Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Sonntag, 25.09.2016 00:33 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Recht & Steuern > Doppelte Haushaltsführung
Artikel bewerten:
AAA
07.11.2013 10:42

Doppelte Haushaltsführung Ab 2014 weniger Steuerbonus

von Max Geißler Autor
Kostenlos im Haus der Eltern wohnen und zugleich die Zweitwohnung am Arbeitsort steuerlich absetzen – das wird ab kommendem Jahr schwieriger. Was ändert sich?
Doppelte Haushaltsführung Ab 2014 weniger Steuerbonus
Das Bundesfinanzministerium hat die Regeln zur doppelten Haushaltsführung überarbeitet
Aufgrund der gestiegenen Arbeitsmobilität unterhalten viele Beschäftigte neben dem Hauptwohnsitz am heimischen Wohnort eine Zweitwohnung am auswärtigen Beschäftigungsort. Bislang konnte man ohne weiteres das Finanzamt an den Kosten dafür beteiligen. Doch das ändert sich. „Das Bundesfinanzministerium hat in einem Schreiben vom 30. September 2013 seine Ansichten zur doppelten Haushaltsführung revidiert“, berichtet der Münchner Steuerberater Thomas Bauerfeind. „Der eigene Hausstand am heimischen Wohnort bedingt ab Januar 2014 neben dem Innehaben der Wohnung auch eine finanzielle Beteiligung an den laufenden Kosten der Haushaltsführung“, so Bauerfeind. Dabei sei es egal, ob man Eigentümer, Mieter oder Mitbewohner der Wohnung sei. Für Steuerpflichtige, die im Haus der Eltern eine abgeschlossene Wohnung unentgeltlich nutzen, bestehe nun akuter Handlungsbedarf.
 

Wie hoch muss die finanzielle Beteiligung sein?

Das Finanzamt erkennt eine finanzielle Beteiligung an den Kosten der Haushaltsführung nur dann an, wenn die (nachweislichen) Barleistungen des Steuerpflichtigen mehr als zehn Prozent der monatlich anfallenden Kosten für die Haushaltsführung ausmachen. Zu den regelmäßig anfallenden Kosten gehören unter anderem Miete, Mietnebenkosten, Kosten für Lebensmittel und weitere Dinge des täglichen Bedarfs. „Lediglich verheiratete Steuerpflichtige (Lohnsteuerklasse III, IV oder V), die gemeinsam mit dem Ehegatten in einer Wohnung leben, sind vom Nachweis der finanziellen Beteiligung befreit“, erklärt der Steuerexperte.
Rechner
Doppelhaushalt Rechner
Arbeiten fern der Familie. Viele Kosten der dadurch nötigen doppelten Haushaltsführung können steuerlich geltend gemacht werden.

Wohnkosten für Zweitwohnung künftig gedeckelt

Eine Neuerung gibt es auch bei der Höhe der steuerlich absetzbaren Kosten für die Zweitwohnung. Bislang gilt: Neben den Ausgaben für die Wohnungssuche, für Umzugskosten und notwendigem Einrichtungsbedarf, etwa Möbel, Haushaltsgegenstände und Geschirr, erkennt der Fiskus laufende Mietkosten (bis max. 60 Quadratmeter Wohnfläche) sowie Ausgaben für Strom, Heizung und Warmwasser an. Zudem ist eine wöchentliche Heimfahrt im Rahmen der Pendlerpauschale mit 30 Cent je Entfernungskilometer absetzbar. Ab Januar gilt: Die Unterkunftskosten für die Zweitwohnung sind auf höchstens 1.000 Euro monatlich gedeckelt. „Dieser Betrag umfasst sämtliche entstehenden Aufwendungen, zum Beispiel Mietkosten, Betriebskosten, Abschreibungen für Einrichtungsgegenstände, Reinigungskosten, Zweitwohnungssteuer, Rundfunkbeiträge oder Garagenmiete“, erläutert Bauerfeind. Wird der monatliche Höchstbetrag von 1.000 Euro nicht ausgeschöpft, könne der offene Betrag in anderen Monaten während der doppelten Haushaltsführung im selben Kalenderjahr berücksichtigt werden.

„Zweitwohnung“ benötigt räumliche Nähe zur Arbeitsstelle

Damit das Finanzamt die Zweitwohnung steuerlich anerkennt, muss sich die Bleibe in der Nähe des Beschäftigungsorts befinden. Liegt sie nicht am Beschäftigungsort selbst, so darf die Zweitwohnung höchstens halb so weit weg sein, wie die Entfernung zwischen Hauptwohnsitz und Arbeitsstelle. Ein Beispiel: Die Entfernung zwischen Hauptwohnung und Beschäftigungsort beträgt 120 Kilometer. In diesem Fall darf die Zweitwohnung maximal 60 Kilometer von der Arbeitsstelle entfernt sein.

Tipp: Wie viel die Steuerersparnis aktuell möglich ist, zeigt unser Doppelhaushalt-Rechner.

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:8938
Nach oben
Anzeige
Anzeige
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
.
© 2016 Biallo & Team GmbH