Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Dienstag, 28.06.2016 22:28 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Versicherungen > Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht: Finanzielles Desaster vermeiden

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht: Finanzielles Desaster vermeiden

Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Warum benötigt man eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht?

Dass Eigentum verpflichtet, ist nichts Neues. Und diese alte Weisheit gilt natürlich auch für Grund, Boden und Immobilienbesitz. Kommt ein Dritter auf einem Grundstück zu Schaden, haftet der Haus- oder Grundbesitzer. Beispiel: Der Postbote rutscht auf dem Weg zum Briefkasten aus, oder ein Baum fällt beim Sturm auf das Gartenhaus des Nachbarn und zerstört dieses. In diesen Fällen springt die Grundbesitzerhaftpflicht ein und bewahrt den Eigentümer vor finanziellen Folgekosten.
Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ist nicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben, somit keine Pflichtversicherung. Gesetzlich vorgeschrieben ist aber der Zustand in dem sich das Grundstück oder die Immobilie befinden sollten! Als Besitzer unterliegt man der sogenannten Verkehrssicherungspflicht. Das bedeutet, Grund und Boden müssen sich in einem Zustand befinden, der jegliche Gefährdung von Personen ausschließt.
Eine Haus und Grundbesitzerhaftpflicht empfiehlt sich für:

  • Eigentümern von Mehrfamilienhäusern,
  • Vermietern von Einfamilienhäusern
  • Eigentümern von unbebauten Grundstücken
  • Eigentümergemeinschaften
Schnell kann sich ein Personenschaden samt Folgekosten in Millionenhöhe bewegen, denn die Haftungsverpflichtung ist laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB) unbeschränkt.

 

Welche Schäden sind über die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht versichert?

Sämtliche Schäden, die sich auf einem Grundstückstück ereignen, sind durch diese Versicherung abgedeckt. Kippt ein Baum im Sturm um und stürzt auf ein Auto, ist dies ein Sachschaden, der den Grundstückseigentümer nicht in den Ruin treiben wird. Anders kann es aber bei Personenschäden aussehen. Stürzt zum Beispiel der Postbote im Winter auf dem Gehweg so unglücklich, dass er einen dauerhaften Schaden davonträgt und nicht mehr arbeiten kann, muss der Eigentümer eine lebenslange Rente und Schmerzensgeld zahlen. Selbst wenn Personen durch ihre eigene Unachtsamkeit zu Schaden kommen, haftet der Grundstücksbesitzer.
Achtung! Bei selbstbewohnten Einfamilienhäusern greift im, Schadensfall die private Haftpflichtversicherung. Für Eigentümer eines selbst bewohnten Hauses macht der Abschluss einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht keinen Sinn. Hat man aber sein Grundstück und seine Immobilie vermietet, übernimmt nur eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht im berechtigten Schadenfall die finanziellen Forderungen bis zur vertraglich vereinbarten Höhe der Versicherungssumme. Nicht relevant ist, ob sich ein Schaden auf einem unbebauten oder einem bebauten Grundstück ereignet.

Welche Leistungen bietet die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht?

Sie prüft als passiver Rechtsschutz, ob die Forderungen Dritter überhaupt gerechtfertigt sind. Sollte trotz Einhaltung aller Auflagen seitens des Besitzers ein Dritter zu Schaden kommen, kontrolliert der Versicherer, wer für den Schaden verantwortlich gemacht werden kann. Ist der Anspruch unberechtigt, wehrt sie die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ab, notfalls auch mit einem Gang vor Gericht. Sind die finanziellen Forderungen und Schadensersatzansprüche gerechtfertigt, übernimmt sie die Versicherung komplett, oder mindestens bis zur vertraglich vereinbarten Versicherungssumme. Als Versicherungsnehmer einer Grundbesitzerhaftpflicht kommen neben natürlichen auch juristische Personen in Frage.

Welche Höhe sollte die Versicherungssumme haben?

Bei den meisten Anbietern variieren die Versicherungssummen zwischen einer und zehn Millionen Euro. Experten raten frei nach dem Motto „mehr bringt mehr“, zu einer Deckungssumme von mindestens drei Millionen Euro. Die Unterschiede bestehen hier bei den Absicherungsbeträgen und den Leistungen. Da eine höhere Versicherungssumme nicht zwingend einen viel höheren Beitrag ausmachen muss, lohnt sich hier ein Vergleich unter den verschiedenen Anbietern.
Für Vermieter wichtig: Die Beiträge der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht sind umlagefähig. Das bedeutet, dass man als Eigentümer die Versicherungsbeiträge über die Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegen kann. Ist man Vermieter, sollte man sich also gut überlegen, ob sich eine Selbstbeteiligung lohnt.

Eltern haften für Ihre Kinder?

Grundstücksbesitzer eines unbebauten Grundstücks oder Waldstücks müssen genauso wie Besitzer eines bebauten Grundstücks dafür Sorge tragen, dass Gefahrenquellen beseitigt oder gesichert sind. Alter Baumbestand oder durch Unwetter beschädigte Bäume, ein kleiner Teich, Gerümpel oder ein verfallener Schuppen können unberechenbare Gefahren bergen. Lediglich das Aufstellen des Hinweisschildes „Eltern haften für ihre Kinder“ befreit nicht von der Verantwortung auf einen verkehrssicheren Zustand seines Grund und Bodens zu achten.
Spielen Kinder auf ungesicherten Grundstücken, kann es leicht zu einem Unfall kommen. Verletzt sich ein Kind, können die Kosten von Krankentransport, Arzt, Krankenhaus und vielleicht Schmerzensgeldzahlungen leicht in die Höhe schießen. Dann kommen erhebliche finanzielle Ansprüche auf den Grundbesitzer zu. Hat er sämtliche notwendigen Vorkehrungen zur Absicherung getroffen und das Grundstück entspricht den Auflagen der Verkehrssicherungspflicht, wendet die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht diese finanziellen Ansprüche vom Eigentümer ab und übernimmt sie.

Was unterliegt dem Versicherungsschutz der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht?

Selbstverständlich eingeschlossen sind alle Gebäude, Nebengebäude und das komplette Grundstück. Dazu gehören der Baumbestand, Hecken und andere Bepflanzungen. Auch ein Teich oder Brunnen sind mit inbegriffen. Wenn man es für nötig erachtet, kann man zusätzlich Arbeitsmaschinen, wie Schneefräse oder Rasenmäher absichern. Die Photovoltaikanlage sollte man ebenfalls in die Versicherung mit aufnehmen.

Was können Eigentümergemeinschaften unternehmen?

Hausverwaltungen empfehlen Eigentümergemeinschaften den Abschluss einer gemeinsamen Police. In diesem Falle ist die Wohnungseigentümergemeinschaft als unnatürliche Person der Versicherungsnehmer, die Beiträge werden geteilt und mit dem Hausgeld eingezogen.
Ereignet sich ein Unfall in Gemeinschaftsräumen, wie Waschküche oder Fahrradkeller, trägt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht die finanziellen Folgekosten, die andernfalls durch die Eigentümer getragen werden müssten. Auch Unfälle auf dem Gehweg, im Hof oder im Treppenhaus sind durch diese Versicherung abgedeckt. Ein Hausmeister, Reinigungspersonal, Gärtner oder andere Personen, die im Auftrag der Besitzer arbeiten sind im Versicherungsschutz mit eingeschlossen.

Braucht man eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht, wenn man sein Haus selbst bewohnt?

Nein. Bewohnt man selbst das eigene Einfamilienhaus oder eine Doppelhaushälfte, kann man auf den Abschluss einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht verzichten. Stürzt durch zu viel Schneelast ein Baum auf ein vor dem Grundstück geparktes Auto, greift die private Haftpflichtversicherung des Eigentümers. Diese sollte dann aber als absolutes Muss angesehen und unbedingt abgeschlossen werden.

Tipps bei Zahlungsschwierigkeiten, finden Sie in unserer Übersicht hier...


 

..
Kfz-Haftpflicht Diese Strafen drohen bei Rabatt-Schummel

Kfz-Haftpflicht Diese Strafen drohen bei Rabatt-Schummel

Beitragssenkendes Verhalten belohnen die KFZ-Versicherer oft mit Rabatten. Wenn Sie aber schummeln, drohen Ihnen saftige Strafen.
Digitaler Versicherungsordner Wie gut sind Sie wirklich versichert?

Digitaler Versicherungsordner Wie gut sind Sie wirklich versichert?

