Editorial Immobilienkäufer profitieren vom Brexit

Thomas Brummer
von Thomas Brummer
19.07.2016
Auf einen Blick

Das Brexit-Votum ist weit weg von Ihrem Lebensalltag? Das stimmt nicht. Die Auswirkungen können Sie ganz persönlich treffen - etwa bei der Baufinanzierung.

Artikelbewertung
Schrift

Das Brexit-Votum ist weit weg von Ihrem Lebensalltag? Das stimmt nicht. Die Auswirkungen können Sie ganz persönlich treffen. Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, demnächst ein Baudarlehen aufzunehmen, ist der Brexit für Sie nicht ferne Brüsseler, Berliner oder Londoner Diplomatie, sondern birgt handfestes Sparpotential. Das belegen die Erhebungen von biallo.de. Aus einer Zusammenschau von mehr als hundert Banken (Biallo-Index) ergibt sich dabei folgendes Bild: Noch am Tag vor der Brexit-Bekanntgabe am 23. Juni hatten 15-jährige Baudarlehen im Schnitt rund 1,72 Prozent Zinsen auf den Plan gerufen. Heute verlangen die gleichen Anbieter nur 1,62 Prozent. Das Bild zeigt sich übrigens bei sämtlichen Laufzeiten. So sind beispielsweise zehnjährige Baukredite derzeit schon für 1,18 Prozent zu haben.

Lieber länger binden

Lassen Sie sich von den extrem niedrigen Zinssätzen für kurze Laufzeiten nicht blenden. In der gegenwärtigen Minizinsphase raten Verbraucherschützer zu möglichst langen Bindungsfristen – Sie wollen sich ja schließlich die aktuell niedrigen Zinsen möglichst lang sichern, oder?

Hier finden Sie solide "Langstreckenläufer" bei der Baufinanzierung:

3
 
Anbieter
Monatliche Rate
effektiver
Jahreszins
 
1.
680,00
1,59%
2.
681,67
1,60%
3.
685,00
1,64%
Betrag 200.000 €, Laufzeit 20 Jahre, Beleihung60 %
Ihre Meinung ist uns wichtig
Thomas Brummer
Thomas Brummer
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Thomas Brummer
Thomas Brummer

Jahrgang 1985, schloss eine kaufmännische Ausbildung ab. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und war währenddessen als Werkstudent bei LV 1871 und Wealthcap (Fondsgesellschaft von Unicredit) tätig. Nach Beendigung des Studiums schrieb er für das Anlegermagazin „Der Aktionär“. Im Anschluss absolvierte er eine Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf.

Seit Januar 2014 ist er bei biallo.de und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Thomas Brummer
Thomas Brummer

Jahrgang 1985, schloss eine kaufmännische Ausbildung ab. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und war währenddessen als Werkstudent bei LV 1871 und Wealthcap (Fondsgesellschaft von Unicredit) tätig. Nach Beendigung des Studiums schrieb er für das Anlegermagazin „Der Aktionär“. Im Anschluss absolvierte er eine Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf.

Seit Januar 2014 ist er bei biallo.de und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: