Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Montag, 26.09.2016 10:43 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Geldanlage > Hochzins-Festgeld
Artikel bewerten:
AAA
31.08.2015 10:53

Hochzins-Festgeld So sicher ist der Superzins beim Weltsparen

von
Höhere Zinsen als der Wettbewerb bieten die Festgeld-Angebote von Weltsparen. Wie das möglich ist - und was Sie dabei beachten müssen? Das beantwortet dieser Text:
Hochzins-Festgeld So sicher ist der Superzins beim Weltsparen
Mehr Geld durch Hochzins-Festgeld: Das Weltsparen-Team mischt den Markt auf - und bringt auch dem Normalanleger anständige Renditen für die sichere Anlage
Börsenturbulenzen, Niedrigzins-Zeiten, horrende Immobilienpreise: Es ist gar nicht so leicht, in diesen Zeiten als Normalanleger einen  sicheren Geld-Parkplatz zu finden. Gerade bei Festgeld sind etwa für die einjährige Anlage im Schitt des unabhängigen Vergleichs der Biallo-Datenbank aus 107 Anbietern gerade einmal 0,56 Prozent Zinsen zu erzielen.

Doch es geht auch wesentlich mehr. Außerhalb der deutschen Grenzen bekommen Anleger deutlich höhere Zinsen für ihr Festgeld. Darum bietet der Vermittler Weltsparen.de hier bei biallo.de mehrere Hochzins-Festgelder aus dem EU-Ausland. Hinter Weltsparen steht ein Team von Experten mit mehr als 50 Jahren Erfahrung, auch bei führenden Banken in Deutschland, der Schweiz, Osteuropa und Asien. Sie suchen Partnerbanken aus Europa, die ein solides Geschäftsmodell besitzen und daher langfristig attraktive Zinsen bieten können.

Die Banca Sistema aus Italien, die Alior-Bank aus Polen, die J&T Banka aus Tschechien oder die First-Save aus Großbritannien schieben sich so auf Top-Positionen in ihrem Segment. Auf Sicherheit müssen die Kunden dabei kaum verzichten. Denn die europaweit harmonisierte Einlagensicherung gilt  in der EU gleichermaßen überall.

Die Zinsmärkte in der EU sind lokal jedoch nach wie vor sehr unterschiedlich. In anderen EU-Ländern können Kunden darum Geld zu höheren Zinsen anlegen, oft sogar bei den gleichen Banken, die in Deutschland weniger Zins gewähren. Weltsparen vermittelt solche Anlagen - und übernimmt den Prozess, den Kunden bei der Partnerbank zur Kontoeröffnung persönlich zu identifizieren. Hier erfahren Sie ganz genau, wie das geht:

Wie funktioniert Weltsparen?

Bei Weltsparen können Sie attraktive Festgelder von europäischen Banken abschließen - online und ohne in das jeweilige Land reisen zu müssen. So funktioniert's:

  1. Sie wählen aus unserem Festgeld-Rechner das Festgeld mit den für Sie besten Konditionen. Mit einem Klick rechts auf das grüne Feld landen Sie bei einem Angebot von Weltsparen auf deren Seite weltsparen.de.
  2. Dort eröffnen Sie ein sogenanntes Weltspar-Konto bei der Frankfurter MHB-Bank. Dafür müssen Sie sich einmalig bei der Deutschen Post in einer Filiale Ihrer Wahl per Postident identifizieren. Sie erhalten Ihre Zugangsdaten daraufhin postalisch.
  3. Wählen Sie ein Festgeld im Onlinebanking von Weltsparen aus. Die Kontoeröffnung bei der Partnerbank und Überweisung erfolgt automatisch. Ihnen entstehen dafür keine Kosten. Sie erhalten Kontoauszüge und eine Bestätigung der Partnerbank in Ihre elektronische Postbox im Onlinebanking.
  4. Am Ende der Laufzeit überweist die Partnerbank Ihnen das Geld mit Zinsen (abzüglich etwaiger einbehaltener Steuern) zurück auf Ihr Weltspar-Konto. Von dort können Sie die Zahlung auf Ihr hinterlegtes Referenzkonto weiterleiten. Falls Sie Ihr Festgeld vor Ende der Laufzeit verlängern möchten, dann sollten Sie einfach rechtzeitig Bescheid geben.

Wie werde ich Kunde bei Weltsparen?

  1. Auf der Webseite www.weltsparen.de oben rechts auf „Kunde werden“ klicken und das Registrierungsformular ausfüllen.
  2. Mit Ihren Registrierungsunterlagen sich in einer Postfiliale für Ihr Weltspar-Konto legitimieren.
  3. Online-Festgelder der Partnerbanken abschließen.
     

In welcher Höhe sind die Guthaben auf dem Festgeldkonto bei der Partnerbank von einer Einlagensicherung abgedeckt?

Die Einlagensicherung für Ihr Festgeld bei den europäischen Partnerbanken von Welsparen beträgt 100.000 Euro (bzw. Gegenwert in Landeswährung) je Partnerbank. In ganz Europa sind die Mindestanforderungen an die nationalen Einlagensicherungen harmonisiert (Richtlinien 94/19/EG und 2009/14/EG).

Außerhalb der EU ist derzeit nur Norwegen unter den Ländern der Partnerbanken vorgesehen. Dort beträgt die Einlagensicherung pro Kunde und Institut umgerechnet etwa 240.000 Euro.

Der Kunde als Vertragsnehmer ist als einziger anspruchsberechtigt gegenüber der Bank. Die Abwicklung ist zwar in allen Ländern unterschiedlich, EU-weit darf sie aber nie länger als 20 Tage dauern. Ab 1. Juni 2016 muss die Entschädigungseinrichtung spätestens nach sieben Tagen zahlen.

Weltsparen selbst kooperiert mit der MHB-Bank, die seit 1973 ein in Deutschland zugelassenes Kreditinstitut ist. Die MHB-Bank steht unter der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Konten bei der MHB-Bank unterliegen der gesetzlichen deutschen Einlagensicherung.

Welche Unterlagen sind für die Eröffnung eines Festgeldes im Ausland erforderlich?

Für die Kontoeröffnung benötigt Weltsparen den Kontoeröffnungsantrag bei der Partnerbank (im Original oder als Kopie; abhängig von den formalen Voraussetzungen der jeweiligen Partnerbank) sowie den Ausweis des Kunden. Eine Ausweiskopie liegt dabei entweder im Rahmen des Postident-Verfahrens bereits vor - oder Sie laden Ihren Ausweis im Onlinebanking hoch, wenn Sie nach der Auswahl eines Festgeldangebotes dazu aufgefordert werden. Verlangt eine Partnerbank einen Reisepass, finden Sie diese Informationen im jeweiligen Produktinformationsblatt.
Der Kunde muss zudem eine natürliche Person sein, volljährig, im eigenen Namen handeln, eine deutsche Meldeadresse sowie ein Referenzkonto bei einer Bank in Deutschland haben. Um das Angebot nutzen zu können, benötigen Kunden zudem eine gültige E-Mail-Adresse, den Zugang zu einem Computer und zum Internet sowie einen Acrobat Reader, um die Auszüge zu lesen.

Darüber hinaus ist erforderlich, dass Kunden die Geschäftsbedingungen, die Sonderbedingungen, das Preis- und Leistungsverzeichnis, die Datenschutzerklärungen und Datenweitergabe sowie die Hinweise zum Fernabsatzgesetz der Vertragspartner von Weltsparen akzeptieren.

Wie erreiche ich Weltsparen?

Der Kundenservice von Weltsparen steht Kunden telefonisch unter der Festnetznummer 030 - 770 191 291030 - 770 191 291 von Montag bis Freitag zwischen 8.30 Uhr und 16.30 Uhr sowie per E-Mail unter kundenservice@Weltsparen.de zur Verfügung. Im Login-Bereich des Onlinebanking können Sie zudem das Kontaktformular nutzen. Persönliche Beratung oder Auskünfte bezogen auf die Anlageentscheidung für ein einzelnes Festgeld leistet Weltsparen aber nicht.

In welcher Währung wird das Festgeld angelegt?

Je nach Ihrer getroffenen Wahl und dem Angebot unserer Partnerbanken wird die Währung des Festgeldes bestimmt. So können Kunden zwischen einem Festgeld in Euro oder einer alternativen Währung (geplant: NOK, SEK, GBP) entscheiden. Derzeit werden allerdings ausschließlich Festgelder in Euro angeboten.

Welche Kosten entstehen für den Kunden?

Es entstehen keine Kosten für die Eröffnung und Führung des Weltspar-Kontos sowie der Festgelder bei den Partnerbanken, inklusive Postident, Auslandsüberweisungen, Saldenbestätigungen, Kontoauszügen und deutschem Kundenservice. Für zusätzliche und besonders aufwändige Leistungen können im Einzelfall Kosten anfallen.

Welche Kontoauszüge erhalte ich?

Kunden erhalten von Weltsparen jeweils nach Abschluss eines Kalenderjahres eine Saldenbestätigung in Ihrer elektronischen Postbox im Onlinebanking. Weitere Unterlagen liegen dort ebenfalls bei Bedarf vor. Zum Abschluss eines Festgeldes erhalten Kunden von der Partnerbank einen finalen Kontoauszug im PDF-Format, aus dem alle notwendigen Informationen hervorgehen.

Einzelheiten zum Festgeld gibt es im gesicherten Onlinebanking unter „Mein Weltspar-Konto“ > „Umsätze anzeigen“. Die Angaben sind tagesaktuell.

Was geschieht am Ende der Laufzeit eines Festgeldes?

Kunden können während der Laufzeit entscheiden, ob das Guthaben bei Fälligkeit des Festgeldes ihrem Weltspar-Konto gutgeschrieben werden oder wiederangelegt werden soll. In diesem Fall erfolgt die Wiederanlage zu gleicher Laufzeit und zu dem dann gültigen Zinssatz.
Die Zinsen werden Ihnen bei Fälligkeit des Festgeldes auf dem Weltspar-Konto erstattet. Im Ausland anfallende Steuern sind dann bereits abgezogen.
Lesen Sie auch:

Festgeld
Flucht vor dem Minizins

Festgeld
Kurze Laufzeit bevorzugen

Wie erfolgt die Besteuerung der Zinseinkünfte?

Die Besteuerung erfolgt bei Vorliegen entsprechender Nachweise in der Höhe völlig analog zur Anlage in Deutschland. Der einzige Unterschied ergibt sich dadurch, dass Weltsparen die Kapitalertragsteuer nicht einbehalten kann. Sie müssen also die innerhalb eines Jahres vereinnahmten Zinserträge in Ihrer persönlichen Einkommensteuererklärung angeben. Die dafür erforderlichen Unterlagen bekommen Kunden rechtzeitig in ihre elektronische Postbox.

Den Nachweis der jeweiligen Partnerbank kommt Kunden automatisch in der elektronischen Postbox zu.

Welche Sicherheitsstandards erfüllt Weltsparen beim Onlinebanking?

Die in Deutschland üblichen: Eine Firewall verhindert den nicht autorisierten Zugriff von außen auf die Daten in die Banksysteme. Darüber hinaus sorgt ein mehrstufiges Verschlüsselungs- und Identifizierungssystem dafür, dass Unbefugte Kunden-Daten weder erfragen noch abfangen oder lesbar machen können.

Welche Voraussetzungen müssen Banken erfüllen, um als Partnerbank Festgelder über Weltsparen anbieten zu dürfen?

Bei der Auswahl der Partnerbanken hat die Sicherheit Ihres Festgeldes höchste Priorität. Aus diesem Grund kooperiert Weltsparen lediglich mit Partnerbanken, die von einer nationalen Einlagensicherung nach EU-Norm abgesichert sind (oder nationale Einlagensicherung in vergleichbarer Höhe bei Norwegen) und über eine Lizenz ihres nationalen Regulators sowie eine Zulassung durch die Bankenaufsicht Bafin in Deutschland verfügen.

Schließe ich einen Vertrag zum Festgeld nach deutschem Recht?

Nein, die Verträge richten sich nach dem Recht des jeweiligen Landes unserer Partnerbanken. Die Vertragssprache ist Englisch; zudem erhalten alle Verträge eine deutsche Hilfsübersetzung, um eine größtmögliche Transparenz und Sicherheit zu schaffen. Die Verträge der Partnerbanken stimmen im Wesentlichen mit deutschen Einlagenverträgen überein.

Kann der Kunde seine Partnerbank im Ausland auch direkt kontaktieren?

Grundsätzlich ja. Dort wird aber häufig wahrscheinlich kein Deutsch gesprochen. „Da wir uns als Ihr erster Ansprechpartner verstehen, bitten wir Sie jedoch, bei Fragen Kontakt mit unserem Kundenservice aufzunehmen“, sagen die Weltsparen-Anbieter. Bei Bedarf nehmen wir den Kontakt mit den Partnerbanken gerne für Sie auf.

Ein Widerruf Ihres Festgeldes muss übrigens direkt an die Partnerbank gerichtet werden. Nähere Informationen dazu gibt es im jeweiligen Produktinformationsblatt von Weltsparen.

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.
30.08.2015 - von Jan S 1971
Steuern
Nachdem nun mein Festgeld fällig geworden ist, folgende Antwort zur Steuer: Man bekommt bei Weltsparen die notwendigen Steuerunterlagen (Ansässigkeitsbescheinigung) auch direkt zur Verfügung gestellt mit einer Erinnerungsemail sich drum zu kümmern. Dann muss man das PDF eben nur noch schnell drucken und den Anweisungen folgen. Die im Ausland einbehaltene Quellensteuer, die dort nicht erstattungsfähig ist, kann in Deutschland angerechnet werden, Unterlagen bekommt man (zumindest für mein Festgeld in Bulgarien war es so) ebenfalls in der Postbox angezeigt und kann sie einfach ausdrucken. Man muss also nicht zweimal Steuer zahlen und am Ende bleibt man genau bei den 25% + Soli und Kirchensteuer wie auch beim deutschen Festgeld. Ist natürlich ein extra schritt, mich stört es aber nicht sonderlich, wird alles gut erklärt und dafür ist der Zins ja auch höher.
13.01.2015 - von RobiZZZ
Quellensteuer vermeiden
Mann besorgt sich von seinem Wohnsitz-Finanzamt eine Ansässigkeitsbescheinigung, den Vordruck gibt es auch unter www.formulare-bfinv.de, schon klappt es auch mit dem Nichtabzug der Quellensteuer
12.01.2015 - von Schnäppchenjäger
Abzug von Quellensteuer?
Die Antwort zur steuerlichen Frage ist unklar. Weltsparen kann selbst keine Steuer einbehalten, aber wie sieht es mit dem Abzug von Quellensteuer im jeweiligen Land aus? Kann man diese bei der deutschen Steuererklärung verrechnen ( erhält man die notwendigen Unterlagen automatisch aus Polen usw. automatisch?), oder kassiert unser Fiskus nochmals 26,375 % obendrauf?
05.01.2015 - von kuhnert
Weltsparen.de
wäre ich sehr vorsichtig ! bei 1-2 % mehr zinsen als bei deutschen banken mit deutscher einlagensicherung und die auch nur nach ablauf zusammen mit dem anlagebetrag wären mir zu riskant ! gier frisst hirn darf nicht der entscheidende faktor bei der geldanlage sein ! konsumverzicht und ein kleiner dafür aber sicherer deutscher zins, können hilfreich sein, durch diese für anlager und verbraucher schwierige zeit zu kommen ! lieber zur not einen kleinen verkraftbaren vermögensverlust hinnehmen, als dubiosen intransparenten ausländischen banken, deren rechtssystem uns völlig unbekannt ist, zu vertrauen !
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Marian Weyo / Shutterstock.com ID:10652
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,75 %
Atlantico
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Vaba Banka
1,00 %
Vaba Banka
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: