Startseite | RSS | Mobil | Inhalt |
Donnerstag, 30.10.2014 18:26 Uhr
Newsletter:
Suche:
Biallo.de - Das Verbraucherportal für private Finanzen
Startseite > Soziales > Bildungsprämie
Artikel bewerten:
AAA
05.08.2012 08:00

Bildungsprämie Geld vom Staat für Weiterbildung

von Anja Lang Autor
Man lernt nie aus! Getreu diesem Motto fördert die Bundesregierung für weitere zwei Jahre die Durchführung von beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen. Die zinsgünstigen Darlehen für Weiterbildungen gibt es jetzt allerdings nicht mehr.
Seit 2008 fördert der Staat mit der Bildungsprämie gezielt Weiterbildungsmaßnahmen für Berufstätige. Dieses Finanzierungsmodell wird es auch weiterhin geben. Für die nächsten zwei Jahre wurden dazu Gelder in Höhe von 35 Millionen Euro bereitgestellt. Anders als früher, besteht die Bildungsprämie inzwischen aber nur noch aus zwei Komponenten, dem Prämiengutschein und dem Weiterbildungssparen. Die dritte Kompenente, das Weiterbildungsdarlehen, wird inzwischen nicht mehr angeboten.
Mehr Netto: Optimieren Sie Ihr Gehalt
Mit dem Gehalts-Optimierer senken sie die Personalkosten Ihres Chefs und erhöhen Ihr Nettogehalt.
Lesen Sie auch:

Studienbeginn
Orientierungslauf für Erstsemester

Komponente eins: der Prämiengutschein

 
Der Prämiengutschein ist ein finanzieller Zuschuss für Weiterbildungsmaßnahmen und richtet sich an Erwerbstätige, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen nicht mehr als 20.000 Euro bzw. als Paar nicht mehr als 40.000 Euro beträgt. Auch Väter und Mütter in Elternzeit können den Prämiengutschein in Anspruch nehmen. Bei dieser Fördermaßnahme beteiligt sich der Staat bis maximal 500 Euro an 50 Prozent der Kosten einer Weiterbildung. Wer einen Prämiengutschein erhalten möchte, muss dazu erst an einem Beratungsgespräch teilnehmen, bei dem die individuellen Vorraussetzungen für die gewählte Weiterbildung geprüft werden.

Komponente zwei: das Weiterbildungssparen

Das Weiterbildungssparen erlaubt vorzeitig Gelder aus einem Ansparguthaben mit vermögenswirksamen Leistungen zu entnehmen, ohne dass dabei der Anspruch auf Arbeitnehmerzulage verloren geht. Bislang galt eine Bindungsfrist von in der Regel sieben Jahren. Dazu wurde extra das Vermögensbildungsgesetz (VermBG) erweitert. Die Neuerung ist im Januar 2009 in Kraft getreten.

Die einzelnen Komponenten sind kombinierbar

Die zwei Komponenten der Bildungsprämie können jede für sich, aber auch miteinander kombiniert in Anspruch genommen werden. So können Interessierte zum Beispiel einen Prämiengutschein erhalten und den Rest der Kosten über das Weiterbildungssparen finanzieren. 

Informationen zum Thema

Weitere Informationen zu diesem Thema erhält man auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung oder über die kostenlose Telefonhotline 0800 - 26 230 00

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben:
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: biallo.de ID:2137
Nach oben
Anzeige
Hier finden Sie Hilfe
Den richtigen Rechtsanwalt für Ihr
Problem in Ihrer Nähe suchen und finden!
Sie suchen einen:
Rechtsanwalt (allgemein)
Rechtsanwalt Sozialrecht
Rechtsanwalt Steuerrecht
Steuerberater
Ihre Postleitzahl:
in Kooperation mit
Ratenkredit Konditionen
Nr. Anbieter eff. Zins  
1 Barclaycard
ab 2,79 %i
zur Bank
2 Targobank
ab 3,45 %i
zur Bank
3 CreditPlus-Bank
ab 3,49 %i
zur Bank
4 Deutsche Bank
ab 4,39 %i
zur Bank
5 Bank11 direkt
ab 4,44 %i
zur Bank
Laufzeit:36 Monate; Darlehensbetrag: 10.000 Euro
Anzeige
Newsletter
i1
i2
i3
i4
Jetzt abonieren
.
© 2014 Biallo & Team GmbH