Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Mittwoch, 28.09.2016 17:20 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Geldanlage > Festgeld-Zinsen
Artikel bewerten:
AAA
30.11.2015 10:44

Festgeld-Zinsen Talsohle durchschritten

von Max Geißler Autor
Als Sparer können Sie wieder Hoffnung schöpfen. Der Rückgang der Festgeld-Zinsen ist gestoppt, seit Herbst haben viele Banken ihre Konditionen verbessert.
Festgeld-Zinsen Talsohle durchschritten
2015 zeigt die Zinskurve beim Festgeld endlich wieder nach oben
Jahrelang kannten die Zinsen für Festgeld und Tagesgeld nur eine Richtung: bergab. Doch im September kam die Talfahrt zum Erliegen. Seither hat sich der Wind gedreht. Insbesondere für kurzlaufendes Festgeld bestehen jetzt gute Chancen auf höhere Erträge. Gut abzulesen ist dies am Biallo-Festgeldindex. Der Index für sechsmonatiges Festgeld steigt nunmehr den zweiten Monat in Folge. Der Anstieg geht zwar langsam vonstatten, aber dafür kontinuierlich. Der Durchschnittszins kletterte in den vergangenen zwei Monaten von 0,35 auf 0,38 Prozent. Ähnliches Bild bei einjährigem Festgeld: Hier verbesserten sich die Konditionen von 0,46 auf 0,49 Prozent.

Festgeld-Fee Janet Yellen

Für den Anstieg der Zinsen dürfen Sie sich vor allem bei Janet Yellen bedanken, der Chefin der US-amerikanischen Notenbank FED. Ihre Absicht, den Leitzins des US-Dollars nach neun Jahren Tiefststand nahe null endlich wieder anzuheben, beflügelt die Zinsphantasie. Ob die Zinswende noch im Dezember kommt, wie viele hoffen und erwarten, bleibt allerdings fraglich. Aber dass sie kommt, scheint ausgemachte Sache. Und ihre Auswirkung ist über den großen Teich hinweg bereits jetzt bei uns zu spüren.

Welches Festgeld sticht?

Da nicht klar ist, ob und wann die Zinswende kommt, sollten Sie eher kurze Festgeld-Laufzeiten wählen. Bei sechsmonatigem Anlagehorizont stechen vor allem zwei Festgeld-Offerten heraus, das der österreichischen Austrian Anadi Bank und das der niederländische Leaseplan Bank. Beide zahlen für sechs Monate 1,26 bzw. 1,25 Prozent Zinsen. Während die Eröffnung des Festgeldkontos bei der Leaseplan Bank direkt bei der Bank erfolgt, funktioniert das Geldanlegen bei der Austrian Anadi Bank über Umwege. Mehrarbeit brauchen Sie deswegen aber nicht zu befürchten, und auch die Kapitalsicherheit ist gewährleistet
So eröffnen Sie eine Festgeldanlage bei der Austrian Anadi Bank: An das österreichische Festgeld kommen Sie über den Hamburger Anlagenvermittler Zinspilot. Dort eröffnen Sie ein Konto, das bei einer deutschen Partnerbank von Zinspilot geführt wird. Ihr Anlagekapital überweisen Sie von Ihrem Girokonto direkt auf die Partnerbank. Am Sparende fließt das Kapital plus Zinsertrag von dort wieder zurück auf Ihr Girokonto. Die Kontoführung ist kostenlos. Ihr Kapital ist bis zur Höhe von 100.000 Euro über die österreichische Einlagensicherung abgesichert. Positiv: Zinspilot spendiert für das erste Konto, das Sie dort eröffnen, je nach Laufzeit und Anlagedauer bis zu 60 Euro Startprämie.
Lesen Sie auch:

FIMBank mit 1,40 Prozent
Fast ein Tagesgeld, aber eben nur fast

Topzins für kurzlaufendes Festgeld
Zwei Prozent für drei Monate

Festgeld im März
Zinsen gewiss statt Börsenchaos

Themenschwerpunkt
Genau rechnen lohnt sich für Sie

Neue Zinsen bei Tages- und Festgeld
Diese Banken legen eine Schippe drauf

1,6 Prozent Zinsen für zwölf Monate

Höhere Zinsen erzielen Sie, wenn Sie Ihr Kapital doppelt so lange anlegen. Für einjähriges Festgeld schreibt die tschechische J&T Banka immerhin 1,6 Prozent Zinsen gut, nur knapp dahinter liegt die britische First Save Euro Bank mit 1,5 Prozent. Ähnlich wie bei der Austrian Anadi Bank erreichen Sie beide Banken über externe Anlagevermittler. Bei der J&T Banka müssen Sie ein Konto über Onlinemarktplatz Savedo eröffnen, bei der First Save Bank ist die Mithilfe des Berliner Vermittlers Weltsparen erforderlich. In beiden Fällen überweisen Sie Ihr Anlagekapital zunächst auf deutsche Partnerbanken, von dort fließt das Geld in das jeweilige Anlageland. Der Rückfluss erfolgt auf gleichem Wege, nur umgekehrt.
Positiv: Sie zahlen weder Gebühren noch Provisionen. Im Gegenteil: Savedo spendiert für die Anlage von zwölfmonatigem Festgeld eine Prämie von 55 Euro, Weltsparen zahlt 25 Euro.
Gesamten Vergleich anzeigenFestgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 12 Monate
  Anbieter Details Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00%
100,00
 
Kommentare
1,00%
100,00
2.
 
Kommentare
0,90%
90,00
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
TT tel. Kontoführung möglich
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:11912
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,75 %
Atlantico
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Vaba Banka
1,00 %
Vaba Banka
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: