Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Sonntag, 25.09.2016 10:50 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Artikel bewerten:
AAA
02.06.2015 14:48

Girokonto Best Ager mögen Online-Konten

von Max Geißler Autor
Immer mehr Silver-Surfer sparen sich den Weg zur Bank. Ihr Girokonto befindet sich neuerdings im Internet, und das aus gutem Grund.
Girokonto Best Ager mögen Online-Konten
Viele Senioren tummeln sich im Netz
Wer hätte das gedacht: Die Generation 50plus wird zu Internet-Freaks. Rund ein Fünftel (19 Prozent) der 50- bis 69-Jährigen geht nicht mehr in die Bankfiliale, sondern tätigt Überweisungen und Daueraufträge vom heimischen PC aus, so eine Umfrage der Norisbank. Damit erledigen doppelt so viele Best Ager ihre Bankgeschäfte online als bei den 18- bis 34-Jährigen. In dieser Altersklasse liegt die Zahl der Onlinebanker nur bei zehn Prozent. Kunden wünschen sich heute eine Bank, die ihnen komfortabel und kostengünstig Bankservices anbietet – egal wann und wo. Keine Kontoführungsgebühren, überzeugende Online-Services und eine gute Erreichbarkeit sind für Kunden ausschlaggebend“, erklärt Thomas Darrelmann, Mitglied der Geschäftsführung der Norisbank.

Ob Filial- oder Direktbank – Bankkunden können auf der Suche nach der geeigneten Hausbank aus einem breiten Angebot wählen. Dabei ist für die meisten Deutschen vor allem ein Kriterium entscheidend: kostenlose Leistungen. Laut der Befragung achten rund zwei Drittel bei der Wahl des Girokontos vor allem auf fällige Gebühren, zum Beispiel für die Kontoführung. Ob die Bank vom Girokonto bis zur Altersvorsorge eine möglichst breite Produktpallette anbietet, spielt weniger eine Rolle. Nur jeder zehnte legt Wert auf ein umfangreiches Produktangebot.
 

Girokonto soll immer verfügbar sein

Kostenlos und schnell – so stellen sich viele Deutsche ihr Girokonto vor. Kostenlose Onlinekonten bieten vor allem Direktbanken wie etwa Norisbank oder Volkswagen Bank. Vielfach ausgezeichnet wegen hervorragendem Service sind die Girokonten von DKB, ING-DiBa, Comdirect und Consorsbank. Neben niedrigen Kosten ist vor allem die Verfügbarkeit ein Hauptkriterium für die Kontowahl. Die klassische Beratung in der Bankfiliale verliert hingegen an Bedeutung, nur jeder Dritte legt noch wert darauf. Genauso viele bemängeln, dass sie eher genervt sind von aufdringlichen Bankberatern. Zugleich vertrauen nur noch wenige auf den Rat von Finanzexperten, die Mehrheit der Befragten baut in Finanzangelegenheiten auf das eigene Urteil (37 Prozent). Erstaunlich ist, dass immerhin 23 Prozent in Geldfragen Rat bei ihrer Familie suchen. Auch in anderer Hinsicht wird das klassische Girokonto zum Auslaufmodell. Denn eingeschränkte Öffnungszeiten, kaputte Bankautomaten und Warteschlangen am Schalter vermiesen Bankkunden die Lust auf die Filiale.
Girokonten Vergleich
Lesen Sie auch:

Commerzbank
"0-Euro-Konto"

Girokonto
Neues Girokonto mit Trend-Charakter: Number26

Themenschwerpunkt
Warum ein Wechsel sinnvoll sein kann

Girokonto mit niedrigen Sollzinsen gefragt

Um die Kosten bei der Kontoüberziehung in Grenzen zu halten, suchen viele Kunden nach einem Girokonto mit geringen Dispozinsen. Weniger als acht Prozent berechnen zum Beispiel die Girokonten von DAB Bank, DKB und 1822 direkt sowie das 1/2/3 Konto der Santander Bank. Sehr kundenfreundlich zeigen sich hier ING-Diba, Hypovereinsbank, 1822 direkt und DKB Bank. Bei den genannten Instituten gehören teure Überziehungszinsen längst der Vergangenheit an. Überziehungszinsen entstehen, wenn der Dispo des Girokontos überreizt wird. 17 bis 19 Prozent Überziehungszinsen waren zuletzt keine Seltenheit. Auch viele Sparkassen sind bereits dazu übergangen, die Überziehungszinsen beim Girokonto abzuschaffen.
 
Leserkommentare
05.06.2015 - von betroffen
Da ist doch ein wichtiges Thema völlig ausser Acht gelassen.
August 2013: "Durch eine Zunahme der Internet-Kriminalität und der technischen Möglichkeiten der Hacker wird Onlinebanking immer gefährlicher. Mehr als 250.000 Identitätsdiebstähle im privaten Bereich wurden in den letzten drei Monaten registriert." Januar 2014: Manipulationen beim Onlinebanking verursachen auch in NRW immer mehr Schaden. NRW-Justizminister Thomas Kutschaty warnte gestern beim Abschlussbericht der Strafverfolgungs -Statistik für 2012 vor den Risiken der Internet-Nutzung. Die Fälle von Cyberkriminalität hätten sich seit dem Jahr 2007 verdoppelt, sagte er."
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:11249
Nach oben
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Übersicht der aktuellen Geldautomaten-Gebühren, Foto: colourbox.com
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH