Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Dienstag, 27.09.2016 02:07 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Geldanlage > Fehler beim Geldtransfer
Artikel bewerten:
AAA
13.02.2014 13:51

Fehler beim Geldtransfer So bekommt man sein Geld zurück

von
Geld im Automaten stecken gelassen oder auf ein falsches Konto überwiesen - Fehler wie diese passieren immer wieder. So bekommen Sie Ihr Geld zurück.
Fehler beim Geldtransfer So bekommt man sein Geld zurück Finanzportal Biallo.de
Nicht aufmerksam beim Geldanheben? Wer an etwas anderes denkt hat vielleicht nur die Karte mitgenommen

Geld im Automaten vergessen

Es klingt absurd, aber es passiert: Man hebt Geld am Geldautomaten ab und steckt, in Gedanken versunken, die Karte wieder ein, lässt aber das Geld stecken. Kein Grund zur Panik! Denn nach rund 30 Sekunden zieht der Automat das Geld wieder ein. Trotzdem muss man sich sofort bei der Bank melden, damit das Geld wieder dem eigenen Konto gutgeschrieben werden kann.

Jeder Auszahlvorgang am Automaten wird dokumentiert. So fällt bei der Abrechnung leicht auf, wenn mehr Geld im Automaten vorhanden sei, als ausgezahlt wurde. Da auf dem Kontoauszug des Betroffenen der Abhebungsvorgang dokumentiert ist, kann leicht nachvollzogen werden, wem das Geld gehört. Für die Rücküberweisung darf die Bank keine Gebühr verlangen. Dies ist ein Dienstleistungsservice.

So reagieren Sie im Ernstfall richtig

 
  • Notieren Sie Uhrzeit, Standort und Geldbetrag der abgehoben wurde.
     
  • Halten Sie nach Zeugen Ausschau, die bestätigen können, dass Sie sich zum angegeben Zeitpunkt am Automaten befanden.
     
  • Melden Sie sich umgehend bei der Bank. Abends oder an Feiertagen sollten Sie das spätestens am nächstfolgenden Werktag erledigen. Besser ist, Sie senden gleich ein Fax oder eine E-Mail an die Bank.

Pech hat man allerdings, wenn gleich der nächste Kunde hinter einem wartet und das Geld wegnimmt. Hebt dieser dann mit seiner eigenen Karte noch zusätzlich Geld ab, könnte man den Täter mit Hilfe der Überwachungskamera identifizieren. Dabei ist man aber auf die Mithilfe der Bank angewiesen. Verpflichtet ist sie dazu nicht.
Lesen Sie auch:

Girokonto Vergleich
Welche Bank zahlt noch Zinsen?

Tippfehler bei der Überweisung

Auch bei Überweisungen kann es zu ärgerlichen Fehlern kommen: Wenn man sich beispielsweise bei der Kontonummer vertippt oder Überweisungsscheine falsch oder unleserlich ausfüllt und das Geld fälschlicherweise einem anderen Konto gutgeschrieben wird, haftet man selbst. Denn Banken sind nicht mehr dazu verpflichtet, die Kontonummer mit dem Namen des Kontoinhabers abzugleichen.

Existiert unter der Kontonummer gar kein Konto, erhält man das Geld meist automatisch wieder zurück auf sein Konto. Möglicherweise gibt es aber unter der falschen Nummer ein Konto. Um das Geld dann zurückzuholen, benötigt man eine Einverständniserklärung des Empfängers, auch wenn ihm das Geld gar nicht zusteht. Weigert dieser sich, benötigt man einen Anwalt, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Die Banken verlangen Gebühren für Nachforschungsaufträge bzw. Überweisungswiderrufe. Die Kosten liegen bei etwa zwischen 10 und 15 Euro. Bei manchen Banken ist nur ein erfolgreicher Überweisungswiderruf kostenpflichtig, bei anderen fällt die Gebühr in jedem Fall an. 

Geldautomat zahlt kein Geld aus

Es passiert übrigens auch umgekehrt: Man hebt Geld ab, aber der Geldautomat spuckt es nicht aus. Aufgrund eines technischen Defekts kann das durchaus möglich sein. Das versetzt Kunden meist in große Sorge, ob das Geld nun abgebucht wird, obwohl man nichts erhalten hat. Auch dann sollte man sich sofort bei der Bank melden.
Die Bank ist verpflichtet, dem Kunden den Auszahlvorgang zu dokumentieren. In der Regel laufen diese Fälle reibungslos ab. Wenn einem so etwas allerdings im Ausland geschieht, ist man auf die Kooperation der ausländischen Bank angewiesen. Da kann es durchaus zu Streitigkeiten kommen.

Tipp:
Bevor man einen Anwalt engagiert, kann man sich bei Bankstreitigkeiten immer auch an den Ombudsmann der privaten Banken wenden. (Bundesverband deutscher Banken, Postfach 04 03 07, 10062 Berlin).
  Anbieter Details Ertrag pro Jahr
Sie sparen pro Jahr 
 
1.
 
Kommentare
+9,15 € 
73,05 gespart
2.
 
Kommentare
+5,34 € 
69,24 gespart
3.
+4,58 € 
68,48 gespart
Datenstand: 21.09.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:3871
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,75 %
Atlantico
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Vaba Banka
1,00 %
Vaba Banka
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: