Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Dienstag, 27.09.2016 20:56 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Geldanlage > Easyfolio
Artikel bewerten:
AAA
19.10.2015 14:27

Easyfolio Mit der ING-Diba weltweit investieren

von Thomas Brummer Autor
Die ING-Diba kooperiert nun mit Easyfolio. Damit können Sie als Kunde Ihr Geld extrem günstig weltweit investieren, und zwar in Aktien und Anleihen.
Easyfolio Mit der ING-Diba weltweit investieren
Die richtige Mischung sorgt für Würze - auch im Depot
Auch das Tagesgeld der ING-Diba war schon einmal attraktiver, lange Haltedauern in Form von Festgeld werden auch nur noch von wenigen Banken honoriert, etwa von Renault Bank direkt, MoneYou oder der Deniz-Bank. Doch die ING-Diba, die sich jüngst auch in Sachen Baufinanzierung mit ihren lokalen Zinsrabatten innovativ gezeigt hatte, geht auch bei Geldanlage neue Wege. Manchmal sind es die einfachen Dinge im Leben, die Anleger glücklich machen. Darauf baut nun die ING-Diba mit ihrem Depot. Die Direktbank kooperiert im Geldanlagebereich mit Easyfolio. Das Zauberwort lautet: ETF. Das Kürzel steht für Exchange Traded Funds. Ein ETF ist ein Fonds, der nicht von einem Fondsmanagement geleitet wird. Ein Computer bildet einen fertigen Index, etwa den deutschen Leitindex Dax nach. Der Vorteil: Die jährlichen Gebühren für die Verwaltung sinken dadurch deutlich. Doch ist es nicht besser, wenn sich Fachleute um die Auswahl der einzelnen Aktien kümmern? Nein, sagt Wirtschaftsnobelpreisträger Eugene Fama. Der US-Amerikaner steht zu seinem Mantra, dass niemand schlauer ist als der Markt. Studien belegen dies und so stellt sich die Frage: Wieso nicht einfach direkt in den Markt investieren? Easyfolio leistet hierzu Hilfestellung.
Aktiendepot Vergleich

Was bietet Easyfolio?

Easyfolio setzt in puncto Streuung nochmal einen drauf. Alleine ein ETF gewährleistet bereits eine breite Verteilung. Mit einem Dax-ETF holen Sie sich bereits 30 unterschiedliche Aktien verschiedenster Branchen ins Depot. Easyfolio setzt auf 15 ETFs. Dazu werden drei Produkte Angeboten, die sich in den Gewichtungen von Aktien- und festverzinslichen Papieren unterscheiden. So kommt EASY30 auf eine Aktienquote von 30 Prozent, EASY50 enthält entsprechend zur Hälfte Aktien und zur anderen Hälfte Anleihen. EASY70 richtet sich eher an Aktienfreunde, die sich mit einem kleinen Anleiheanteil absichern wollen, aber dennoch die Chancen der Aktien ausnützen möchten. Das Gros – also 70 Prozent – fließen in Aktien. Die Aktien und Anleihen sind hauptsächlich in Europa, Nordamerika und Japan beheimatet, ein geringer Teil ist in den Schwellenländern angelegt. „Wir haben bei Easyfolio vor allem Wert auf Sicherheit und Transparenz gelegt, da wir wissen, dass diese Punkte für die meisten Anleger eine große Bedeutung haben. Zudem fügen sich unsere Strategien perfekt in die Infrastruktur der Banken ein. Davon profitieren letztendlich alle Parteien. Der Anleger mit guten Strategien, die Bank und Easyfolio“, so Markus Jordan Gründer und Geschäftsführer von Easyfolio.
Lesen Sie auch:

ING-Diba setzt neuen Meilenstein
Eine Million Kundendepots

Wo komme ich an ein Easyfolio-Produkt?

Die laufenden Kosten eines Easyfolio-Produkts liegen bei rund 0,9 Prozent pro Jahr. Bei der ING-Diba erhalten Kunden einen 100-prozentigen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Das Gleiche gilt bei der DAB-Bank, 1822 direkt oder der Consorsbank. Für ambitionierter Anleger eignet sich Banx Brokerager besonders. Hier lassen sich Aktien bereits ab 3,90 Euro handeln.

Tipp: Sollte für Sie das Easyfolio-Konzept in Frage kommen, werden Sie sich darüber im Klaren, welcher Anlegertyp Sie sind. Konservative Sparer wählen einen möglichst geringen Aktienanteil. Das empfiehlt sich gerade für ältere Bürger. Wer noch jung ist, kann Kursschwankungen leichter aussitzen und kann einen höheren Aktienanteil wählen. Gerade bei dieser Variante ist ein Sparplan interessant. Stichwort: Cost-Average-Effekt. Das heißt, bei einem fixen Eurobetrag, den Sie automatisch einzahlen, erhalten Sie bei hohen Kursen weniger Anteile und bei niedrigen mehr, das hat eine ausgleichende Wirkung und reduziert das Risiko. Bei der ING-Diba zum Beispiel können Sie einen solchen Sparplan schon ab 50 Euro im Monat führen.

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
18.11.2015 - von Peter Dietrich
kosten
Easyfolio hat verhältnismäßig hohe Kosten. Mit Anbietern wie Quirion oder Ginmon fährt man günstiger.
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:11746
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,75 %
Atlantico
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Vaba Banka
1,00 %
Vaba Banka
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: