Strom und Gas Energieversorger wechseln und Geld sparen

Strom und Gas Energieversorger wechseln und Geld sparen

Thomas Brummer
von Thomas Brummer
02.08.2016
Auf einen Blick

Sind Sie auch mit den Energiepreisen unzufrieden? So geht es vielen Bürgern. Die Lösung: Wechseln Sie doch einfach zu einem günstigen Anbieter.

Artikelbewertung
Schrift

Das Ergebnis der Online-Befragung der Verbraucherzentrale ist klar: Die meisten Verbraucher sind unzufrieden darüber, dass die eigentlich sinkenden Energiepreise nicht an sie weitergereicht werden. Die Studie zeigt aber auch, dass viele Haushalte noch nie ihren Versorger gewechselt haben und blieben über all die Jahre beim örtlichen Grundversorger. "Das ist in der Regel am teuersten. Durch einen Wechsel lässt sich hier viel Geld sparen, ohne dass Qualität oder Leistung leiden", sagt Janine Hartmann, Juristin bei der Verbraucherzentrale Sachsen. Wenn Sie Geld sparen möchten, sollten Sie also unbedingt einen Wechsel in Betracht ziehen.

Die Lichter gehen nicht aus

Nahezu die Hälfte der Studien-Teilnehmer gab an, die Sorge zu haben, dass ein Energie-Anbieterwechsel möglicherweise nicht reibungslos über die Bühne gehen würde und sich so Versorgungslücken auftun könnten. "Selbst wenn es beim Wechsel zu Problemen oder Verzögerungen kommt, steht man nie ohne Strom oder Gas da. Die Versorgung ist immer durch den Grundversorger sichergestellt", so Hartmann.

Das müssen Sie vor einem Wechsel beachten

Wählen Sie auf keinen Fall gleich den erstbesten Anbieter aus. Verbraucherschützer raten auf folgende Punkte zu achten: Der neue Anbieter sollte keine Vorkasse verlangen. Außerdem sollte eine Preisgarantie bestehen sowie ein guter Kundenservice bzw. eine gute Erreichbarkeit der Ansprechpartner gewährleistet sein. Hierzu lesen Sie am besten die Kundenbewertungen, die auch im Biallo-Strom-Vergleich sowie im Gastarif-Rechner aufgeführt sind.

Wechseln und etwas Gutes tun

Die meisten Haushalte wechseln aufgrund von Unzufriedenheit mit der Preispolitik ihres Energielieferanten. Doch mit einem Wechsel tun Sie nicht nur Ihrem Geldbeutel etwas Gutes, sondern helfen auch der Allgemeinheit, wie Janine Hartmann weiß: "Die Wechselbereitschaft der Verbraucher beeinflusst maßgeblich auch die Preisgestaltung der Unternehmen. Je mehr Verbraucher wechseln, desto gerechter dürften die Preise werden."

Tipp: Die Verbraucherzentrale Sachsen rät, bei der Suche nach einem günstigen Energie-Anbieter auf ein Vergleichsportal im Internet zurückzugreifen. Nutzen Sie also die Vergleichsrechner von Biallo.de zu den Themen Strom und Gas. Um Preise wirklich miteinander vergleichen zu können, sollte man auch Bonuszahlungen zunächst nicht berücksichtigen, heißt es weiter bei der Verbraucherzentrale Sachsen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Thomas Brummer
Thomas Brummer
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Thomas Brummer
Thomas Brummer

Jahrgang 1985, schloss eine kaufmännische Ausbildung ab. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und war währenddessen als Werkstudent bei LV 1871 und Wealthcap (Fondsgesellschaft von Unicredit) tätig. Nach Beendigung des Studiums schrieb er für das Anlegermagazin „Der Aktionär“. Im Anschluss absolvierte er eine Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf.

Seit Januar 2014 ist er bei biallo.de und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Thomas Brummer
Thomas Brummer

Jahrgang 1985, schloss eine kaufmännische Ausbildung ab. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und war währenddessen als Werkstudent bei LV 1871 und Wealthcap (Fondsgesellschaft von Unicredit) tätig. Nach Beendigung des Studiums schrieb er für das Anlegermagazin „Der Aktionär“. Im Anschluss absolvierte er eine Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf.

Seit Januar 2014 ist er bei biallo.de und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: