Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Mittwoch, 29.06.2016 18:22 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Geldanlage > Editorial
Artikel bewerten:
AAA
05.02.2016 11:23

Editorial Jetzt muss es Tagesgeld sein

von Thomas Brummer Autor
Ganz egal, welcher Anlegertyp Sie sind, zwei Geldanlagen sind derzeit nicht zu empfehlen: Aktie und Sparbuch. Tagesgeld ist jetzt der Königsweg.
Editorial Jetzt muss es Tagesgeld sein
Thomas Brummer, biallo.de
Aktien sind in diesen Tagen zu riskant und Sparbücher sind schon seit Jahren unattraktiv. Alle Wege führen also derzeit zum Tagesgeld. Warum? Sind Sie eher ein konservativer Sparer, der schnell über sein Geld verfügen möchte, können Sie sich im Wesentlichen für ein Sparbuch oder ein Tagesgeld-Konto entscheiden. Doch gerade das Sparbuch erweist sich in vielen Fällen als regelrechter Renditekiller. Schuld daran ist das niedrige Zinsniveau. Es sorgt dafür, dass die Inflationsrate oft höher ist als der Zinssatz, den Anleger für ihr Sparbuch erhalten. Doch die Teuerungsrate zu schlagen, ist das Mindeste, was Ihre Geldanlage bieten soll. Und mit einem attraktiven Tagegeld, wie dem der Audi Bank oder auch der Renault Bank direkt sowie Pbb direkt (Deutsche Pfandbriefbank), schaffen das Sparer sehr wohl.

Fall zwei: Sie sind bereit, gewisse Risiken einzugehen und investieren einen Teil Ihres Vermögens in Aktien. Auch dann ist Tagesgeld eine Anlageform, über die Sie sich Gedanken machen sollten. Nicht nur weil das Treiben an den Börsen derzeit sehr launisch ist, sondern auch als Geld-Parkplatz nach einem Aktienverkauf. Anleger sollten also auch konservative Geldanlage nicht außer Acht lassen, daher unser Plädoyer für Tagesgeld.

Zwar finden Sie auf den Geldanlage-Rechnern von Biallo stets die attraktivsten Bankangebote, dennoch präsentieren wir Ihnen monatlich eine Zusammenfassung über die aktuellen Entwicklungen am Tagesgeld-Markt in unserem Monatsbericht.

Tipp: Zins ist nicht gleich Zins. Um auch wirklich langfristig solide Zinsen einzufahren, gilt es einige Aspekte zu beachten. Natürlich müssen Sparer regelmäßig die Konditionen vergleichen. Doch hier gilt es gerade ein Detail zu beachten: Wie lange ist der Spitzenzins garantiert? Bei der Consorsbank etwa gibt es den hohen Zins immerhin zwölf Monate, die niederländische MoneYou verzichtet ganz auf eine Befristung. Und schließlich kommt noch das Finanzamt ins Spiel. Sollten Sie in den ersten Wochen 2016 noch nicht daran gedacht haben, den Freistellungsauftrag einzurichten, so sollten Sie hier noch aktiv werden. Insgesamt dürfen Einzelsparer jährlich 801 Euro an Kapitalerträgen freistellen, Ehegatten genießen den doppelten Freibetrag von 1.602 Euro.
 

Diese spannenden Themen rund um die Geldanlage in Festgeld finden Sie in unserem aktuellen Themenschwerpunkt.

Viel Spaß bei der Lektüre!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: biallo.de ID:12107
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,70 %
Atlantico
Vaba Banka
1,65 %
Vaba Banka
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Ferratum Bank
1,15 %
Ferratum Bank
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,90 %
Renault Bank direkt
Consorsbank
0,84 %
Consorsbank
Betrag: 25.000 € Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,25 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
Crédit Agricole
1,11 %
Crédit Agricole
ABC Bank
1,05 %
ABC Bank
Greensill Bank
1,05 %
Greensill Bank
Betrag: 10.000 € Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: