Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Freitag, 30.09.2016 10:19 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Konten & Karten > Geld verdienen mit der Kreditkarte
Artikel bewerten:
AAA
28.10.2014 10:39

Geld verdienen mit der Kreditkarte Bis zu 100 Euro mit Cashback-Karten

von Max Geißler Autor
Einkaufen und dabei Geld verdienen – das klingt nach Schlaraffenland. Mit manchen Kreditkarten ist das kein Problem, denn sie zahlen bei jedem Einkauf eine Prämie.
Geld verdienen mit der Kreditkarte Bis zu 100 Euro mit Cashback-Karten
Manche Kreditkarte bedankt sich mit einer Prämie für ihre Nutzung
Viele Kreditkarten werben mit Bonuspunkten und Rabattprämien um neue Kunden. Um einen Vorteil einzuheimsen, muss man jedoch fleißig einkaufen. Denn erst wenn eine bestimmte Menge an Bonus- oder Prämienpunkten erreicht ist, greift das Prämiensystem. Anders bei Kreditkarten mit Cashback-Funktion: Hier profitieren Verbraucher direkt beim Bezahlen an der Kasse, denn der Kartenanbieter schreibt sofort eine bestimmte Geldprämie gut oder verbilligt den Kaufpreis durch Rabatt. Einige Kreditkarten schütten die angesammelten Boni erst am Monatsende aus.

So funktionieren Cashback-Karten

Die Funktionsweise von Cashback-Karten ist einfach: Jedes Mal, wenn die Kreditkarte im Einsatz ist, erhält man eine bestimmte Rückvergütung. Häufig gewährt der Kartenanbieter 0,50 oder 1,0 Prozent vom Umsatz, gelegentlich sind auch zwei Prozent drin. Bei einem Einkauf über 100 Euro kann man also bis zu zwei Euro sparen. Manche Karten zahlen festgelegte Geldbeträge, etwa die Visa Card von Consorsbank, die bei jedem Einkauf zehn Cent gutschreibt. Einige Kreditkarten gewähren Gutschriften nur bei bestimmten Handelsketten, Restaurantgruppen, Touristikanbietern oder ausgewählten Tankstellen, zum Beispiel die DKB Visa Karte.

Wann lohnt sich die Kreditkarte mit Prämie?

Wird häufig mit der Cashback-Karte gezahlt und dadurch viel Prämie eingefahren, kann sich der Einsatz der Kreditkarte schnell lohnen. Kartennutzer sollten die Bedingungen und Konditionen der Kreditkarten aber genau kennen. Wird bei jeder Kartenzahlung eine Gebühr fällig, kann der finanzielle Vorteil der Rückvergütung schnell dahin sein. Das Gleiche gilt, wenn die Kreditkarte eine Jahrespauschale kostet. Als Faustregel gilt: Die Geldprämien sollten höher ausfallen als die Jahreskosten, ansonsten lohnt sich die Kreditkarte kaum. Liegt die Jahresgebühr über den Cashback-Vorteilen, sollte man besser nach einer kostenlosen Kreditkarte Ausschau halten.

Beispiele für Cashback-Karten:

Visa Karte von Consorsbank: Bei jeder Kartenzahlung spendiert Cortal Consors zehn Cent Prämie. Die Gutschriften werden gesammelt und quartalsweise auf dem Girokonto gutgeschrieben. Bis zu 25 Euro pro Quartal sind möglich, im Jahr also bis zu 100 Euro. Da sowohl das Girokonto als auch die Kreditkarte kostenlos sind, ist das ein gutes Geschäft. Zusatzplus: Mit der Kreditkarte kann man weltweit gebührenfrei Bargeld abheben.

Visa Karte der DKB Bank: Die Kreditkarte der DKB überzeugt mit satten Rabatten: Über den DKB-Club können Kunden bis zu 17 Prozent billiger in gut 300 Online-Shops einkaufen, zugleich erhält man bis zu zehn Prozent Rabatt in über 7.000 Restaurants, Bars und Kaffees. Außerdem kann man mit der gebührenfreien Kreditkarte weltweit kostenlos Geld abheben und erhält auf Kartenguthaben 0,9 Prozent Guthabenzinsen.

Visa Karte der VW Bank: Bei der Volkswagen Bank erhalten Kartennutzer ein Prozent Rückvergütung beim Tanken. Der begünstigte Tankumsatz ist auf 2.000 Euro im Jahr begrenzt, das heißt Kartennutzer können bis zu 20 Euro jährlich als Bonus einstreichen. Außerdem gewährt die Kreditkarte fünf Prozent Rabatt bei Buchungen über das hauseigene Reisecenter sowie 15 Prozent Cashback beim Onlinekauf im VW Bank-Vorteilsportal. Bei größeren Umsätzen gesellt sich ein Umsatzbonus von bis zu 45 Euro hinzu, der die Jahreskosten der Kreditkarte in Höhe von 33 Euro schnell vergessen macht.

Visa Prepaid Gold von Wüstenrot: Die Kreditkarte zahlt bis zu 100 Euro Prämie im Jahr auf getätigte Kartenumsätze. Außerdem gibt es bis zu 15 Prozent Cashback fürs Einkaufen bei zahlreichen Onlinepartnern. Zusätzlich kann man 24-mal im Jahr weltweit kostenlos Bargeld an Automaten ziehen, jede weitere Abhebung kostet moderate 99 Cent.
    Karte Anbieter  
1.  
VisaCard
2.  
comdirect VISA-Karte
3.  
VISA Card
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:10413
Nach oben
Top 5 Tagesgeld
Anbieter Zins  
Audi Bank direct
1,10 %
Audi Bank direct
ING-DiBa
1,00 %
ING-DiBa
Renault Bank direkt
0,80 %
Renault Bank direkt
Ferratum Bank
0,75 %
Ferratum Bank
Consorsbank
0,60 %
Consorsbank
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 3 Monate
Übersicht der aktuellen Geldautomaten-Gebühren, Foto: colourbox.com
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH