Produktcheck Bestkonto Deutsche Bank

von Peter Weißenberg
20.03.2013
Auf einen Blick

Bescheidenheit ist bei einigen Banken ja nicht die herausragende Eigenschaft im Auftreten. "BestKonto" aber ist schon ein besonderes Versprechen. Die Deutsche Bank nennt so ihr Girokonto-Angebot. Zu Recht?

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale: Zumindest wird nicht getrickst: 9,99 Euro im Monat kostet die Kontoführung bei der Deutschen Bank. Punkt. Kostenlose Angebote mit diversen Fußnoten und Einschränkungen verkneifen sich die Frankfurter. Die Deutsche Bank gehört wie Commerzbank, Hypovereinsbank oder auch Norisbank der Cash Group an. 9.000 Cash-Group-Automaten und zusätzlich 30.000 Deutsche-Bank-Card-Services in mehr als 30 Ländern ermöglichen dadurch ein kostenloses Geldabheben. Dispo- und Überziehungszins liegen aber über dem Durchschnitt des Biallo-Index, der für Dispokredite und bei Überziehungskrediten bdeutlich niedriger liegt.

Stärken: Zwei kostenlose Giro-Karten sowie je eine kostenlose Visa- und Mastercard sind ein überdurchschnittlich gutes Angebot, das ist mehr als bei den meisten Wettbewerbern.

Schwächen:
Kontoführungsgebühren, Dispo- und Überziehungszinsen liegen mit 12,5 und 16,5 Prozent Jahreszinsen über den Biallo-Indexwerten. Bei manchen Wettbewerbern wird knapp die Hälfte berechnet.

Wettbewerber: 
Auch bei Filial-Angeboten liegen manche Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken günstiger. Und wer auf den Fililalbesuch verzichten kann, kommt an Direktbanken wie Deutsche Kreditbank (DKB), Comdirect oder ING-Diba nicht vorbei, die kostenfrei wesentlich bessere Bedingungen etwa bei der Bargeldversorgung bieten.

Fazit: Ordentlich ist nicht "Best".

Bewertung
Deutsche Bank - BestKonto
Kontoführung (30 Prozent) Kontoführung (100%) 2 2.0
Abhebung (25 Prozent) Abhebung (100%) 4 4.0
Karten (15 Prozent) Karten (100%) 3 3.0
Zinsen (25 Prozent) Dispozins (80%) 2 Guthabenzins (20%) 1 1.8
Service (5 Prozent) Userurteile (100%) 3 3.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 2.7
Ihre Meinung ist uns wichtig
Peter Weißenberg
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: