Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Dienstag, 27.09.2016 19:13 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Energie > Editorial
Artikel bewerten:
AAA
02.03.2016 16:43

Editorial Energiewende in Ihren vier Wänden

von
Sie haben noch nie den Stromanbieter gewechselt? Das ist total einfach und spart bares Geld - vor allem wenn Sie noch in der Grundversorgung stecken.
Editorial Energiewende in Ihren vier Wänden
Birgit Müller, geldsparen.de
Ich habe schon öfter den Stromanbieter gewechselt. Einfach weil ich mal testen wollte, ob das wirklich so schnell und unkompliziert geht. Dafür benötigen Sie lediglich Ihre Postleitzahl und die Anzahl der Personen in Ihrem Haushalt. Mehr nicht. Klingt total einfach? Ist es auch. Nicht nur, weil der neue Stromversorger für Sie sogar die Kündigung beim alten Anbieter übernimmt. Kein lästiger Brief mit dem Inhalt "Hiermit kündige ich meinen Vertrag XY zum" ist also nötig.

Nutzen Sie den Sofortbonus und den Neukundenbonus beim Stromanbieterwechsel

Einfach ist es auch, weil Sie zum Beispiel in unserem Stromvergleich Anbieter mit einen Sofortbonus sehen können. Dieser Sofortbonus ist nicht zu verwechseln mit der früheren Praxis etlicher Billigstromanbieter, die mit Vorkasse-Tarifen auf Kundenfang gingen. Die Pleite von FlexStrom aus 2013 ist Ihnen da vielleicht noch ein Begriff. Kunden zahlten für zwölf Monate im Voraus die Stromrechnung und erhielten dafür einen vermeintlich günstigen Tarif.  Doch das Modell ging nicht auf, weil es regelmäßig neue Kunden gebraucht hätte, die zudem dann treu bleiben, wenn sich die Tarife im Folgejahr erhöhen. Was nicht der Fall war - diese Art Schneeballsystem flog auf. Der Sofortbonus hingegen wird zum Beispiel nach drei Monaten auf Ihr Girokonto überwiesen - die Stromlieferanten warten freilich die Kündigungsfrist ab, um Kunden abzuschrecken, die einfach nur den Sofortbonus in Anspruch genommen hätten. Zusätzlich wird häufig ein Neukundenbonus gewährt, der zum Beispiel entweder nach zwölf Monaten ausbezahlt oder mit Ihrer Stromrechnung verrechnet wird. Wenn Sie bei einem Stromvertrag über 24 Monate auf Nummer sicher gehen wollen, dass Ihr Strompreis nach zwölf Monaten nicht steigt, sollten Sie auf die Preisfixierung über 24 Monate achten - ebenfalls zu sehen in unserem Stromvergleich.

Grundversorgung meist zu teuer

Im Stromvergleich sehen Sie zudem, wie viel Geld Sie im Vergleich zu Ihrem jetzigen Anbieter sparen können. Vielleicht ist dieser gar nicht so übel. Wenn aber doch, vor allem wenn Sie noch in der Grundversorgung stecken, sollten Sie über einen Wechsel nachdenken. Einen Vorteil hat diese teure Grundversorgung allerdings: Wie der Name vermuten lässt, springt dieser immer ein, wenn mal irgendwas mit Ihrem neuen Stromanbieter und Ihrer Stromlieferung schiefgehen sollte - ohne Strom, in einer dunklen Wohnung, müssen Sie also niemals sitzen.

Wichtige Fragen und Antworten zum Thema Energie, Heizkessel, Gasrechnungen und Stromanbieter-Wechsel stellen wir Ihnen in unserem Themenschwerpunkt zusammen. Beginnen Sie noch heute mit der Energiewende in Ihrem Zuhause - zum Beispiel mit einem Wechsel zu einem grünen Stromanbieter: Lesen Sie hier weiter. 

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: biallo.de ID:12177
Nach oben
Top 5 Baufinanzierung
Anbieter eff. Zins  
Hypovereinsbank
1,12 %i
Hypovereinsbank
1822direkt
1,23 %i
1822direkt
Allianz LV
1,24 %i
Allianz LV
Degussa Bank
1,31 %i
Degussa Bank
ING-DiBa
1,43 %i
ING-DiBa
Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre, Beleihung60 %
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH