Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Montag, 26.09.2016 21:02 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Baukredit > Immobilie modernisieren
Artikel bewerten:
AAA
12.01.2015 14:04

Immobilie modernisieren Mit Fördergeld zur neuen Heizung

von Max Geißler Autor
Eine neue Heizung spart Energie, kostet aber viel Geld. Staatliches Fördergeld verbilligt den Heizungstausch. Welche Fördertöpfe kommen in Frage?
Immobilie modernisieren Mit Fördergeld zur neuen Heizung Finanzportal Biallo.de
Staatliche Zuschüsse, vergünstigte Kredite der KfW Förderbank, flexible Modernisierungsdarlehen der Bank – es gibt viele Möglichkeiten, sein Modernisierungsvorhaben zu finanzieren
In Wohngebäuden entfallen rund 80 Prozent der benötigten Energie auf Raumheizung und Warmwasser. Zwar fallen derzeit Preise für Öl und Gas, doch das dürfte langfristig nur eine Momentaufnahme sein. Ein effizientes Mittel gegen teure Wärmeenergie ist der Einsatz moderner Heiztechnik. Drei Wege zur Finanzierung bieten sich an:

Fördergeld vom Bund

Der Staat unterstützt den Umstieg auf erneuerbare Energien mit zahlreichen Fördermitteln. Gefördert werden unter anderem solarthermische Anlagen, Biomasseanlagen und Wärmepumpen. So bezuschusst beispielsweise das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) Solarheizungen auf Einfamilienhäusern mit bis zu 3.600 Euro. Für Holzpelletheizungen mit Pufferspeicher gibt es bis zu 2.900 Euro und für Wärmepumpen mit Pufferspeicher bis zu 12.300 Euro. Werden verschiedene Maßnahmen kombiniert, gibt es weitere Zuschüsse.

Fördergeld von der KfW

Auch die KfW Förderbank greift Modernisierern im Rahmen ihrer CO2-Gebäudesanierungsprogramme unter die Arme. Im Programm Nr. 430 erhalten Eigentümer Zuschüsse für Einzelmaßnahmen von bis zu zehn Prozent der Kosten. Für eine neue Heizung beträgt die Höchstförderung 5.000 Euro. Für Komplettsanierer, die ihr Haus auf ein sehr hohes Energiesparniveau bringen wollen, stehen bis zu 18.750 Euro an Fördergeld bereit. Außerdem gewährt die KfW Bank langfristige Kredite ab 1,0 Prozent Effektivzins. Das Programm 151 sieht dafür bis zu 75.000 Euro an Kreditvolumen pro Wohneinheit vor. Zusätzlich erhalten Investoren ab 2015 einen Tilgungszuschuss von bis zu 22,5 Prozent der Kreditsumme, wenn nach der Sanierung ein bestimmtes Effizienzniveau erreicht wird. Positiv: Das Programm können sowohl Eigentümer als auch Mieter nutzen. Wichtig: Anträge auf Fördergeld können Bauherren nicht direkt bei der KfW Bank stellen, sondern über eine Geschäftsbank in Deutschland.

Zinsgünstige Kredite von der Bank

Staatliches Fördergeld deckt in der Regel nur einen Teil der Investitionskosten ab. Für die Restfinanzierung eignen sich kleine Modernisierungsdarlehen wie sie die Volksbank Dortmund, die PSD Bank Rhein-Ruhr, die Dortmunder Sparkasse oder die Allianz Versicherung anbieten. Hier kommen Eigentümer bereits ab einem Prozent Zinsen zum Zug, zum Beispiel auch bei der Debeka. Die Bausparkasse vergibt Kleindarlehen sogar schon ab 5.000 Euro Kreditsumme. Häufig liegen die Mindestsummen jedoch deutlich höher, etwa bei 25.000 oder 30.000 Euro - für den reinen Heizungstausch ist das zu hoch. Für kleinere Darlehensbeträge eignen sich preiswerte Ratenkredite. Die PSD Bank Westfalen-Lippe berechnet dafür zum Beispiel nur 4,39 Prozent Zinsen, die Oyak Anker Bank fordert für ihr Online-Darlehen lediglich 4,33 Prozent. Positiv: Ratenkredite erfordern keinen Grundbucheintrag. Mit dem Biallo.de-Ratenkredit-Rechner lassen sich ganz einfach Konditionen vergleichen.


Tipp: Den
Ratenkredit der PSD Bank Westfalen-Lippe kann man jederzeit durch Sondertilgung verringern.

Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter Details gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,11%
1,12%
2.
1,20%
1,23%
3.
1,23%
1,24%
Datenstand: 26.09.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
VV vermittelt auch
OO Online-Konditionen
Leserkommentare
Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.
17.03.2013 - von Till Wollheim
Reine Absatzförderung - keine Ersparnis!
Der Einbau einer neuen Heizung lohnt sich bei hohem Energieverbrauch, wenn man von Öl auf Gas umsteigt, da dieses 30% billiger als Öl ist.Oder wenn die alte heizung defekt ist. Aber um Energie zu sparen, ist es Unfug eine neue heizung einzubauen! Die Kosten der neuen heizung kommen nie wieder rein - außer eben durch den Öl/Gaspreisunterschied. Energetisch spart eine moderne Heizung nichts- selbst ggü. einer uralten!! Unsere Ölheizung von 1971 verbrauchte genausviel wie unsere Gasheizung von 2011 jezuz verbraucht!! Unterschiede resultieren ausschließlich vom Wetter! Till
16.03.2013 - von eva-maria
Ein guter, erster Überblick
Man muss sich schon in die Programme vertiefen, um zu sehen, was es an Fördermittel gibt: Die KfW hat dazu eingehende Darstellungen als pdf-Dateien ins internet gestellt, es lohnt sich, diese Darstellungen durchzuschauen.
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:8026
Nach oben
Top 5 Baufinanzierung
Anbieter eff. Zins  
Hypovereinsbank
1,12 %i
Hypovereinsbank
1822direkt
1,23 %i
1822direkt
Allianz LV
1,24 %i
Allianz LV
Degussa Bank
1,31 %i
Degussa Bank
ING-DiBa
1,43 %i
ING-DiBa
Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre, Beleihung60 %
Infoservice-Baugeld, Foto: Kaarsten/Fotolia.com
Anzeige
Anzeige
ZINS-CHECK
Ihr-persönlicher Zins-Check
.
© 2016 Biallo & Team GmbH