Umsatzabhängige Jahrespauschale So verringern Sie die Kosten der Kreditkarte

Umsatzabhängige Jahrespauschale So verringern Sie die Kosten der Kreditkarte

Charlotte Gonschorrek
von Charlotte Gonschorrek
05.08.2016
Auf einen Blick

Manche Kreditkarte fordert ärgerliche Jahresgebühren. Sind die Kosten umsatzabhängig, vermindert der Einsatz der Karte die Kosten.

Artikelbewertung
Schrift

Wie funktionieren umsatzabhängige Kreditkarten?

Zu Beginn des Jahres müssen Sie zunächst die komplette Jahresgebühr entrichten. Haben Sie die Karte bereits im Vorjahr genutzt, so wird je nach getätigtem Kartenumsatz die fällige Kreditkartengebühr ganz oder anteilig erstattet. Zu den Kartenumsätzen zählen in der Regel nur die reinen Einkaufsumsätze, nicht aber Barabhebungen. So kostet beispielsweise die Wüstenrot Visa Premium Karte ab dem zweiten Jahr 79 Euro. Ab einem Umsatz von 2.000 Euro werden 19 Euro erstattet und ab 4.000 Euro Umsatz 39 Euro. Erreicht der Umsatz 8.000 Euro, wird die Gebühr komplett erstattet. Als Faustregel gilt: Je höher die Jahresgebühren, desto mehr Umsatz wird verlangt.

Kreditkarten mit besonderen Zusatzleistungen

Die Wüstenrot Visa Premium Karte beinhaltet u.a. einsatzunabhängige Reiseversicherungen, wie eine Auslandskrankenversicherung, die Reise-Rücktrittskostenversicherung (inkl. Reiseabbruch), eine Reisegepäckversicherung sowie eine Internet-Rechtsschutz-Versicherung. Erreicht man den Jahresumsatz von 8.000 Euro, dann hat man eine gebührenfreie Karte mit umfangreichem Versicherungspaket.

Die Netbank MasterCard Platinum ist mit 100 Euro vergleichsweise teuer. Dafür bietet sie ein umfangreiches Leistungspaket: vom Karteneinsatz unabhängige Reiseversicherungen, Bonusprogramme und Einkaufsschutz. Wermutstropfen: Als Inhaber müssen Sie Umsätze von mindestens 10.000 Euro tätigen, um die Jahresgebühr vollständig zurück zu bekommen.

Eine etwas günstigere Karte ist die Mastercard Gold der DAB Bank. Die Gebühr von 50 Euro wird ab einem Jahresumsatz von 7.500 Euro erstattet. Auch hier erhält der Verbraucher ein einsatzunabhängiges Reiseversicherungspaket.

Wie gelingt es, einen derart hohen Kartenumsatz zu tätigen?

Ganz einfach: Mit der Karte bezahlen, wann immer es möglich ist! Begleichen Sie Urlaube, Hotelrechnungen, Tankrechnungen, den Restaurantbesuch, die neuen Schuhe oder auch natürlich größere Anschaffungen, wie Möbel, etc.

 

So erreichen Sie einen Jahresumsatz von 8.000 Euro

EinzelumsatzJahresumsatz
4 x im Monat tanken à 50 Euro2.400 Euro
2 x Autoreparaturen1.000 Euro
2 x im Jahr Urlaub buchen2.000 Euro
4 x im Jahr shoppen à 200 €800 Euro
12 x im Jahr Essen gehen600 Euro
Kino, Konzerte, Theater, etc.600 Euro
Sonstige Ausgaben600 Euro
Gesamtkosten8.000 Euro



Andererseits müssen Sie sich auch nicht grämen, wenn Sie den Jahresumsatz nicht erreichen. Denn die angebotenen Leistungen der Karte übersteigen meist ihren Preis. Allein für eine Reiserücktrittskostenversicherung kann man – legt man einen Reisepreis von bis zu 2.000 Euro zugrunde – Kosten von cirka 55 Euro pro Person kalkulieren.

Fazit

Für „Viel-Kartennutzer“ sind solche Kreditkarten eine gute Option mit Sparpotenzial, denn bei Buchung der Einzelleistungen würden Sie häufig ein Vielfaches des Kartenpreises bezahlen. Jedoch sollte man die Karte so wählen, dass die Zusatzleistungen an die individuellen Bedürfnisse angepasst sind: Tankrabatt für Autofahrer, Reiseversicherungen für Reisende, Einkaufsschutz und Cashback-Programm für Schnäppchen-Jäger. Die hochpreisige Platinum Card der Netbank bietet ein besonders großes Spektrum an Zusatzleistungen – besonderes Plus: Die Reiserücktrittsversicherung gilt ohne Selbstbehalt. Im Gegensatz dazu fordern die anderen beiden Anbieter eine Selbstbeteiligung von 20 Prozent. Reisende, die häufiger einen Mietwagen nutzen, dürfen sich zusätzlich über eine Mietwagen-Vollkaskoversicherung und einen Autoschutzbrief freuen.

 

3
 
Karte
Anbieter
Jahresgeb.
Sollzinssatz
 
1.
Gebührenfrei MasterCard GOLD
0,00
18,32%
2.
1plus Visa-Card
0,00
13,16%
3.
GoldCard
0,00
13,11%
Ihre Meinung ist uns wichtig
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: