Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Dienstag, 27.09.2016 22:38 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Kredite > Abrufkredit
Artikel bewerten:
AAA
03.07.2015 12:47

Abrufkredit Die günstige Alternative zum Dispokredit

von Max Geißler Autor
Regelmäßiges Überziehen des Girokontos kostet bis zu 16 Prozent Zinsen. Eine Alternative ist ein halb so teurer Abrufkredit.
Abrufkredit Die günstige Alternative zum Dispokredit
Flexibel Geld abrufen mit dem Abrufkredit - und 50 Prozent Zinsen sparen
Wird das Geld am Monatsende knapp, ist der Dispokredit oft der letzte Ausweg. Damit kann man das Girokonto jederzeit bis zur Höhe des vereinbarten Disporahmens überziehen. Der finanzielle Spielraum steigt häufig um mehrere Tausend Euro an. Die Schuldentilgung hat hingegen Zeit. Sie erfolgt nach Lust und Laune oder richtet sich nach den finanziellen Möglichkeiten des Kontoinhabers. Allerdings darf man die entstehenden Zinskosten nicht vernachlässigen. Denn Dispokredite zählen zu den teuersten Darlehen am Markt. Die Zinsen liegen meist doppelt so hoch wie beim klassischen Ratenkredit.

Deutlich sparsamer, aber genauso flexibel, ist ein sogenannter Abrufkredit. Bei diesen Rahmendarlehen handelt es sich um eine kontounabhängige Kreditlinie, die unbefristet zur Verfügung steht. Haushalte erhalten dadurch eine Art externen Disporahmen, auf den sie rund um die Uhr zugreifen können. Teures Überziehen des Girokontos wird damit obsolet. Institute wie Volkswagen Bank und Oyak Anker Bank offerieren Rahmehdarlehen bereits ab 3,9 bzw. 4,6 Prozent Zinsen. ING-Diba und PSD Bank Hannover berechnen 6,4 Prozent. Viele Sparkassen offerieren Abrufkredite über die Sparkassen Card Plus, die über einen eigenständigen Kreditrahmen verfügt. Die Mittelbrandenburgische Sparkasse berechnet dafür 6,27 Prozent Kreditzins, die Ostsächsische Sparkasse Dresden nur 5,83 Prozent.

Hoher Kreditrahmen, geringe Tilgungspflicht

Der Darlehensrahmen beim Abrufkredit geht weit über den bei Girokonten üblichen Disporahmen hinaus. Meist liegen die Kreditlinien zwischen 2.500 und 25.000 Euro. Die Kreditlinie kann man beliebig oft in Anspruch nehmen. Die Bereitstellung des Geldes ist kostenlos, Zinsen fallen nur für den tatsächlich in Anspruch genommenen Betrag an. Die Tilgung von Abrufkrediten ist sehr flexibel. Ist gerade kein Geld vorhanden, zahlt man nur die Zinsen oder eine geringe Mindesttilgung von ein oder zwei Prozent des geliehenen Betrags. Manche Kreditinstitute fordern Mindesttilgungen von 50 oder 100 Euro pro Monat. Positiv: Sondertilgungen sind jederzeit und in beliebiger Höhe erlaubt – ein Plus für alle, die unregelmäßige Zahlungseingänge haben oder baldigst einen größeren Geldeingang erwarten. Offene Kreditbeträge lassen sich so schnell zurückführen.

Abrufkredite mit Besonderheiten

Bei der Beantragung eines Abrufkredits koppeln manche Banken den Kreditrahmen an das Vorhandensein eines Girokontos bei ihrer Bank. Auch bei der Sparkassen Card Plus ist dies der Fall. Nachteil: Die Kopplung kann zu Zusatzkosten führen, etwa wenn das Girokonto nicht als Gehaltskonto geführt wird und dadurch monatlich Gebühren anfallen.

Unser Tipp: Private Institute und Direktbanken bestehen in der Regel nicht auf dieser Kopplung. Bei einzelnen Banken können allerdings Bearbeitungsgebühren für den Abrufkredit anfallen. So stellt zum Beispiel die Deutsche Bank pro Verfügung ein Prozent des in Anspruch genommenen Betrags in Rechnung.

Abrufkredit erhöht Überschuldungsgefahr

Die Verbraucherzentrale NRW warnt davor, den Abrufkredit zusätzlich zum Dispo in Anspruch zu nehmen: „Da es sich um eine variable Verzinsung handelt, weiß man gar nicht, wie lange man zurückzahlen muss und wie hoch die Zinskosten am Ende ausfallen“, sagt Verbraucherschützerin Stephanie Laag. Denn wenn das Zinsniveau steigt, klettern die beweglichen Zinssätze von Dispo- und Abrufkredit ebenfalls aufwärts. Im Ergebnis verteuert sich die Kreditrate oder die Rückzahlung dauert bei gleichbleibender Rate länger. Wird das Girokonto bis zum Anschlag überzogen und zeitgleich Geld beim Rahmenkredit geborgt, besteht die Gefahr, in die Schuldenfalle zu tappen. Umsichtige Kreditnehmer automatisieren die Tilgung per Dauerauftrag und überweisen jeden Monat zumindest einen kleinen Betrag zum Abrufkredit.
Gesamten Vergleich anzeigenAbrufkredit Betrag: 5.000 €
  Anbieter Details Zinssatz (eff.)  
1.
2,95%
2.
4,85%
3.
5,99%
Datenstand: 27.09.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:10187
Nach oben
Top 5 Ratenkredit
Anbieter eff. Zins  
Bank of Scotland
ab 1,95 %i
Bank of Scotland
Bank11 direkt
ab 1,99 %i
Bank11 direkt
Deutsche Skatbank
ab 2,43 %i
Deutsche Skatbank
Degussa Bank
ab 2,49 %i
Degussa Bank
CreditPlus-Bank
ab 2,59 %i
CreditPlus-Bank
Darlehensbetrag: 20.000 €, Laufzeit: 36 Monate
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH