Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Donnerstag, 29.09.2016 12:08 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Baukredit > Kaufen statt mieten
Artikel bewerten:
AAA
16.07.2014 12:40

Kaufen statt mieten Lohnt sich eine Immobilie für mich?

von Sabina Hoerder Autor
Viele Mieter träumen von einer eigenen Immobilie. Kaufen statt mieten – lohnt sich das für mich? Die Biallo-Baufinanzierungsrechner helfen bei der Antwort.
Kaufen statt mieten Lohnt sich eine Immobilie für mich?
Kaufen statt Mieten: Viele Mieter träumen von einer eigenen Immobilie
Keine Mietsteigerungen mehr, keine Schwierigkeiten mit dem Vermieter, Herr in den eigenen vier Wänden sein - es gibt wohl kaum einen Mieter, der nicht bereits darüber nachgedacht hat, eine Immobilie zu kaufen statt zu mieten. Drei Viertel aller Mieter wünschen sich ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung. Das hat die „Wohntraumstudie 2013" des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp ergeben.

Doch lässt das eigene Budget den Kauf einer Immobilie tatsächlich zu? Und lohnt sich das überhaupt?

1. Aktuelle Miete und Mietpreisentwicklung

Um die künftige Entwicklung der Miete abschätzen zu können, hilft der Biallo-Mieten-Rechner. Grundsätzlich dürfen Vermieter den Mietzins auf die ortsübliche Vergleichsmiete anheben. Allerdings muss dafür zunächst 15 Monate lang die Miete unverändert geblieben sein. Zudem darf sie in drei Jahren insgesamt höchstens um 20 Prozent, in einigen Städten nur um 15 Prozent steigen. Zudem kann der Vermieter nach einer Modernisierung die Miete anheben. 2013 sind die ortsüblichen Vergleichsmieten bundesweit um durchschnittlich 1,3 Prozent gestiegen, so der F+B-Mietspiegelindex.

Was bedeutet das für Sie persönlich? Beispiel: Sie zahlen aktuell 700 Euro an Kaltmiete, gehen von einer voraussichtlichen jährlichen Mietpreissteigerung von einem Prozent aus und möchten gerne wissen, wie sich die Kosten in 20 Jahren entwickeln. Der Biallo-Mieten-Rechner ermittelt für Sie, dass die monatliche Miete auf 854 Euro ansteigen wird und sie rund 185.000 Euro über die Jahre an den Mieter überweisen werden.

2. Immobilie mieten oder kaufen - ein Vergleich

Mit dem Biallo-Mieten-oder-kaufen-Vergleich können Sie berechnen, wie Ihre finanzielle Situation bei einem Kauf aussehen könnte und ob Mieten oder Kaufen für Sie günstiger ist. Greifen wir das oben genannte Beispiel wieder auf: Die besagten 700 Euro Kaltmiete zahlen Sie für eine 55-Quadratmeter-Wohnung in München. Angenommen der Kaufpreis für eine vergleichbare Wohnung liegt bei 200.000 Euro und Sie haben 50.000 Euro Eigenkapital. Bei zwei Prozent Tilgung, 2,4 Prozent Sollzins und einer Rate von rund 650 Euro wären Sie nach knapp 33 Jahren schuldenfrei und würden eine Immobilie im Wert von 278.000 Euro Ihr Eigen nennen (ein Prozent Wertsteigerung angenommen). Die Mietzahlungen wären hingegen verloren. Aus den 50.000 Euro Eigenkapital wären beim Mieter bei 2,5 Prozent Verzinsung rund 113.000 Euro geworden. Praktisch: Der Vergleichsrechner liefert Ihnen bei Zinssätzen, Kosten und Co. realistische Voreinstellungen, Sie können aber auch nach individuellen Vorgaben rechnen, etwa mit einem Immobilienpreis von 215.000 Euro, 3,0 Prozent Kapitalverzinsung und 17.000 Euro Eigenkapital.

Fazit:
Beim Mieten haben sich Ihre Ersparnisse zwar mehr als verdoppelt, doch beim Kauf haben Sie einen höheren Wert geschaffen. Nicht vergessen dürfen Immobilienkäufer, dass Sie zudem Geld für Renovierungen in ihre Immobilie stecken - im genannten Beispiel sollte dennoch weiterhin Kaufen klar lukrativer sein als Mieten.
Lesen Sie auch:

Hausbau
Eigenleistung mindert Kreditbedarf

Interview
Eva Grunwald, Deutsche Bank

Volltilgerdarlehen
Jetzt besonders attraktiv

3. Eigenkapital und möglicher monatlicher Spielraum

Überlegen Sie genau, wie viel Eigenkapital Sie für den Immobilienkauf zur Verfügung haben. Ein Notgroschen sollte weiterhin auf dem Tagesgeldkonto verbleiben – etwa für eine Autoreparatur oder nötige Reparaturen an der neuen Immobilie. Können Sie zudem jeden Monat einen weiteren Betrag in die Finanzierung einbringen? Kalkulieren Sie jedoch vorsichtig: Ist dieses Geld einigermaßen sicher oder könnte bei einem baldigen Jobwechsel oder Nachwuchs das Budget kräftig zusammenschrumpfen? Mit dem Biallo-Baufinanzierung-Rechner können Sie einfach ermitteln, wie viel eine Immobilie bei Ihren zur Verfügung stehenden Mitteln kosten darf.

Tipp: Sie haben sich dafür entschieden, zu kaufen statt zu mieten? Die Kosten dafür lassen sich noch einmal deutlich senken, wenn Sie einen guten und günstigen Baufinanzierer wählen. Der Biallo-Baufinanzierungsvergleich hilft dabei.

Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter Details gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,11%
1,12%
2.
1,16%
1,19%
3.
1,23%
1,24%
Datenstand: 29.09.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
VV vermittelt auch
OO Online-Konditionen
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:9515
Nach oben
Top 5 Baufinanzierung
Anbieter eff. Zins  
Hypovereinsbank
1,12 %i
Hypovereinsbank
1822direkt
1,19 %i
1822direkt
Allianz LV
1,24 %i
Allianz LV
Degussa Bank
1,31 %i
Degussa Bank
ING-DiBa
1,43 %i
ING-DiBa
Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre, Beleihung60 %
Infoservice-Baugeld, Foto: Kaarsten/Fotolia.com
Anzeige
Anzeige
ZINS-CHECK
Ihr-persönlicher Zins-Check
.
© 2016 Biallo & Team GmbH