Call-by-Call
  • Die günstigsten Orts- und Ferngespräche
  • Billig ins Ausland telefonieren
  • Beste Verbindungen in die Mobilfunk-Netze
  • Gesprächsziel identifizieren
Fritz Himmel
Fritz Himmel
Telekom-Festnetzkunden sparen mit der Call-by-Call-Methode viel Geld.

Call-by-Call: Einfach und günstig

Festnetzkunden der Deutschen Telekom können über die Methode Call-by-Call viel Geld sparen – die Tarife sind günstig und sicher. Beim Telefonieren mit dem Call-by-Call-Verfahren (zu Deutsch: Anruf für Anruf) sucht man sich für jedes einzelne Gespräch oder Fax – je nach Tageszeit und Zielort – den preiswertesten Call-by-Call-Anbieter aus. Eine vorherige Anmeldung oder Registrierung ist nicht notwendig.

Dies funktioniert für Verbindungen

  • im eigenen Ortsnetz,
  • bei innerdeutschen Ferngesprächen,
  • bei Verbindungen in deutsche Mobilfunknetze,
  • bei Verbindungen in ausländische Festnetze und ausländische Mobilfunknetze,
  • und bei allen Fax-Verbindungen.

Call-by-Call: Günstige Anbieter finden

Im Biallo-Call-by-Call-Rechner erhalten Sie einen schnellen Überblick über die günstigsten Call-by-Call-Tarife aufgelistet nach Anbieter, Wochentagen und Uhrzeiten.

Zuerst legen Sie das Gesprächsziel fest (im Inland, Orts- oder Ferngespräch  / ins Ausland / in deutsche Mobilnetze). Danach drücken sie jeweils auf den Button „die günstigsten Anbieter“ und Sie erhalten eine Liste mit den Tarifen der günstigsten Call-by-Call-Anbieter für Ihr gewünschtes Gesprächsziel.

Die Zuordnung der deutschen Handy-Vorwahlen ist heute nicht mehr eindeutig über die Vorwahl bestimmbar, da die Mobilfunknummer bei einem Anbieterwechsel übernommen werden kann (sogenannte Rufnummernmitnahme). So ist es vorstellbar, dass eine mit 0170 beginnende Handynummer nicht mehr im D1-Netz der Deutschen Telekom liegt sondern beispielsweise im Mobilfunknetz von E-Plus.

Um Gewissheit bei der Netzzugehörigkeit einer deutschen Mobilfunknummer zu erlangen, können Sie bei Ihrem Mobilfunknetzbetreiber eine Anfrage stellen. Bei dem Netzbetreiber Deutsche Telekom (gilt auch für Congstar, Klarmobil, Simply etc.) können Sie per Anruf über die Nummer 4387 eine kostenfreie Auskunft erhalten. Im Mobilfunknetz von Vodafon (gilt auch für BILDmobil, Primacall etc.) gelangen Sie zu den Informationen über die kostenfreie Telefonnummer 12313. Ebenso gebührenfrei erhalten Sie bei E-Plus (gilt auch für Aldi, Blau.de, Simyo etc.) eine Auskunft über die Nummer 10667. Beim Netzbetreiber O2 (gilt auch für Fonic, Tchibo etc.) senden Sie eine SMS mit dem Text „NETZ Rufnummer“ an 4636.


Ausländische Nummern

Haben Sie eine ausländische Telefonnummer vorliegen, von der Sie nicht wissen, ob es sich um eine Festnetz- oder Mobilfunknummer handelt? Wählen Sie bei unserem Rechner den vierten Punkt "Gesprächsziel nach Nummer identifizieren" und geben die Telefonnummer im folgenden Format ein: Länderkennung (z.B. 0061 für Australien) plus Vorwahl (ohne Null) plus Rufnummer.

Call-by-Call: So geht´s

Sie wählen einfach vor der normalen Telefonnummer die Netzkennzahl der jeweiligen Call-by-Call-Gesellschaft. Bei einigen Anbietern hören Sie – bevor die Verbindung aufgebaut wird und Ihnen Kosten entstehen – noch eine kostenlose Tarifansage.

  • Beispiel Ortsnetz: Sie wollen über den Call-by-Call-Anbieter Tele 2 mit der Netzkennzahl 01013 sparen. Sie wählen 01013 und danach die Telefonnummer ohne die Ortsnetzkennzahl.
  • Beispiel Fernzone: Sie wollen von München nach Frankfurt telefonieren. Sie wählen Anbieternetzkennzahl + die komplette Ortsnetzkennzahl + die dortige Rufnummer, also z. B. über den Anbieter Arcor (01070): 01070 069 xxx.
  • Beispiel Mobilfunk: Sie wollen über den Anbieter Sparcall (01028) zu einem D1-Mobilfunk-Handy telefonieren und wählen Anbieternetzkennzahl + Mobilnetzkennzahl + Rufnummer: z.B. 01028 0173 xxx.
  • Beispiel ins Ausland: Sie rufen aus Deutschland nach Wien in Österreich über den Discounter Ventelo (01069) an. Sie wählen Anbieternetzkennzahl + Landeskennzahl + dortige Ortskennzahl ohne Null + dortige Rufnummer, also z.B. 01069 0043 1 xxx.

Die Gebühren für diese Call-by-Call- Gespräche stehen separat unter dem jeweiligen Anbieternamen mit auf der üblichen Telefonrechnung der Deutschen Telekom.

Dringend beachten: Call-by-Call funktioniert nur bei einem Festnetzanschluss der Deutschen Telekom und ist nicht möglich bei Verbindungen zu Sonderrufnummern wie beispielsweise 0180 xxx/ 0137 xxx/ 0900 xxx oder zu Auskunftsdiensten 118 xxx.

Für alle, die über die Call-by-Call-Methode telefonieren gibt es eine interessante Ergänzung:

Wollen Sie ohne Anmeldung und Grundgebühr online gehen? Dann ist Internet by Call (Schmalband) genau das richtige für Sie.

Telefonieren oder Surfen über die Call-by-Call-Methode ist für Sie zu kompliziert? Informieren Sie sich mit unserem DSL-Rechner und vergleichen Sie die besten DSL-Angebote.

Sie möchten in Zukunft nur noch mit Ihren Smartphone telefonieren und ins Internet gehen?

Sehen Sie sich unseren Smartphone-Tarife-Vergleich an.

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: