Zahnzusatzversicherung Test für Ihre beste Absicherung

von Klaus Winter
28.04.2015
Auf einen Blick

Bei der Suche nach einer Zahnzusatzversicherung sind zwei Faktoren wichtig: ein günstiger Beitrag und ein passendes Leistungsspektrum. Die aktuellen Test-Ergebnisse haben wir hier zusammengestellt.

Artikelbewertung
Schrift

Zahnzusatzversicherung: Test der aktuellen Produkte durch Franke und Bornberg

Aktuell aus dem Herbst 2014 ist der Test der Rating-Agentur Franke und Bornberg, der für Focus Money durchgeführt wurde. Gegenstand des Tests waren die drei Bereiche Leistung, Beitrag und Erstattung, aus denen eine Gesamtnote gebildet wurde. Schwerpunkt war mit 40 Prozent die Leistung, der Beitrag und die Erstattung gingen zu 30 Prozent in die Gesamtnote ein. Für den Test wurden für jede Zahnzusatzversicherung vier Musterfälle berechnet, in die Auswahl für den Test kamen Zahnzusatzversicherungen mit und ohne Altersrückstellung. Im Ergebnis waren die Top-Anbieter die Inter (Tarif Z90, Zpro), die UKV (Tarif ZahnPREMIUM) und die Hanse Merkur (Tarif EZ, EZP, EZT).

Unser Tipp: In unserem Vergleich für die Zahnzusatzversicherung finden Sie die Bewertung von Franke und Bornberg bei Ihrem individuellen Ergebnis:

Zahnzusatzversicherung bei Stiftung Warentest

Auch die Stiftung Warentest nimmt sich natürlich in regelmäßigen Abständen im Test die Zahnzusatzversicherung vor. Den letzten Test gab es im August 2014, dabei ging der Tarif Zahn exklusiv von der Deutschen Familienversicherung als leistungsstärkster Tarif aus der Untersuchung hervor. Bei der Aufstockung der Regelversorgung lagen die Tarife KDT und KDT 50 der DKV, der StartZahn der Continentale, der Tarif plusZ der Halleschen, der Z70 der Inter und der Tarif 560 der Münchener Verein vorne. Das Test-Muster der Stiftung Warentest für die Zahnzusatzversicherung legt dabei verschiedene Leistungsfälle sowie den Umfang des Zahnersatzes für die Bewertung zugrunde. Daneben wurden Extras wie Prophylaxebehandlungen bewertet.

Zahnzusatzversicherung: Die Einschätzung von Morgen und Morgen

Auch die renommierte Rating-Agentur Morgen und Morgen bewertet die Tarife der Zahnzusatzversicherung im Test. Die Höchstnote sind fünf Sterne für die besten Anbieter. Mit diesem Top-Wert ausgezeichnet wurden unter anderem ein Zahntarif der Allianz (ZahnPrivat), zwei Tarife der Arag (181/185), der Zahntarif der Gothaer (MediProphy, MediZ Premium) und der Zahntarif der Inter (Z90, ZPro).

Zahnzusatzversicherung: Test immer genau anschauen

Die von uns aufgezeigten Tests zur Zahnzusatzversicherung bewerten das Leistungsspektrum sehr umfassend und analysieren die Tarife umfassend. Es gibt aber auch Tests der Zahnzusatzversicherung, die sich auf wenige Leistungsmerkmale beschränken oder die wichtige Leistungsmerkmale ausklammern. Achten Sie darauf, dass neben den Erstattungssätzen die Art der Zahnzusatzversicherung – Risikopolice oder Vertrag mit Altersrückstellungen – berücksichtigt wird und auch Extra-Leistungen in den Test einfließen, die Ihnen wichtig sind: Je nach Behandlungsvorstellung kann es zum Beispiel sinnvoll sein, dass die Versicherung auch bei Wurzelbehandlungen, bei Parodontalbehandlungen, bei einer Verschreibung von Aufbisshilfen und Schienen, bei Fissurenversiegelungen und bei Kompositfüllungen zahlen muss.

Wichtig ist es auch, dass die sogenannte Zahnstaffel mit in die Test-Bewertung der Zahnzusatzversicherung einfließt: Damit werden die Höchstgrenzen für Erstattungen der Versicherung in den ersten Versicherungsjahren umschrieben. Und auch die Wartezeit ist ein Merkmal, das im Test nicht unberücksichtigt bleiben sollte. Beim Test der Zahnzusatzversicherung sollten Sie eine Versicherung favorisieren, die eine solche Wartezeit nicht vorsieht oder zumindest bei Unfällen verkürzt.

3
Berechnungsgrundlage/Modellfall: 
Ihre Meinung ist uns wichtig
Klaus Winter
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: