Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Donnerstag, 01.09.2016 03:49 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Baukredit > Finanzamt
Artikel bewerten:
AAA
08.03.2016 16:16

Finanzamt Steuerliche Aspekte von Miete und Vermietung

von Thomas Brummer Autor
Ganz egal, ob Sie Mieter oder Vermieter sind: Steuern sparen möchten Sie bestimmt. Hier finden Sie einige Anregungen, wie Sie Geld vom Finanzamt zurückbekommen können:
Finanzamt Steuerliche Aspekte von Miete und Vermietung
Mieter und Vermieter können sich beim Finanzamt einiges zurückholen

Steuertipps für Mieter

Wer zur Miete wohnt, kann zum Beispiel sogenannte haushaltsnahe Dienstleistung beim Finanzamt angeben. Dazu zählen etwa Rasen mähen, putzen, bügeln, Schnee schaufeln, auf die Kinder aufpassen oder die Eltern pflegen. Diese arbeiten müssen von einer Firma durchgeführt werden und den Rechnungsbetrag müssen Mieter per Überweisung begleichen. Außerdem sind nur Kosten für Arbeitslohn, Fahrt und Maschinen anrechenbar. Das Finanzamt akzeptiert maximal 20.000 Euro als Gesamtkosten, wovon 20 Prozent – also 4.000 Euro – absetzbar sind. Mieter, die nicht selbst Auftraggeber einer solchen Aktion sind, sondern deren Vermieter aktiv wurde, können den entsprechenden Anteil der Nebenkostenabrechnung beim Fiskus geltend machen.

Ähnliche Möglichkeiten haben Mieter, wenn sie Handwerkerleistungen in Anspruch nehmen. Bis zu einem Höchstbetrag von 6.000 Euro beteiligt sich das Finanzamt mit 20 Prozent an den Kosten. Die maximale Rückerstattung beträgt demzufolge 1.200 Euro. Auch hier gilt: Zahlen Sie per Überweisung. Sollten die Handwerkerkosten in den Nebenkosten versteckt sein, können Sie diese angeben.
Lesen Sie auch:

Wohnen
Neue Regeln für Sie als Vermieter

Miete
So wehren sich Mieter gegen Mieterhöhungen

Vermietung
So können Vermieter die Miete erhöhen

Vermietung
Welche Mieterhöhungen gehen ins Leere?

Ein Mieter, der von Zuhause aus seinen Beruf ausübt, kann sein Arbeitszimmer steuermildernd ansetzen. Hier gilt es jedoch zu unterscheiden, in welchem Umfang das der Fall ist. Selbstständige arbeiten häufig komplett von Daheim aus. Ist das bei Ihnen der Fall, können Sie Miete und Nebenkosten angeben. Ist das nur ansatzweise gegeben – etwa als Lehrer – können Sie 1.250 Euro beim Fiskus angeben.

Ebenfalls interessant für Mieter ist ein Umzug. Denn sollten Sie durch einen Umzug, näher an Ihrem Arbeitsplatz wohnen, können Sie nicht nur länger schlafen, sondern auch Steuern sparen. Das gilt auch, wenn Sie für einen neuen Job umziehen. Kosten, die im Zusammenhang mit diesem Umzug stehen, können Sie in Ihrer Steuererklärung geltend machen.

Steuertipps für Vermieter

Ein Vermieter muss grundsätzlich alle Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung (Anlage V) beim Finanzamt angeben. Seine Steuerlast muss deswegen aber nicht aus allen Nähten platzen. Alle Kosten, die ihm in Zusammenhang mit der Immobilie in einem Jahr entstanden sind, kann er gegenrechnen. Wichtige Posten sind hier etwa Zinsen oder Reparaturen. Ein Objekt, das nach 1924 gebaut wurde, lässt sich jährlich mit zwei Prozent des Kaufpreises abschreiben. Das entspricht bei einem Gebäudekaufpreis von 200.000 Euro bereits 4.000 Euro im Jahr. Die anteiligen Grundstückskosten zählen nicht. Hinzu kommen die Zinsaufwendungen aus dem Baudarlehen. Außerdem können Sie die Grundsteuer ansetzen und etliche weitere Kosten. Die Vereinigte Lohnsteuerhilfe bietet hier eine aufschlussreiche Übersicht, welche Kosten Ihre Mieteinnahmen vor dem Finanzamt mindern.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter Details gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,22%
1,23%
2.
1,24%
1,25%
3.
1,25%
1,28%
Datenstand: 31.08.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
VV vermittelt auch
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:12096
Nach oben
Top 5 Baufinanzierung
Anbieter eff. Zins  
Hypovereinsbank
1,23 %i
Hypovereinsbank
Allianz LV
1,25 %i
Allianz LV
1822direkt
1,28 %i
1822direkt
Degussa Bank
1,31 %i
Degussa Bank
ING-DiBa
1,43 %i
ING-DiBa
Darlehensbetrag: 200.000 € Laufzeit: 15 Jahre
Infoservice-Baugeld, Foto: Kaarsten/Fotolia.com
Anzeige
Anzeige
ZINS-CHECK
Ihr-persönlicher Zins-Check
.
© 2016 Biallo & Team GmbH