Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Mittwoch, 28.09.2016 22:29 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Konten & Karten > Bargeld per Kreditkarte
Artikel bewerten:
AAA
11.08.2015 12:44

Bargeld per Kreditkarte Weniger Betrugsfälle an Geldautomaten

von Max Geißler Autor
Abheben am Geldautomaten wird sicherer. 2014 gab es laut Bundeskriminalamt nur noch 222 Betrugsfälle. Mit der richtigen Geldkarte ist das Abheben gebührenfrei.
Bargeld per Kreditkarte Weniger Betrugsfälle an Geldautomaten
Der Kampf gegen Betrügereien an Geldautomaten trägt Früchte
Wurden 2012 noch 856 Skimming-Fälle polizeilich registriert, so waren es 2013 mit 478 Fällen nur noch halb so viele. Im vergangenen Jahr halbierte sich die Zahl erneut. Und der positive Trend hält an: Wie aus den Statistiken des Bundeskriminalamtes hervorgeht, wurden im ersten Halbjahr 2015 bundesweit lediglich 62 Geldautomaten manipuliert. Mit dem sogenannten Skimming versuchen Ganoven an sensible Kartendaten zu kommen. In der Regel gelingt dies bei Bankkarten mit Magnetstreifen, bei denen die Daten leicht ausgelesen und auf eine andere Karte kopiert werden können. Zugleich wird über eine verdeckt installierte Kamera die Geheimzahl des Kunden ausgespäht. Mit der getürkten Geldkarte und der PIN gehen die Diebe dann auf Shoppingtour oder heben Geld an fremden Geldautomaten ab.

Geldkarte: EMV-Chip erhöht Sicherheit

Als Bollwerk gegen Betrugsversuche erweist sich der vor einiger Zeit eingeführte EMV-Chip. Dieser sorgt für eine sichere Verschlüsselung der Daten auf der Geldkarte und kann nicht einfach kopiert werden. Auf den meisten Kreditkarten und Geldkarten ist das kleine goldene Viereck inzwischen angebracht. Hinter dem Kürzel EMV (Europay International, MasterCard und Visa) stecken die Kartenanbieter, die sich mit der neuen Technologie erfolgreich gegen Kartenbetrug zur Wehr setzen. Seit 2011 werden alle in Deutschland ausgegebenen Kreditkarten und Girokarten mit EMV-Technologie ausgestattet. Darunter fallen auch die V-Pay Girocards von Visa Europe, wie sie zum Beispiel durch Comdirect oder der DKB Bank ausgegeben werden. Diese Karten besitzen zwar neben dem EMV-Chip noch einen Magnetstreifen, doch dieser dient lediglich für den Kontoauszugsdrucker oder als Türöffner an der Bank. Sensible Kontodaten sind nicht darauf gespeichert.

Girocard: Wo gibt’s Bargeld ohne Gebühr?

Neben der Sicherheit spielt die Gebührenfrage eine wichtige Rolle bei der Wahl eines neuen Girokontos. Mit der falschen Bank kann Geldabheben an fremden Bankautomaten teuer werden. Wie unser Geldautomaten Gebührenrechner zeigt, berechnen Sparkassen bis zu sechs Euro pro Abhebung. „Teure Fremdgebühren lassen sich vermeiden, indem man ein Girokonto wählt, das ein dichtes Netz an Geldautomaten beinhaltet“, rät die Verbraucherzentrale Bayern. Ein solcher Verbund ist zum Beispiel die „Cash Group“ mit den Großbanken Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank, Hypovereinsbank und Berliner Bank. Sie verfügt bundesweit über 9.000 Geldautomaten. Von der hohen Automatendichte profitieren auch Kunden von Comdirect und DAB Bank, die mit ihrer Girocard ebenfalls kostenlos im Rahmen der „Cash Group“ Geld ziehen können.
Lesen Sie auch:

Reisekreditkarte
Welcher Reise-Typ sind Sie?

Themenschwerpunkt
Nah und fern günstig shoppen

Dispokredit
Sparen mit der richtigen Bank

Ein weiterer, bundesweiter Automatenverbund ist der „Cashpool“. Hier sind die Sparda-Banken, die Santander Bank, die Targobank, die National Bank, die Netbank, Wüstenrot und viele weitere Geldhäuser angeschlossen. Insgesamt stehen bundesweit 2.900 Geldautomaten bereit. Fein raus sind auch Kunden der Sparkassen, die mit über 24.000 Geldautomaten über das größte Filialnetz in Deutschland verfügen, oder der Genossenschaftsbanken mit gut 18.000 Automaten.

Kreditkarte: Weltweit kostenlos abheben

Alternativ bieten sich Kreditkarten mit gebührenfreier Auszahlfunktion an. Sowohl Visa als auch Master Card haben solche Kreditkarten im Angebot. Kostenlos, also ohne Jahrespauschale, findet man sie vor allem bei Direktbanken. Allerdings sollten Bankkunden ein Auge darauf werfen, in welchem Bereich das kostenlose Bargeldabheben gilt. Einige Kreditkarten ermöglichen dies weltweit, zum Beispiel die von Consorsbank, DKB Bank, Norisbank und Wüstenrot. Andere Kreditkarten begrenzen das gebührenfreie Geldziehen auf den Euroraum, etwa die von ING-Diba, Volkswagen Bank, Postbank und Audi-Bank.
    Karte Anbieter  
1.  
VisaCard
2.  
comdirect VISA-Karte
3.  
VISA Card
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:11486
Nach oben
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Übersicht der aktuellen Geldautomaten-Gebühren, Foto: colourbox.com
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH