auch Geld dafür - und dann beschweren wenn es die banken auch machen
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:10381
Nach oben
Top 5 Baufinanzierung
Anbieter eff. Zins  
Hypovereinsbank
1,13 %i
Hypovereinsbank
1822direkt
1,23 %i
1822direkt
Allianz LV
1,24 %i
Allianz LV
Degussa Bank
1,31 %i
Degussa Bank
ING-DiBa
1,43 %i
ING-DiBa
Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre, Beleihung60 %
Infoservice-Baugeld, Foto: Kaarsten/Fotolia.com
Anzeige
Anzeige
ZINS-CHECK
Ihr-persönlicher Zins-Check
.
© 2016 Biallo & Team GmbH