Produktcheck Girokonto 1822 direkt

von Peter Weißenberg Thomas Brummer
05.08.2016
Auf einen Blick

Die Tochter der Frankfurter Sparkasse steht schon lange unter den besten Anbietern im Girokonto-Ranking bei biallo.de. Wie sind die Rahmenbedingungen?

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale

Die Konditionen des 1822 direkt-Girokontos sind durch die Bank sehr gut: Die Bargeldversorgung im Inland ist über den größten derartigen Verbund an allen 25.000 Geldautomaten der Sparkassen gewährleistet. Außerdem können Kunden in allen Supermärkten mit Bargeldservice ab einem Einkaufswert von 20 Euro Geld ziehen. Im europäischen Ausland hilft in Sachen Bargeldversorgung die Mastercard (in Eurowährung) weiter. Die optionale Kreditkarte ist kostenfrei ab 4.000 Euro Jahresumsatz. Sonst verlangt die 1822 günstige 29,90 Euro pro Jahr dafür. Kostenfreie Kontoführung gibt es schon ab einem beliebig hohen Geldeingang pro Monat. Das können Lohn, Gehalt, Rente, Mieteinnahmen oder sogar eine eigene Überweisung zur Nutzung als Haushaltkonto sein. Ohne solche Eingänge kostet das Konto 3,90 Euro pro Monat. Überweisungen können nicht nur online, sondern auch per Telefon getätigt werden. 1822 direkt hat auch eine kostenlose Banking-App. Damit können Kunden Bankgeschäfte per Smartphone erledigen.

Stärken

Die kostenlose Bargeldversorgung ist überdurchschnittlich gut, die Konditionen sind generell klar und fair. Der Dispositionskredit liegt weit unter dem Durchschnitt des Biallo-Index, einer Zusammenschau aus 275 Anbietern. Die Sparkassencard ist kostenlos - und die Bank zahlt Neukunden mit einer entsprechenden Einlage im Rahmen von Aktionen ein Begrüßungsgeld bis zu 120 Euro. Voraussetzung: Interessierte müssen den Eröffnungsantrag für ihr erstes Girokonto bei 1822 direkt bis zum 31. August 2016 generieren bzw. herunterladen. Dabei müssen bis zum 30. Dezember 2016 mindestens zwei Gehaltseingänge von monatlich insgesamt mindestens 500 Euro (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung) oder mindestens 250 Euro im Fall von Bafög eingehen.

Schwächen

Es gibt keine wirklichen Schwächen - außer, dass ein Online-Konto eben nicht die Vorzüge des persönlichen Kontakts in einer Filiale bietet. Außerdem ist die Kontoführung nicht in jedem Fall gratis.

Wettbewerber

Einige Direktbanken offerieren vergleichbare Girokonten. Die ING-Diba bietet neben einem kostenlosen Girokonto auch gebührenfreie Kreditkarten an. Gleiches gilt für die DKB.

Fazit: Unter den Online-Girokonten zu Recht eines der besten Angebote.

Bewertung
1822 direkt - Giro Skyline
Kontoführung (30 Prozent) Kontoführung (100%) 5 5.0
Abhebung (25 Prozent) Abhebung (100%) 4 4.0
Karten (15 Prozent) Karten (100%) 3 3.0
Zinsen (25 Prozent) Dispozins (80%) 5 Guthabenzins (20%) 1 4.2
Service (5 Prozent) Userurteile (100%) 4 4.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.2
Ihre Meinung ist uns wichtig
Peter Weißenberg
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: