Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Dienstag, 27.09.2016 08:59 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Geldanlage > Tagesgeld
Artikel bewerten:
AAA
08.07.2013 12:24

Tagesgeld Aus Altkunde wird Neukunde

von Horst Biallo Autor
Viele Banken bieten neuen Kunden deutlich höhere Zinssätze als ihren Stammkunden an. Sie ärgern sich darüber, weil Sie noch Stammkunde sind? Das muss nicht sein.
Tagesgeld Aus Altkunde wird Neukunde Finanzportal Biallo.de
Zwei Paar Zinsschuhe - altes Konto kündigen und besser verzinstes neues Konto eröffnen
Machen Sie doch mal ein kleines Experiment und gehen auf den biallo.de-Tagesgeld-Rechner. Der ist so voreingestellt, dass die höchst verzinsten Angebote oben stehen. Sind bei zwei Banken die Zinssätze gleich hoch, wird das Geldhaus vorgezogen, das beispielsweise zwölf oder vier Zinstermine anbietet - statt nur einen pro Jahr. So rangieren Rabo Direct und Renault Bank direkt vor der ING-Diba, obwohl alle drei den Zins von 1,50 Prozent anbieten. Bei alphabetischer Sortierung bei gleichem Zinssatz hätte die ING-Diba nach vorn gehört. Doch die niederländische und die französische Bank offerieren vier, die Diba nur einen Zinstermin, die dafür aber mit deutscher Einlagensicherung punktet. Der Zinseszinseffekt macht bei einem Anlagebetrag von 20.000 Euro und drei Monaten Dauer zwar nur 0,09 Euro aus, also 75,09 statt glatt 75,00 Euro an Zinsen. Bei höheren Beträgen und längeren Laufzeiten sieht das jedoch anders aus.
Dann stellen Sie beim Scrollen fest, dass es mehrere Banken gibt, die mehrfach mit unterschiedlichen Zinssätzen erscheinen. Das sind u.a. 1822 direkt, Audi Bank, Cortal Consorsbank oder auch ING-Diba. Sie bemerken dann, dass der Neukunde bei 1822 direkt oder der Audi Bank doppelt so viel Zinsen kassiert wie der Stammkunde:
Lesen Sie auch:

Niederländische Direktbanken
Bunte Tulpen und gute Zinsen

Tagesgeld und Festgeld
Höchste Zeit für mehr Rendite

Kombi-Sparangebote
Neuer Trend flexibles Festgeld

Direktbanken mögen keine „toten“ Konten

Wer den höheren Zins haben will, scheitert oft daran, dass er – oft ohne es zu wissen – immer noch Kunde ist, obwohl das Konto schon lange leer geräumt ist. Der Fehler: Man hat zwar Kapital und Zinsen kassiert, aber versäumt das Konto zu kündigen. Solche toten Konten sind auch bei den Direktbanken selbst unbeliebt. Daher sollte man besser gleich das Konto per Einschreiben ganz auflösen und sich Kapital plus aufgelaufene Zinsen auszahlen lassen. So muss man bei den Banken, die erst zum Ende des Jahres die Zinsen zahlen, auch nicht so lange warten. Nach angemessener Frist wird man dann als Altkunde wieder Neukunde werden - und kann den nächsten Neukunden-Zins kassieren.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 20.000 €, Laufzeit: 3 Monate
  Anbieter Details Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,10%
55,05
2.
1,00%
50,00
3.
0,80%
40,03
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
NKNK nur für Neukunden
TT tel. Kontoführung möglich
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:8499
Nach oben
Anzeige
savedo
Atlantico
1,75 %
Atlantico
Banka Kovanica
1,40 %
Banka Kovanica
Vaba Banka
1,00 %
Vaba Banka
Laufzeit:2 Jahre
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
Infoservice-Geldanlage, Foto: Darren Baker/Fotolia.com
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: