Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Sonntag, 25.09.2016 10:48 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Geldanlage > Kapitalaufbau
Artikel bewerten:
AAA
29.09.2015 09:28

Kapitalaufbau Ihre 6 Schritte zum sicheren Vermögen

von Max Geißler Autor
Erfolgreicher Vermögensaufbau erfordert Ausdauer und einen ausgewogenen Anlagemix. Die richtige Strategie führt Sie auch im Zinstief zum Erfolg.
Kapitalaufbau Ihre 6 Schritte zum sicheren Vermögen
Sicheres Vermögen braucht viele Hände
Privater Kapitalaufbau hängt von vielen Faktoren ab: Ihrer eigenen Lebenssituation, Ihrem Einkommen, Ihrer Risikobereitschaft sowie dem Sparhorizont. Wenn Sie wenig Zeit haben und Risiken scheuen, werden Sie spekulativer anlegen als eine Familie mit langfristigem Planungshorizont und hohem Sicherheitsbedürfnis. Die verschiedenen Anforderungen an eine Geldanlage unter einen Hut zu bringen, ist nicht leicht. Nur eine abgestimmte Strategie kann die einzelnen Wünsche gewinnbringend kombinieren. Grundsätzlich gilt: Wer dauerhaft und regelmäßig spart, der wird – mit dem richtigen Anlagemix – seine persönlichen Ziele erreichen.

1. Sicherheit oder Rendite?

Sie als Sparer stehen vor dem grundsätzlichen Problem, dass die drei Haupteinflussfaktoren beim Kapitalaufbau nie unter einen Hut zu bringen sind: Risiko, Rendite, Liquidität. Anlagen, die alle drei Kriterien in gleicher Weise erfüllen, gibt es nicht. Stets überwiegt eine Seite, die anderen kommen mehr oder weniger zu kurz. Soll das Geld beispielsweise möglichst sicher angelegt sein, mangelt es regelmäßig an Rendite und umgekehrt. Für Sparer ist es daher wichtig, sich bewusst zu machen, welches dieser drei Ziele sie vorrangig verfolgen wollen. Daran orientiert sich die Auswahl der Investments. Allerdings sollte man nie einseitig sparen, sondern den Sparbetrag auf verschiedene Anlageklassen verteilen. Infrage kommt die gesamte Vermögenspalette, etwa Aktien, Fonds, verzinste Geldanlagen, Immobilien und alternative Investments. Wichtig ist eine möglichst ausgewogene Mischung.

2. Tagesgeld als Liquiditätsreserve

Zunächst gilt es, eine Notfallreserve aufzubauen. Sie hilft Ihnen, dass Sie bei kurzfristigen Mehrausgaben nicht auf den teuren Dispokredit des Girokontos zurückgreifen müssen. Die Verbraucherzentralen empfehlen, zwei bis drei Nettogehälter als Liquiditätsreserve auf einem Tagesgeldkonto vorzuhalten. Tagesgeld hat den Vorteil, dass es jederzeit verfügbar ist, keine Gebühren kostet und höhere Zinsen abwirft als ein Sparbuch. Langfristig attraktive Zinsen nicht nur für Neukunden bieten zum Beispiel Moneyou (0,95 Prozent), Denizbank (0,90 Prozent) und Amsterdam Trade Bank (0,85 Prozent).

3. Kapital für Anschaffungen ansparen

Steht Ihre Notfallreserve, beginnt der Vermögensaufbau für Sie. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist das Ansparen von Kapital für potentielle Anschaffungen, etwa für Ihr neues Auto oder für Eigenkapital für das angestrebte Eigenheim. Ist bereits etwas Kapital vorhanden, bietet Festgeld sichere Renditen ohne Gebühren und Kursverluste. Wichtig ist, dass der Ertrag des Festgelds über der Inflationsrate liegt, ansonsten entwertet sich das Vermögen. Festgeld mit gutem Wertzuwachs bietet aktuell die J&T Banka, die bei 36-monatiger Laufzeit immerhin zwei Prozent Zinsen zahlt. Ebenfalls deutlich über der Inflationsrate liegen die Festgelder von Denizbank, Renault Bank direkt und der italienischen Banka Sistema. Wer monatlich Geld bei Seite legen möchte, der kann Kapitalaufbau mit einem variabel verzinsten Banksparplan betreiben. Zwar sind die Sparzinsen derzeit nicht üppig, doch kommt die Zinswende, kann es mit den Renditen schnell bergauf gehen.

4. Chancenreicher Vermögensaufbau mit Aktien und Fonds

Für den langfristigen Vermögenaufbau empfehlen sich Sparpläne mit Aktienfonds, denn sie verteilen Ihr Anlagerisiko auf viele Aktien und gleichen so Wertschwankungen aus. „Wer regelmäßig einen festen Betrag in Investment- oder Indexfonds investiert, profitiert vom sogenannten Cost-Average-Effekt“, sagt Daniel Schneider, Leiter Investing bei Comdirect. Grund: In schwachen Börsenphasen landen mehr preiswerte Fondsanteile im Depot als in starken Börsenphasen, wenn die Anteile teurer sind. Unterm Strich entsteht ein günstiger Durchschnittspreis. Erfolgreichen Kapitalaufbau leisten Sparpläne mit deutschen und internationalen Aktienfonds. Laut Fondsverband BVI erzielten sie in den vergangenen 25 Jahren Durchschnittsrenditen von 7,0 bzw. 6,5 Prozent. Wichtig ist, nur einen Teil seines Sparbetrags in Börsenpapiere zu investieren und die Verkaufsgebühren gering zu halten. Viele Direktbanken gewähren 100 Prozent Rabatt beim Fondskauf, etwa Comdirect, Consorsbank und ING-Diba.

Unser Tipp: Indexfonds (ETFs) kosten Sie nur wenige Zehntel an Gebühren.

5. Betongold als Sicherheitsanker

Immobilienbesitz sollte Bestandteil jeder Vermögensbildung und -sicherung sein. Eigenheime und vermietete Immobilien sind wertstabil und unterliegen nicht den Einflüssen launischer Kapitalmärkte. Außerdem bietet Ihnen das sogenannte Betongold angemessenen Inflationsschutz und sorgt dank der Wertsteigerung von Grund und Boden für steten Vermögenszuwachs. Im Alter profitieren Sie als Eigennutzer beispielsweise von eingesparten Wohnkosten, als Vermieter von Mieteinkünften und Steuervorteilen. „Niedrige Kreditkosten machen die Baufinanzierung derzeit besonders preiswert“, erklärt Christoph Zschaetzsch, Leiter Baufinanzierung bei der Deutschen Bank. Zehnjährige Baudarlehen kosten derzeit weniger als anderthalb Prozent Zinsen, etwa bei Santander Bank, 1822 direkt oder Allianz.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter Details gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,12%
1,13%
2.
1,20%
1,23%
3.
1,23%
1,24%
Datenstand: 23.09.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
VV vermittelt auch
OO Online-Konditionen

6. Altersvorsorge nicht vernachlässigen

Die stetig sinkenden Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung können Sie nur durch privaten Vermögensaufbau ausgleichen. Besonders prädestiniert hierfür sind öffentlich geförderte Vorsorgeprodukte wie Riester- und Rürup-Renten sowie die betriebliche Altersvorsorge (baV). Zuschüsse und Steuervorteile begrenzen den finanziellen Eigenaufwand während der Sparphase, bei der betrieblichen Altersvorsorge fließen die Beiträge brutto für netto auf das Vorsorgekonto. Legen Sie Wert auf geringe Abgaben im Alte, profitieren Sie von einer steuerbegünstigten privaten Rentenversicherung. Wichtig sind Durchhaltevermögen und Spardisziplin.

Unser Tipp: Besonders chancenreichen Kapitalaufbau ermöglichen Ihnen fondsgebundene Riester-Renten und fondsbasierte Rentenversicherungen.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
  Anbieter Details Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,10%
27,53
2.
1,00%
25,00
3.
0,80%
20,01
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
NKNK nur für Neukunden
TT tel. Kontoführung möglich
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Kaesler Media / Shutterstock.com ID:11691
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,75 %
Atlantico
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Vaba Banka
1,00 %
Vaba Banka
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: