Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Mittwoch, 28.09.2016 12:14 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Artikel bewerten:
AAA
14.10.2014 12:59

Girocode Überweisen leicht gemacht

von Brigitte Watermann Autor
Schnell noch ein paar Rechungen bezahlen? In Zeiten von 22-stelliger IBAN und langen Verwendungszwecken gar nicht so leicht. Helfen soll das Überweisen per Girocode.
Girocode Überweisen leicht gemacht
Überweisung aufwendig per Hand ausfüllen? Das war einmal - dank Online-Banking und Girocode
Schluss mit dem lästigen Abtippen langer Kontonummern und Rechnungsnummern beim Überweisen von Rechnungen – dieses Versprechen macht das Girocode-Verfahren, das Sparkassen, Volksbanken sowie zum Beispiel auch die Postbank bereits unterstützen. Elektronische Überweisungen per Smartphone, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, sollen damit bequemer und schneller ausgeführt werden können.

Der sogenannte Girocode basiert auf dem quadratischen QR-Code, welcher häufig bereits auf Plakaten, Anzeigen oder auch Produktverpackungen zu finden ist. Auf einer Rechnung aufgedruckt, kann der Code alle Zahlungsdaten wie Empfänger, IBAN, BIC, Zahlbetrag und Verwendungszweck enthalten. Wer eine solche Rechnung mit aufgedrucktem Girocode bekommt, kann nun den Code mit Hilfe seines Smartphones einscannen. Im Mobile-Banking wird dann automatisch das Überweisungsformular mit den eingescannten Rechnungsdaten gefüllt. Tipp- oder Ausfüllfehler sind damit passé, und Zeit hat man sich auch gespart.

Etliche Apps für Mobile-Banking bieten die Funktion zum Einlesen des Girocodes bereits an. Unter anderem sind die Apps der Sparkassen, der Volks- und Raiffeisenbanken dabei; bei den Privatbanken ist die Regelung nicht einheitlich. Die Postbank zum Beispiel unterstützt das Verfahren ebenfalls.
Tipp: Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank, ob deren Banking-App das Verfahren bereits unterstützt. Wichtig: Die TAN für die Freigabe der Überweisung sollten Sie aus Sicherheitsgründen am besten über einen separaten elektronischen TAN-Generator empfangen.

Allerdings ist der Girocode bei den rechnungsstellenden Unternehmen derzeit noch nicht so weit verbreitet, so dass viele Verbraucher bis dato noch keine Rechnung mit Girocode bekommen haben. Der Sparkassenverband weist aber darauf hin, dass sich das künftig ändern dürfte und immer mehr Rechnungen mit dem neuen Code ausgestattet sein werden.
Lesen Sie auch:

Girokonto
Neues Girokonto mit Trend-Charakter: Number26

Sepa, Bic und Iban
Die neuen Überweisungsregeln

Foto-Überweisung statt Giropay

Einige andere Banken wie etwa die Comdirect und ihre Mutter Commerzbank haben daher zum Teil bereits seit 2012 die sogenannte Foto-Überweisung in ihre Banking-Apps integriert. Der vorgedruckte Überweisungsträger einer Rechnung kann damit einfach abfotografiert und schnell bezahlt werden. Die ING-Diba will zum Jahresende ebenfalls eine Fotoüberweisungsfunktion anbieten.

Tipp: Wenn Ihre Bank bislang weder Girocode-Verfahren noch Foto-Überweisungen zur Verfügung stellt, empfiehlt es sich, im Onlinebanking Überweisungsvorlagen anzulegen. Damit lassen sich zumindest Rechnungen wiederkehrender Adressaten einfacher überweisen.
Zum Hintergrund: Seit der Einführung der Single Euro Payments Area (SEPA) müssen sich Bankkunden an die Eingabe der IBAN gewöhnen, eine 22-stellige Kennziffer, die unter anderem die Kontonummer und Bankleitzahl enthält. Die IBAN ist vielen Kunden aber noch nicht vertraut und so schleichen sich gerade in der Umstellungsphase nach Angaben des Sparkassenverbands bei der Eingabe der Zahlungsdaten noch einige Fehler ein. Verbraucher dürfen allerdings noch bis Februar 2016 für nationale Zahlungen die alten Kontonummern und Bankleitzahlen verwenden, danach nicht mehr.
  Anbieter Details Ertrag pro Jahr
Sie sparen pro Jahr 
 
1.
 
Kommentare
+9,15 € 
73,05 gespart
2.
 
Kommentare
+5,34 € 
69,24 gespart
3.
+4,58 € 
68,48 gespart
Datenstand: 21.09.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:10352
Nach oben
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Übersicht der aktuellen Geldautomaten-Gebühren, Foto: colourbox.com
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH