Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Sonntag, 25.09.2016 00:34 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Geldanlage > Einlagensicherung
Artikel bewerten:
AAA
23.02.2015 14:51

Einlagensicherung So sicher ist Ihr Geld bei Auslandsbanken

von Max Geißler Autor und
Griechenland-Chaos, Russland-Embargo, Spanien-Schwäche: Gefährden die Krisen auch meine Einlagen bei ausländischen Banken? So sind Ihre Spargelder in Europa gegen Bankenpleiten abgesichert:
Nummer sicher: Das Video erklärt, warum bei deutschen Banken Ihre Einlagen auch dann voll abgesichert sind, wenn sie weit höher als 100.000 Euro liegen. Allerdings ist die erhöhte Sicherheit für Anleger auch leicht bei Auslandsanlagen zu erzielen - mit meist höheren Zinsen.                                                  Video: Bankenverband

Deutschlands Anleger sind beunruhigt: Griechen wollen ihre Schulden nicht mehr zurückzahlen - und bringen damit womöglich Banken in ganz Europa in Probleme. Russische Banken stehen wegen des Ukraine-Konflikts vor Schwierigkeiten beim Marktzugang zur EU. Was gerade viele Festgeldanleger sich angesichts solcher Turbulenzen fragen: Wie sicher ist mein Geld bei Banken angelegt, die ihren Sitz nicht in Deutschland, sondern anderswo in der EU haben?

Die Antwort heißt: Der Normalanleger muss kaum um seine Einlagen fürchten. Denn nach der Finanzkrise im Jahr 2008 hat die Europäische Union eine Richtlinie zur Einlagensicherung erlassen, wonach jede Bank in der EU pro Anleger 100.000 Euro Spareinlagen garantieren muss. Für Ehepartner mit Gemeinschaftskonto gelten 200.000 Euro. Die Kapitalgarantie umfasst Guthaben auf Giro-, Tages- und Festgeldkonten, Sparbriefe und Fremdwährungskonten, die auf Euro lauten.

Bis zu dieser Summe bekommen Sie Ihre Einlagen garantiert europaweit zurück. Das gewährleisten jeweils nationale Sicherungssysteme, die nach der europäischen Richtlinie in allen Ländern gleichartig eingerichtet sind. In Deutschland gewährleistet zum Beispiel die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) die Garantie. Das Video oben erklärt Ihnen die Einlagensicherung ganz genau.

So sichern Banken in der EU Ihre Einlagen ab

Wird Geld bei einer ausländischen Bank mit Sitz in der EU angelegt, greift ebenfalls die gesetzliche Garantie von 100.000 Euro. Darüber hinaus sind manche Banken Mitglied im Einlagensicherungsfonds des BdB und garantieren höhere Spareinlagen, etwa die Bank of Scotland, Cortal Consors oder Barclays Bank. Da nicht alle ausländischen Banken dem deutschen Sicherungsfonds angehören, rät Verbraucherschützer Hommel: „Bevor Anleger höhere Beträge überweisen, sollten sie sich über den Umfang des Einlagenschutzes informieren.“ Institute wie die österreichische Autobank oder die niederländische Moneyou gewähren jeweils 100.000 Euro Einlagensicherung, allerdings durch die jeweilige nationale Einlagensicherung.

Tipp: Anlegern mit großem Geldvermögen empfiehlt Chistoph Hommel von der Verbraucherzentrale Bayern: „Wer ganz sicher gehen will, kann Guthaben auf verschiedene Banken verteilen und so die gesetzliche Basissicherung mehrfach in Anspruch nehmen“.

So sichern deutsche Banken Ihre Einlagen ab

Große Geldvermögen sind bei deutschen Geldhäusern sicher. Die meisten Privatbanken gehören neben dem EdB dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) an. Dieser garantiert aktuell Sparguthaben bis zur Höhe von 30 Prozent des haftenden Eigenkapitals der Bank. In der Praxis entspricht dies meist Millionenbeträgen. Großbanken wie die Deutsche Bank oder die Hypovereinsbank garantieren sogar Milliardenbeträge. „Deutscher Einlagenschutz gilt auch für Guthaben bei unselbstständigen Auslandsniederlassungen“, betont BdB-Sprecherin Kerstin Altendorf. Und umgekehrt gilt er auch für Banken mit ausländischen Wurzeln, die aber komplett deutschem Recht und deutschen Sicherungssystemen unterliegen - wie etwa die ING-Diba, die als deutsche Aktiengesellschaft firmiert.

Allerdings gehört nicht jede Bank dem Einlagensicherungsfonds deutscher Banken an. Nichtmitglieder wie die Umweltbank gewähren deshalb nur 100.000 Euro Kapitalschutz. Positiv: Im Ernstfall zahlt der Fonds Spareinlagen plus Zinsen binnen 20 Tagen zurück.

So sicher sind Ihre Einlagen bei öffentlich-rechtlichen Geldhäusern

Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken sowie PSD Banken verfügen über eigene Sicherungsverbünde. Die einzelnen Teilinstitute haften gemeinsam, falls eines in Schieflage gerät. „Kundengelder sind hier ohne Limit gesichert“, sagt Hommel.

Tipp: Im Biallo-Geldanlage-Vergleich erkennen Sie an der Länder-Flagge hinter dem Zinssatz, welche Einlagensicherung beim jeweiligen Angebot greift. Wenn Sie mit der Maus über die Flagge fahren, sehen Sie auch die konkrete Höhe der Absicherung.
Lesen Sie auch:

Festgeld im März
Zinsen gewiss statt Börsenchaos

So funktioniert die Einlagensicherung bei Bausparkassen

Bei Bausparkassen ist zwischen Bausparguthaben und Einlagen auf Sparkonten zu unterscheiden. Während Vermögen auf Bausparverträgen unbegrenzt garantiert sind, schützt der Einlagensicherungsfonds der Bausparkassen Guthaben auf Tages- und Festgeldkonten bis maximal 250.000 Euro pro Kunde ab. 

Versicherungen schützen Ihre Einlagen so

Auch bei den Assekuranzen ist Ihre Geldanlage sicher: Alle deutschen Lebensversicherer gehören dem Sicherungsfonds Protektor an. Der Fonds übernimmt im Pleitefall die Policen und Sparverträge der Versicherten und führt sie bis Fälligkeit fort. Bis zu 1,6 Milliarden Euro stehen zum Ausgleich von Verlusten bereit.

So stark sind die Sicherungsverbünde

Auch größere Turbulenzen haben die Sicherungsverbünde bisher gut weggesteckt: Bislang haben die verschiedenen Sicherungssysteme mehr als 30 Bankpleiten erfolgreich gemanagt. Nur im sehr unwahrscheinlichen Fall „einer großangelegten Pleitewelle wäre aber wohl kein Fonds gewachsen“, sagt BdB-Sprecherin Altendorf. Dann muss der Staat eingreifen. Und das hat ja in Deutschland die Kanzlerin allen Normalsparern garantiert.
Gesamten Vergleich anzeigenFestgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 12 Monate
  Anbieter Details Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00%
100,00
 
Kommentare
1,00%
100,00
2.
 
Kommentare
0,90%
90,00
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
TT tel. Kontoführung möglich
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.
25.05.2014 - von Arno Müller
Einlagensicherung in Zukunft?
Interessant wäre ea auch einmal gewesen, wenn der Autor dieses Artikels auf die zukünftige Sicherung der Einlagen (z.B. Fest-, Tagesgelder) eingehen würde, wenn auch diese Bankkunden bei einer Pleite mit einem Teil ihres angelegten Geldes haften. Die z.Zt. in Deutschland existierende zusätzliche Einlagensicherung für Anlagen über 100.000€ gibt es dann ja nicht mehr. Sie soll ja durch einen europ. Sicherungsfonds abgelöst werden. Ist es dann sinnvoll, auch bei deutschen Banken nur 100.000€ anzulegen??? Da werden sich deutsche Banken freuen, wenn Kunden ihre Gelder abziehen, um das Geld auf mehrere Banken zu verteilen!!! Zu diesem Problem äußert sich bislang niemand. Seltsam... Bis der europ. Sicherungsfonds aufgebaut ist, dauert es doch Jahre... Ich bin gespannt, ob wenigstens das Biallo-Team versucht, diese Frage zu klären!?
11.06.2012 - von HLKKLMN
Theoretisch ein super Artikel
Das ist ja ein Klasse Artikel. Liebe Sparer, No Panic. Alles was hier erwähnt wird, ist nicht mal das Papier wert, auf dem es garantiert wird. Da können Kauphting Edge Bank oder Noa Bank Kunden ein Lied davon singen. Nichts als Bürokratie sage ich nur. Und das beste ist der letzte Abschnitt: "„Einer großangelegten Pleitewelle wäre aber wohl kein Fonds gewachsen“, sagt BdB-Sprecherin Altendorf. Hier könne nur der Staat helfen". Alles auf den Staat, der hat ja genug. Komisch nur, dass die Zusage von Merkel bei der Finanzkrise 2008 bei der Noa Bank nicht gegolten hat. Liebe Sparer, legt das Geld ruhig bei Banken an, die euch mit hohen Zinsen das Gelbe vom Ei versprechen. Der Staat richtet es schon.
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
ID:6946
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,75 %
Atlantico
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Vaba Banka
1,00 %
Vaba Banka
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: