Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Donnerstag, 25.08.2016 06:21 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Artikel bewerten:
AAA
29.01.2013 09:37

Girokonto 100 Euro für Neueröffnung

von Max Geißler Autor und Horst Biallo Autor
Geld gegen Konto – so lautet das Motto mancher Bank. Der Wechsel zu einem preiswerten Girokonto spart Gebühren und bringt bis zu 100 Euro Prämie ein.
Girokonto100 Euro für Neueröffnung Finanzportal Biallo.de
100 Euro als Dankeschön - derzeit das beste Neueröffnungsangebot bei Girokonten

100 Euro bei 1822 direkt

Die höchste Prämie bundesweit gibt es derzeit bei der 1822 direkt mit 100 Euro als Dankeschön. Allerdings ist etwas Eile geboten, denn das Geldgeschenk gibt’s nur, wenn man bis 28. Februar umsteigt. Anschließend müssen binnen sechs Monaten wenigstens drei Mal 500 Euro eingehen – dann schreibt die Bank das Geld gut. Wird das Girokonto als regelmäßiges Gehaltskonto genutzt, bleibt es dauerhaft gebührenfrei. Da 1822 direkt zur Sparkasse Frankfurt gehört, erlaubt das Girokonto die kostenfreie Nutzung von rund 25.000 Sparkassenautomaten bundesweit mit der Bankcard. Daher ist diese Internet-Konto vor allen auch für Leute interessant, die auf dem Land wohnen. Denn in kleineren Orten sind Deutsche Bank, Commerzbank oder Hypovereinsbank kaum vertreten. Daher kommt hier ein Konto bei Comdirect weniger in Frage. Dazu unten mehr.

Im europäischen Ausland erhalten Kunden zudem kostenfrei Bargeld mit der Visa- oder Mastercard. Und wer Neukunde ist, dem gibt die Direktbank satte 1,85 Prozent Zinsen auf ihr Tagesgeldkonto.

Fazit: Ein schnörkelloses Internetkonto auch für Leute, die nicht in der Stadt leben und nicht besonders viel verdienen, da kein monatlicher Geldeingang gefordert wird. Es kann auch übers Telefon geführt werden und ist für Verbraucher besonders interessant, die zur Zeit nach einem attraktivem Tagesgeld-Konto suchen.
Ein attraktives Angebot macht auch die Netbank: Bei Neueröffnung eines Girokontos bis Ende Januar zahlt das Geldhaus 70 Euro Startguthaben. Das ist derzeit der zweitbeste Wert überregionaler Anbieter. Nutzt man es als Gehaltskonto, bleibt es dauerhaft ohne Grundgebühr. Positiv: Neben 2.500 bundesweit verfügbaren, kostenlosen Bankautomaten des Cash Pools können sich Netbank-Kunden an über 2.500 REWE-Märkten gebührenfrei mit Bargeld versorgen. Einfach mit der netbank Girocard zahlen und zusätzlich bis zu 200 Euro in Empfang nehmen. Zudem kann man sich mit der Master Card fünf mal pro Monat weltweit (also auch in Deutschland) kostenlos mit Bargeld versorgen, hier verzichtet die Netbank sogar auf die Berechnung des sonst üblichen Auslandseinsatzentgelts. Positiv: Das optionale Wertpapierdepot ist ohne Wenn und Aber gebührenfrei und bietet mehr als 4.000 sparplanfähige Investmentfonds. Die Netbank ist außerdem eine der wenigen Banken, die Guthabenzinsen auf das Girokonto zahlt, aktuell sind es 0,5 Prozent bei Nutzung als Gehaltskonto.

Fazit:
Ein sehr gutes Allroundkonto für Leute, die leicht Zugang zu Geldautomaten des Cashpools (Targobank, BB Bank, Santander Consumer Bank usw.) haben und Wert auf ein übersichtliches Online-Banking legen. Die Hamburger Direktbanker verlangen nur einen Gehaltseingang in unbestimmter Höhe, so dass es auch für Geringverdiener interessant ist.
Lesen Sie auch:

Girokonto
Wie zahlt man bei einer Direktbank Bargeld ein?

Geldautomaten-Gebühren
Knapp vier Euro bleiben im Schnitt fällig

Prämie, sogar, wenn das Girokonto missfällt

Ungewöhnlich ist die Offerte von Commerzbank und deren Internettochter Comdirect: Beide Banken gewähren neben der Startprämie von 50 Euro zusätzlich 50 Euro, wenn Kunden das Girokonto nicht gefällt. Das zeugt von enormen Selbstbewusstsein!

Um an die 100 Euro Ausstiegsprämie zu kommen, muss man allerdings das Girokonto über ein Jahr aktiv genutzt haben und unter Angabe von Gründen binnen 15 Monaten wieder kündigen. Mit dieser Forderung wollen Mutter und Tochter wohl all die Leute abschrecken, die nur deswegen ein Konto eröffnen, um die Prämie zu kassieren.

Schaut man sich beide Konten genauer an, muss jedoch eher die Filialbank fürchten, das der Kunde wieder wegläuft als die Direktbank-Tochter. Denn diese bietet dem Privatkunden im Vergleich zur Mutter deutlich bessere Konditionen. Die Zinsen in der Geldanlage sind höher, die Soll- und Ratenkredit-Konditionen niedriger. Zudem – und das ist vor allem für Geldanleger interessant – hat Comdirect bundesweit eines der attraktivsten Angebote preisreduzierter Fonds, die man im gebührenfreien Depot unterbringen kann: Mehr als 10.000 Investmentfonds stehen zur Wahl, großteils mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Fondssparpläne kann man bereits ab 25 Euro im Monat einrichten.

Die Bargeldversorgung der Comdirect-Kunden ist allerdings ein bisschen schlechter als die der von 1822 direkt. Mit der kostenlosen Visa Card können Kunden von Comdirect im Ausland weltweit kostenlos Bargeld ziehen. Im Inland ist dies an rund 9.000 Automaten der Cash Group möglich. Commerzbank Kunden nutzen ebenfalls die Automaten der Cash Group und ziehen zusätzlich an mehr als 1.300 Shell-Tankstellen und weiteren 2.500 REWE-Märkten kostenlos Bargeld. Nach Angaben der Bank wohnen die meisten Kunden ohnehin eher in Städten und nicht auf dem Land, so dass die Automaten von Deutscher Bank, HVB, Postbank, Commerzbank usw. in der Regel für die Bargeldversorgung in Inland völlig ausreichen.

Fazit: Ein attraktives Girokonto für Städter, für die Aktien und Fonds keine Fremdworte sind. Wer vermögend ist und Beratung braucht, dem steht zudem eine professionelle Anlageberatung über das Telefon zur Verfügung.
 

50 Euro für neues Girokonto

Genauso viel wie Comdirect zahlen die Bank-Geschwister aus Ingolstadt und Braunschweig, die Audi- und VW-Bank. Die Autobanken von Audi und Volkswagen gewähren die Gutschrift frühestens acht Wochen nach Kontoeröffnung, sofern bis dahin zwei Gehalts- oder Zahlungseingänge von mindestens 1.000 Euro im Monat erfolgt sind und zudem weitere Kontoumsätze vorliegen. Positiv: Audi- und Volkswagen Bank ermöglichen mittels Visa Card kostenloses Bargeldabheben in der gesamten Eurozone. In Deutschland stehen dafür über 50.000 Geldautomaten bereit, in der Euro-Zone sind es insgesamt über 400.000. Zudem gibt es an über 1.300 Shell-Tankstellen kostenlos Bargeld. Zwar berechnen beide Banken für die Visa Card eine Jahrespauschale, die VW Bank fordert 20 Euro, die Audi Bank 40 Euro, bei entsprechenden Kontoumsätzen sinkt die Gebühr aber bis auf Null ab. Der monatliche Geldeingang muss Minimum 1.000 Euro betragen sonst kostet das Girokonto 4,50 Euro im Monat.

Fazit: Empfehlenswert für Beschäftigte mit Gehaltseingang ab 1.000 Euro im Monat, die Wert auf eine umfassende, gebührenfreie Bargeldversorgung in der gesamten Eurozone einschließlich Deutschland legen, gleich ob man in der Stadt oder dem Land wohnt.
  Anbieter Details Ertrag pro Jahr
Sie sparen pro Jahr 
 
1.
 
Kommentare
+9,15 € 
73,05 gespart
2.
 
Kommentare
+5,34 € 
69,24 gespart
3.
+4,58 € 
68,48 gespart
Datenstand: 24.08.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:7852
Nach oben
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Consorsbank
0,84 %
Consorsbank
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Betrag: 25.000 € Laufzeit: 3 Monate
Übersicht der aktuellen Geldautomaten-Gebühren, Foto: colourbox.com
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH