Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Sonntag, 25.09.2016 05:37 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Geldanlage > Editorial
Artikel bewerten:
AAA
26.10.2014 12:13

Editorial Sparen ohne Grenzen?

von
Und wer darf heute Ihr Herzblatt sein? Die österreichische Tochter eines türkischen Geldhauses mit russischer Mutter? Chancen und Risiken bei ausländischen Banken:
Editorial Sparen ohne Grenzen?
Tatjana Viaplana, biallo.de
Sehnen Sie sich nach Beständigkeit, selbst bei kleinen Renditen? Oder verlockt Sie das Spiel mit dem Feuer, denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt – oder so ähnlich. Wer sein Herz aufs Spiel setzt, zahlt einen hohen Einsatz ohne Garantien. Beim Thema Geldanlage, fühlen sich manche Anleger auf Grund der geopolitischen Turbulenzen der vergangenen Monate ähnlich verunsichert. So ist oft nicht klar, welche Bank nun zu welchem Land gehört und welche Auswirkungen das für die Anlegerinnen mit sich bringt.

Auf Grund der Ereignisse auf der Krim wurden beispielsweise Sanktionen gegen Russland verhängt, die auch die großen russischen Geldhäuser VTB und Sberbank betreffen. Beide haben europäische Tochterkonzerne, die in Österreich registriert sind und aktuell vergleichsweise gute Zinsen für Tagesgeld und Festgeld anbieten.
Haben diese Sanktionen nun Auswirkungen für deutsche Sparer? Eine berechtigte Frage, denn bei russischen Banken in Österreich liegen derzeit Guthaben von mindestens acht Milliarden Euro, das unter anderem auch deutschen Anlegern gehört. Für diese bestehe jedoch kein Grund zur Beunruhigung, erklärt Frau Bogdoll von der VTB Direktbank: „Die VTB Bank (Austria) AG unterliegt nur österreichischen und europäischen Rechtsnormen und wird auch alleine von der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) beaufsichtigt, da die operative Tätigkeit auf einer österreichischen Banklizenz beruht.“ Dadurch sei aktuell beispielsweise eine Einforderung deutscher Einlagen von Seiten der russischen Regierung ausgeschlossen.

Einlagensicherung in Österreich

Ihr Geld ist, wenn sie es bei der Sberbank, bei der VTB oder bei der Deniz Bank in Europa anlegen, durch die österreichische Einlagensicherung geschützt. Unabhängig von den Ereignissen in Russland garantiert Ihnen folglich der österreichische Staat pro Person und Geldanlage eine maximale Entschädigung von 100.000 Euro, sollten die Banken pleitegehen.


Auch der vergangenes Wochenende durchgeführte Banken-Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) nahm die Sicherheit von 130 europäischen Finanzinstituten unter die Lupe. Dabei wurden folgende 13 Banken negativ bewertet: Eurobank und National Bank (beide aus Griechenland), Hellenic Bank (Zypern), Dexia (französisch-belgisch), ÖVAG (Österreich), Permanent TSB (Irland), Banco Comercial (Portugal), Nova Ljubljanska Banka und Nova Kreditna Bank Maribor (beide aus Slowenien) sowie die vier italienischen Banken Monte dei Paschi di Siena, Banca Carige, Banca Popolare di Milano und Banco Popolare di Vicenza. Diese Banken konnten keine ausreichende Eigenkapitalquote aufweisen. Die Quote ist jedoch ein wichtiges Instrument, um im Krisenfall für die Sicherheit der Spareinlagen am eigenen Institut zu garantieren. Die 13 Banken haben nun neun Monate Zeit, um ihr Kapital ausreichend anzureichern. Schaffen sie es nicht, droht das Aus.

Der Test zeigt allerdings deutlich, dass auch Banken unter dem Schirm der europäischen Einlagensicherung mit Vorsicht zu genießen sind. Auch wenn das Risiko am Ende vom Staat aufgefangen wird, sollten eigene Überlegungen zu Herkunft und Investitionsbereichen der Banken neben dem Zinssatz eine Rolle für Ihre Anlageentscheidung spielen. Denn ein gebrochenes Herz heilt mit der Zeit, ein verirrtes Konto nicht.
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Biallo.de ID:10411
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,75 %
Atlantico
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Vaba Banka
1,00 %
Vaba Banka
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: