günstig tanken

Tankrabatt Günstig tanken dank Kreditkarte

Max Geißler
von Max Geißler
05.04.2016
Auf einen Blick

Die Tankstellenpreise können Sie mittlerweile mit vielen Apps kontrollieren. Wenn Sie zusätzlich sparen wollen, können Sie spezielle Kreditkarten mit Tankrabatten zum günstig tanken nutzen.

Artikelbewertung
Schrift

Gegessen wird immer, genauso wie immer Auto gefahren wird. Wenn Sie zu den Vielfahrern gehören, können Sie mit speziellen Tank-Kreditkarten Geld sparen. Günstig tanken geht so: Sie bezahlen mit der Kreditkarte beim Tankwart und sammeln Punkte. So erstattet Ihnen mancher Kreditkarten-Anbieter bis zu drei Prozent Benzinkosten.

Auf ein Jahr gesehen können Sie so für rund 1.000 Euro günstig tanken. Wir von biallo.de haben uns für Vielfahrer diese drei Kreditkarten angesehen, was sie beinhalten, was sie kosten und wie viel sie sparen können: 

Der Autobauer Volkswagen Bank zahlt maximal 80 Euro zurück

Günstig tanken mit der Kreditkarte der Volkswagen Bank: Ein Beispiel für günstig tanken ist die Visa Card mobil. Sie erhalten mit der Karte zwei Prozent auf sämtliche Mobilitätsumsätze erstattet. Was sind sogenannte Mobilitätsumsätze? Zum Beispiel Ihre Spritrechnung. Die zwei Prozent werden aber auch auf Ihre Buchungen bei der Deutschen Bahn oder einer Airline gezahlt. Selbst eine Fahrt mit dem Taxi, Parkplatzgebühren oder die Mautgebühr nach Österreich können Sie bei der Volkswagen Bank einreichen und erhalten die Erstattung. Maximal dürfen so aber nicht mehr als 4.000 Euro Umsatz im Jahr zusammen kommen. Daraus erstattet Ihnen der Autobauer also maximal 80 Euro im Jahr. Sie können aber noch mehr sparen, denn die Volkswagen Bank erstattet Ihnen fünf Prozent auf Urlaube und bis zu 15 Prozent aufs Online-Shopping. Insgesamt können so mehr als die 80 Euro für günstig tanken zusammenkommen.

Günstig tanken mit der Visa Card mobil - die Kosten

Die Kreditkarte Visa Card mobil kostet kein Geld im ersten Jahr. Dafür im zweiten Jahr 66 Euro. Der Vorteil: Mit steigendem Umsatz verringert sich die Kartengebühr. So vermindert ein Jahresumsatz von 4.000 Euro die Kosten der Kreditkarte um zehn Euro, ab 6.000 Euro um 20 Euro und ab 8.000 Euro um 30 Euro. Ab einem Jahresumsatz von 12.000 Euro kostet die Mobilkarte nur noch 21 Euro im Jahr. Die Kreditkarte zahlt zudem Zinsen auf Guthaben, wenn Sie die Kreditkarte mit Geld aufladen in Höhe von 0,9 Prozent Zinsen im Jahr.

Statistik: Durchschnittlicher Preis für einen Liter Superbenzin in Deutschland von Februar 2015 bis Februar 2016 (in Cent) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Santander Consumer Bank Kreditkarte erstattet bis zu 400 Euro

Günstig tanken verspricht auch die Santander Consumer Bank mit ihrer Kreditkarte 1plus. Dafür ersattet sie allerdings nur ein Prozent auf Ihre Rechnung. Zudem: Im Monat rechnet die Bank maximale Tankrechnungen über 400 Euro ab. Die Bank erstattet Ihnen also maximal vier Euro im Monat, was aufs Jahr gerechnet 48 Euro sind. Dafür berechnet Ihnen die Santander Consumer Bank eine Jahresgebühr in Höhe von 19,90 Euro. Wenn Sie allerdings auch das kostenlose Girokonto nutzen, entfallen die knapp 20 Euro Gebühr.Die Kreditkarte macht also nur Sinn, wenn Sie auch das Konto nutzen. Mit der Kreditkarte können Sie auf Reisen zudem an über zwei Millionen Bargeldautomaten kostenlos Geld abheben.

Günstig tanken mit den gelben Engeln vom ADAC

Die ADAC-Mobilkarte wird über die Berliner Landesbank abgewicklet. Wo Sie Ihr Girokonto führen ist aber egal. Sie können also zum Beispiel Kunde bei der Deutschen Kreditbank (DKB) sein und dennoch diese Kreditkarte zum günstig tanken in Anspruch nehmen. Allerdings müssen Sie für die Kreditkarte Mitglied bei den "gelben Engeln" sein. Dann kostet Sie die Kreditkarte stolze 99 Euro im Jahr. Sie sind Mitglied und scheuen die knapp 100 Euro nicht? Dann profitieren Sie von umfangreichen Service-Leistungen. Günstig tanken: Der ADAC spendiert drei Prozent Nachlass auf alle Tankfüllungen bis zu einem Gesamtwert von 2.500 Euro pro Jahr. Wer das ausnutzt, hat die Kartengebühr fast schon wieder drin. Der maximal erzielbare Tankvorteil liegt bei 75 Euro. Autofahrer sind durch die Verkehrsmittelunfallversicherung geschützt, genießen Auslandskrankenschutz, eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung und Rechtsschutzversicherung bei Nutzung eines Mietwagens. Wird vor dem Urlaub Guthaben auf die Karte geladen, kosten Bargeldabhebungen im In- und Ausland keinen Cent. Das Guthaben verzinst sich mit 0,25 Prozent. Zusammen mit 75 Euro Tankrabatt und diversen Einkaufsboni errechnen sich für Sie somit Kostenvorteile von bis zu 220 Euro – damit hat sich die Kartengebühr mehr als amortisiert.

Mein Tipp: Hier können Sie weiterlesen, wenn Sie kein Vielfahrer sind, sondern eine Prepaid-Kreditkarte nutzen wollen, die man mit Geld aufladen muss und keinen Kredit benötigt.

3
 
Karte
Anbieter
Jahresgeb.
Sollzinssatz
 
1.
VisaCard
0,00
6,9%
2.
comdirect VISA-Karte
0,00
8,95%
3.
VISA Card
0,00
6,99%
Ihre Meinung ist uns wichtig
Max Geißler
Max Geißler
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Max Geißler
Max Geißler

nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de.

Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien).

Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Max Geißler
Max Geißler

nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de.

Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien).

Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: