Produktcheck Ratenkredit Degussa Bank

Max Geißler
von Max Geißler
16.05.2016
Auf einen Blick

Die Degussa Bank wirbt mit dem „passenden Privatkredit speziell für Ihre Bedürfnisse“. Doch bekommt tatsächlich jeder den Kredit, den er braucht?

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale

Der Privatkredit der Degussa Bank kann online und in der Filiale abgeschlossen werden. Die Darlehenssummen umfassen 2.500 bis 40.000 Euro. Der Zinssatz gilt für alle Laufzeiten sowie für sämtliche Darlehenshöhen. Laufzeiten zwischen zwölf und 72 Monaten sind möglich. Sondertilgungen sind jederzeit in beliebiger Höhe erlaubt. Bei ganz oder teilweise vorzeitiger Rückzahlung des Ratenkredits fällt allerdings Vorfälligkeitsentschädigung an. Dafür ist ein Prozent der Kreditsumme als Gebühr zu entrichten. Beträgt der Zeitraum zwischen vorzeitiger und vereinbarter Rückzahlung weniger als ein Jahr, fallen 0,5 Prozent an. Selbstständige und Freiberufler haben schlechte Karten. Sie müssen den Weg in die Bankfiliale antreten und sich dort einer umfangreichen Bonitätsprüfung unterziehen – Ausgang offen.

Stärken

Die Zinssätze des Ratenkredits liegen unter dem Branchenschnitt und gehören zu den besten am Markt. Eine Zweckbindung ist nicht verlangt - und auch keine Bearbeitungsgebühren. Dank Sondertilgungsoption sind Kreditnehmer flexibel in der Rückzahlung des Darlehens. Die Mindestkredithöhe von 2.500 Euro ermöglicht auch Kleindarlehen.

Schwächen

Die Zinsen sind bonitätsabhängig. Wer keine Sicherheiten oder ein überdurchschnittliches Einkommen hat, muss mit Zuschlägen rechnen. Freiberufler erhalten nur in Ausnahmefällen Kredit.

Wettbewerber

Anbieter wie Santander Bank oder Norisbank ermöglichen Ratenkredite bereits ab 1.000 Euro Darlehensbetrag. DKB und ING-Diba vergeben bonitätsunabhängige Ratenkredite - das schafft Transparenz für Kreditnehmer.

Fazit: Ein preiswerter Ratenkredit mit leichten Einschränkungen. Bei guter Bonität ist das Darlehen uneingeschränkt empfehlenswert.

Bewertung
Degussa Bank - Ratenkredit
Zinsen (70 Prozent) Zinshöhe (80%) 5 Zinsstabilität (20%) 5 5.0
Nebenbedingungen (20 Prozent) Nettokreditbetrag (50%) 3 Bearbeitungsgebühren (25%) 5 Vorfälligkeitsentschädigung/Sondertilgung (25%) 3 3.5
Service (10 Prozent) Kreditvergabe-Prozess (100%) 3 3.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.5
Ihre Meinung ist uns wichtig
Max Geißler
Max Geißler
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Max Geißler
Max Geißler

nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de.

Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien).

Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Max Geißler
Max Geißler

nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de.

Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien).

Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: