Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Donnerstag, 29.09.2016 01:52 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Artikel bewerten:
AAA
03.07.2014 14:48

EZB Draghi lässt Sparer verzweifeln

von Thomas Brummer Autor
Aus Frankfurt gibt es heute keine Entwarnung für deutsche Sparer, sie müssen sich weiterhin mit dem Minizins arrangieren.
EZB Draghi lässt Sparer verzweifeln
Sparer verzweifeln an der Geldpolitik der EZB
Die Europäische Zentralbank belässt den Leitzins bei 0,15 Prozent. Das haben die Währungshüter heute in Frankfurt bekannt gegeben. Die EZB bleibt damit ihrem Kurs der ultralockeren Geldpolitik treu. Experten rechnen erst einmal mit keiner Abkehr von dieser Politik. Eine weitere Absenkung hätte die meisten Marktbeobachter entsprechend verwundert, denn bereits auf der Juni-Sitzung wurde der ohnehin schon niedrige Leitzins auf ein Rekordtief gesenkt. Der Einlagenzins, also jener Zinssatz, den Banken auf EZB-Guthaben erhalten, wurde erstmals negativ. Die Notenbanker dürften wohl erst einmal die Wirkungen ihrer Maßnahmen abwarten wollen. Denn neben der lockeren Zinspolitik brachten die Frankfurter Zentralbanker auch ein beispielloses Anti-Krisenpaket auf den Weg.

Neben dem Ziel die europäische Wirtschaft – vornehmlich die südeuropäische – anzukurbeln, hieß es außerdem aus Frankfurt, man wolle ebenso einer Deflation aus dem Weg gehen. Der Zielwert der EZB ist eine Inflationsrate von knapp unter zwei Prozent. Allerdings hat sich in Sachen Inflation nicht viel getan: der Wert verharrt im Juni bei 0,5 Prozent.
Lesen Sie auch:

Fan-Anleihe
Fünf Prozent und mehr

EZB sorgt für Freude und Enttäuschung

Verhaltene Freude zeigte sich jedoch bei den Aktionären. Von den 30 Dax-Unternehmen sind heute 27 im Plus. Werfen Sie also einen Blick in unseren Fondsvergleich. Aber auch für Baufinanzierer ist der heutige Tag nicht der schlechteste. Der Biallo-Index für zehnjährige Baukredite erreicht heute mit effektiven 2,23 Prozent einen erneuten Tiefstand. Weniger glücklich dürften da die Sparer dreinschauen. Wer 25.000 Euro für ein Jahr auf ein Festgeldkonto legt, kann derzeit mit lediglich 0,71 Prozent Zinsen rechnen. Bei Top-Anbietern ist aber dennoch mehr als doppelt so viel drin. Ein Blick in den Festgeld-Rechner zu werfen, kann also nicht schaden.
Gesamten Vergleich anzeigenFestgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 12 Monate
  Anbieter Details Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00%
100,00
 
Kommentare
1,00%
100,00
2.
 
Kommentare
0,90%
90,00
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
TT tel. Kontoführung möglich
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:9953
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,75 %
Atlantico
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Vaba Banka
1,00 %
Vaba Banka
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: