Produktcheck Kreditkarte Advanzia Bank

Charlotte Gonschorrek
von Charlotte Gonschorrek
25.09.2015
Auf einen Blick

Die Internet-Domain „gebuehrenfrei“ war scheinbar belegt. Nun vertreibt die Advanzia Bank ihre Kreditkarte unter „gebuhrenfrei.com“. Was ist von ihr zu halten?

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale

Tatsächlich verlangt die Advanzia Bank keine Jahresgebühr für ihre Mastercard Gold und auch die Zweitkarte gibt es kostenlos. Die Rechnung kommt monatlich. Es gibt keine Guthabenzinsen. Das Bezahlen mit der Kreditkarte ist weltweit kostenfrei ohne Auslandseinsatzgebühren.

Allerdings fallen 19,94 Prozent Sollzinsen an, wenn man den Rechnungsbetrag nicht auf einen Schlag zahlt, sondern in Raten. Hält man jedoch das zinsfreie Zahlungsziel von sieben Wochen ein, so fallen auch keinerlei Zinsen an. Zwar fallen bei Bargeldabhebungen weltweit keine Gebühren an, dafür aber ein Jahreszins von 22,90 Prozent. Das heißt: Wer 400 Euro abhebt und diese nach 30 Tagen begleicht, zahlt 7,63 Euro an Zinsen.

Eingeschlossen ist ein Versicherungspaket. Es umfasst eine Auslandskrankenversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reise-Rücktrittsversicherung, Reisegepäck-Versicherung, Reise-Haftpflichtversicherung und eine Verkehrsmittel-Unfallversicherung. Versichert sind der Karteninhaber und bis zu drei Mitreisende für eine Reisedauer von zwei bis zu neunzig Tagen inklusive. Bedingung: Mindestens 50 Prozent der Gesamttransportkosten hat man mit der Mastercard Gold bezahlt. Ferner gibt es fünf Prozent Rückvergütung bei Mietwagen und fünf Prozent Reisegutschrift bei Buchung der Reise über den Partner Urlaubsplus GmbH.


Stärken

Die Karte ist an kein Girokonto gebunden und dauerhaft ohne Jahresgebühr (inklusive Partnerkarte). Es fallen keinerlei Auslandseinsatzgebühren an. Dazu gibt es ein ganzes Paket an Reiseversicherungen, vorausgesetzt man bezahlt mindestens 50 Prozent der Reise mit der Karte.

Schwächen

Zum Geldabheben ist die Karte nicht geeignet. Bei Nutzung der Bargeldabhebungsfunktion fallen exorbitante Sollzinsen von 22,90 Prozent an und zwar sofort ab dem Tag der Abhebung. Nutzt man die Teilzahlungsfunktion der Advanzia Mastercard Gold oder begleicht die monatliche Rechnung nicht bis zum Fälligkeitstag (spätestens sieben Wochen nach dem Einkauf), muss man auch hier hohe Sollzinsen von 19,94 Prozent bezahlen.

Wettbewerber

Wem es auf weltweit gebührenfreie Bargeldversorgung ankommt, ist mit der DKB Visakarte besser bedient, die jedoch an ein kostenloses Online-Girokonto gebunden ist. Wer eine gebührenfreie Kreditkarte wünscht, ohne Bargeld abheben zu wollen, dem bietet sich die gebührenfreie Barclaycard „cardNmore“ als Alternative.


Fazit: Die Advanzia MasterCard Gold ist nur für den disziplinierten Nutzer geeignet. Nur dann ist sie wirklich „gebührenfrei“. Von Bargeldabhebungen mit der Karte sollte man aufgrund der hohen Kosten unbedingt absehen.

Bewertung
Advanzia Bank Kreditkarte
Fixkosten (25 Prozent) Fixkosten (100%) 5 5.0
Transaktionskosten (45 Prozent) Karteneinsatz (50%) 5 Kosten Bargeldversorgung (50%) 5 5.0
Zinsen (20 Prozent) Sollzinsen (80%) 1 Guthabenzinsen (20%) 1 1.0
Extra-Leistungen (10 Prozent) Extra-Leistungen (100%) 5 5.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.2
Ihre Meinung ist uns wichtig
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: