Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Donnerstag, 28.07.2016 02:57 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Baukredit > Baufinanzierung
Artikel bewerten:
AAA
21.12.2015 11:50

Baufinanzierung ENEV 2016 – neue Regeln für Neubauten

von Max Geißler Autor
Häuser sollen sparsamer werden, das fordert die Energieeinsparverordnung 2016. Häuslebauer sollten die höheren Umweltauflagen bei der Baufinanzierung berücksichtigen.
Baufinanzierung ENEV 2016 – neue Regeln für Neubauten
Neue Richtlinien für Neubauten - Der Umwelt zuliebe
Wenn Sie nach dem Jahreswechsel ein neues Haus bauen, müssen Sie Ihr Traumhaus wärmer anziehen. Ab dem 1. Januar 2016 gelten in Deutschland neue Mindestanforderungen für die Dämmung und den Energieverbrauch von Neubauten. Die verbesserte Energieeinsparverordnung (ENEV 2016) fordert einen um 25 Prozent geringeren Primär-Energieverbrauch als ein 2015 errichtetes Gebäude. Der Primärenergiebedarf bezieht sich auf Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung. Zudem steigen die Anforderungen an die Dämmung. Der Wärmeverlust eines Gebäudes an die Umgebung soll über eine dickere Dämmung um weitere 20 Prozent gesenkt werden. Hintergrund der strengeren Regeln sind die von der Bundesregierung gesteckten Klimaziele.

Ab wann gilt die ENEV 2016?

Die ENEV 2016 gilt für alle Neubauten, für die der Bauantrag oder die Bauanzeige ab dem 1. Januar 2016 eingereicht wird. Falls keine Baugenehmigung oder -anzeige erforderlich ist, greift der Baubeginn ab 1. Januar 2016. Die Anforderungen an Wärmedämmung und Anlagentechnik sind für alle beheizten oder klimatisierten Räume verbindlich. Da die strengeren Umweltauflagen höhere Kosten verursachen, sollten Sie als Bauherr den Mehraufwand bei der Baufinanzierung berücksichtigen.

Die niedrigen Bauzinsen spielen Ihnen allerdings in die Karten und erleichtern die Baufinanzierung. So sind zwanzigjährige Baudarlehen derzeit für weniger als zwei Prozent Zinsen erhältlich, etwa bei Allianz Baufinanzierung. Ein Darlehen über 300.000 Euro kostet dort bei 2,5 Prozent Anfangstilgung nur 1.112 Euro im Monat. Nur knapp darüber liegen die Baukredite von 1822 direkt, Hannoversche und Debeka.
 

KfW-Kredite ab 0,75 Prozent Zinsen

Neben Baukrediten von Banken und Sparkassen unterstützt die staatliche KfW-Förderbank den Bau von Ökohäusern mit zahlreichen Programmen:
 
  • Energieeffizient Bauen: In diesem Programm erhalten Sie ab 2016 Baukredite von bis zu 100.000 Euro je Wohneinheit zu Traumzinsen ab 0,75 Prozent. Zudem ermöglicht die KfW künftig Zinsbindungen von bis zu 20 Jahren. Erreicht Ihr Gebäude einen sehr hohen Energiestandard, spendiert die KfW zusätzlich bis zu 5.000 Euro Tilgungszuschuss. Je energieeffizienter Ihre Immobilie, desto höher ist der Zuschuss.
 
  • Erneuerbare Energien – Photovoltaik: Möchten Sie zusätzlich die Sonne zur Stromerzeugung nutzen, können Sie bis zu 100 Prozent der Nettoinvestitionen über die KfW abwickeln. Für Photovoltaikanlagen werden Kredite ab 1,21 Prozent Zinsen bereitgestellt, die Sie wahlweise in einer Summe oder in Teilbeträgen abrufen können. Zudem gewährt die KfW tilgungsfreie Anlaufjahre und hohe Sondertilgungsmöglichkeit.
 
  • Erneuerbare Energien – Speicher: Umstrukturiert wird derzeit das Programm zur Speicherung von Sonnenenergie. Die sogenannten Batteriespeicher werden ab 2016 in den Programmen Erneuerbare Energien (Nr. 270 und 274) sowie Energieeffizient Bauen (153) mitfinanziert. Die genaue Ausgestaltung des Programms ist derzeit noch nicht fest.

Wichtig für Sie: Die KfW-Förderung beantragen Sie über Ihre Hausbank! Die KfW nimmt selbst keine Förderanträge entgegen.

 
Lesen Sie auch:

Baudarlehen mit Ausstiegsrecht
Wann lohnt der Zinsaufschlag?

Zinskommentar
Zur Rente in die eigenen vier Wände

Baufinanzierung
Auch im Zinstief ist Sicherheit Trumpf

Rauchmelderpflicht ab 1. Januar 2016

Eine weitere Neuerung kommt auf Sie zu, wenn Sie bereits ein Gebäude besitzen: Einige Bundesländer schreiben ab kommenden Jahr auch für Bestandsgebäude Rauchmelder vor. Als Eigentümer in Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt müssen nunmehr Rauchmelder nachrüsten. Für Neubauten gilt die Rauchmelderpflicht bereits in fast allen Bundesländern. Nur Berlin und Brandenburg machen noch eine Ausnahme. In Nordrhein-Westfalen müssen bestehende Gebäude bis Ende 2016 in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, mit Rauchmeldern ausgestattet sein.

Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter Details gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,44%
1,45%
2.
1,45%
1,46%
3.
1,50%
1,53%
Datenstand: 27.07.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
VV vermittelt auch
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:11985
Nach oben
Top 5 Baufinanzierung
Anbieter eff. Zins  
Allianz LV
1,25 %i
Allianz LV
Degussa Bank
1,31 %i
Degussa Bank
1822direkt
1,38 %i
1822direkt
Santander Bank
1,59 %i
Santander Bank
ING-DiBa
1,51 %i
ING-DiBa
Darlehensbetrag: 200.000 € Laufzeit: 15 Jahre
Infoservice-Baugeld, Foto: Kaarsten/Fotolia.com
Anzeige
Anzeige
ZINS-CHECK
Ihr-persönlicher Zins-Check
.
© 2016 Biallo & Team GmbH