„Wie gut bin ich eigentlich versichert?“ oder „Was taugt denn meine Haftpflicht?“: Solche Fragen stellen sich viele von Ihnen – vor allem, wenn Sie aktuelle Testergebnisse zu Versicherungen sehen.
Tierhalterhaftpflichtversicherung Als Hundehalter haften Sie unbegrenzt

Tierhalterhaftpflichtversicherung Als Hundehalter haften Sie unbegrenzt

Wenn Ihr Hund einen Schaden anrichtet, kann das nicht nur Nerven, sondern auch bares Geld kosten. Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt Sie vor Risiken.
Schutz vor finanziellem Ruin Die günstige private Haftpflichtversicherung für Sie

Schutz vor finanziellem Ruin Die günstige private Haftpflichtversicherung für Sie

Eine kleine Unachtsamkeit kann zu extrem teuren Schäden führen. Wenn Sie dann über keine private Haftpflichtversicherung verfügen, droht eine lebenslange Pleite.
Tierhalterhaftpflicht 2016 Tierhalter haften in unbegrenzter Höhe

Tierhalterhaftpflicht 2016 Tierhalter haften in unbegrenzter Höhe

Entsteht durch das eigene Pferd oder den Hund ein Schaden, müssen die Halter in unbeschränkter Höhe dafür aufkommen. Der richtige Versicherungsschutz ist ein Muss.
Berufshaftpflichtversicherung Hohe Risiken für Freiberufler

Berufshaftpflichtversicherung Hohe Risiken für Freiberufler

Als Freiberufler und Selbstständiger können Sie für Personen- oder Sachschaden verantwortlich gemacht werden. Wann eine Berufshaftpflichtversicherung sinnvoll ist.
Hausrat, Haftpflicht und Co. Im Dutzend billiger für Sie?

Hausrat, Haftpflicht und Co. Im Dutzend billiger für Sie?

Einige Versicherer bieten Pakete an, mit denen Hausrat, Haftpflicht und andere Versicherungen gebündelt werden. Ein gutes Geschäft für Sie als Kunde? Wir haben einige Anbieter unter die Lupe genommen.
KFZ-Versicherung Bei Massenunfällen einfacher Geld von der Versicherung

KFZ-Versicherung Bei Massenunfällen einfacher Geld von der Versicherung

Wenn Sie künftig in eine Massenkarambolage verwickelt sind, werden alle Schäden grundsätzlich in voller Höhe von der Kfz-Haftpflicht übernommen.
Private Haftpflichtversicherung Schützt Sie Ihre Haftpflichtversicherung vor Forderungsausfall?

Private Haftpflichtversicherung Schützt Sie Ihre Haftpflichtversicherung vor Forderungsausfall?

Auch das gibt es: Sie werden durch einen anderen geschädigt, der weder eine Haftpflichtversicherung noch Vermögen hat. Dagegen gibt es finanziellen Schutz.
Hundehaftpflichtversicherung Auch Schoßhunde können Schäden anrichten

Hundehaftpflichtversicherung Auch Schoßhunde können Schäden anrichten

Wenn der eigene Hund einen Schaden anrichtet, zahlt der Hundehalter. Eine Hundehaftpflichtversicherung ist daher Pflicht, wobei es guten Schutz schon günstig gibt.
Urlaubsreisen Haftpflichtversicherung unverzichtbar

Urlaubsreisen Haftpflichtversicherung unverzichtbar

Auch beim Aufenthalt in Luxus-Hotels und gemütlichen Ferienwohnungen kann etwas vom Inventar zu Bruch gehen. Aber wer haftet dann, welche Versicherung zahlt?
Private Haftpflichtversicherung Wer haftet bei Schäden?

Private Haftpflichtversicherung Wer haftet bei Schäden?

Mal auf die Wohnung des Nachbarn aufpassen oder beim Umzug helfen – ein netter Freundschaftsdienst eben. Doch was ist, wenn dabei etwas beschädigt wird?
Kinder und Haftpflichtversicherung Wann sie leistet

Kinder und Haftpflichtversicherung Wann sie leistet

Verursachen Kinder einen Schaden, kommt die Haftpflichtversicherung nicht automatisch dafür auf. Ob der Versicherer leistet, hängt vom Alter des Kindes ab.
Hundehaftpflicht Wer haftet im Schadensfall, Dogsitter oder Hundehalter?

Hundehaftpflicht Wer haftet im Schadensfall, Dogsitter oder Hundehalter?

Haben Sie schon mal auf den Hund eines Freundes aufgepasst? In den Ferien, für ein Wochenende oder nur für fünf Minuten? Was, wenn das Tier etwas anstellt, während sie aufpassen?
Haftpflichtversicherung Auf welche acht Punkte bei alten Verträgen zu achten ist

Haftpflichtversicherung Auf welche acht Punkte bei alten Verträgen zu achten ist

Eine private Haftpflichtversicherung gilt heutzutage als unverzichtbar. Bei älteren Policen sollten Versicherte jedoch überprüfen, ob der Schutz noch ausreicht.
Nach oben
Fotos:Henry Nowick Shutterstock.com,Dragon Images / Shutterstock.com,Colourbox.de,Cherry-Merry / Shutterstock.com
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: