Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Montag, 26.09.2016 22:43 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Artikel bewerten:
AAA
10.02.2016 10:29

Finanzamt Schneeräumen von der Steuer absetzen

von Thomas Brummer Autor
Der Jahrhundertwinter bleibt in diesem Jahr aus. Doch falls Kälte und Schnee doch noch zurückkehren, können Sie mit einem Winterdienst Steuern sparen.
Finanzamt Schneeräumen von der Steuer absetzen
Ist ein Winterdienst tätig, purzeln die Steuern
Zugegeben, nach dem Jahrhundertwinter wie ihn der eine oder andere Experte vorausgesehen hatte, sieht es derzeit nicht aus. Doch was tun, wenn Schneemassen die Fortbewegung erschweren? Um öffentliche Wege kümmern sich die Kommunen. Gehwege vor Grundstücken zu räumen, ist aber Sache der Eigentümer bzw. Mieter. So lautet hier die Vorschrift: Werktags müssen Bürgersteige zwischen 7 und 20 Uhr passierbar sind, an Sonn- und Feiertagen gilt ein Zeitfenster von 9 bis 20 Uhr. Bei starkem Schneetreiben erfordert das mehrmalige Einsätze.

Räumen und Steuern sparen – so geht das:

Ob aus gesundheitlichen oder praktischen Gründen, Betroffene können auch einen Winterdienst beauftragen, der sie vom Schnee vor der Haustüre befreit. „Viele wissen aber nicht, dass sie einen Teil der Kosten in der Regel absetzen können, auch wenn sie die Immobilie selbst bewohnen oder nur Mieter sind“, sagt Robert Dottl, Vorstandsvorsitzender der Lohi. Der Schlüsselbegriff in der Steuererklärung lautet hier: „haushaltsnahe Dienstleistungen“. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs im März 2014 ist das Finanzamt hier nun deutlich großzügiger. „Dementsprechend erkennt der Fiskus mittlerweile auch die Kosten des Winterdienstes für öffentliche Gehwege an, wenn der Steuerzahler zu deren Räumung als Anlieger verpflichtet ist“, so Dottl.
Lesen Sie auch:

Finanzamt
Steuerliche Aspekte von Miete und Vermietung

Was genau kann ich absetzen?

Bei sogenannten haushaltsnahen Dienstleistungen können Steuerzahler 20 Prozent der Kosten für den Winterdienst ansetzen. Das bezieht sich aber lediglich auf die Lohnkosten. Maximal segnet der Fiskus 20.000 Euro ab; 20 Prozent davon können direkt von der Steuerschuld abgezogen werden. Damit ist eine Ersparnis von bis zu 4.000 Euro möglich. Ganz wichtig: Sie brauchen dafür eine Rechnung, die am besten Lohn- und Materialkosten separat aufschlüsselt, und sollten den Betrag per Überweisung begleichen.

Was gilt für Mieter?

Mieter können selbst dann ihre steuerlichen Belastungen reduzieren, wenn sie haushaltsnahe Dienstleistungen gar nicht selbst beauftragt haben. Das ist dann der Fall, wenn der der Vermieter die Arbeiten über die Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegt.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter Details gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,11%
1,12%
2.
1,20%
1,23%
3.
1,23%
1,24%
Datenstand: 26.09.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
VV vermittelt auch
OO Online-Konditionen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:12121
Nach oben
Anzeige
Anzeige
Top 5 Festgeld
Anbieter Zins  
Klarna
1,15 %
Klarna
Deniz-Bank
1,15 %
Deniz-Bank
AutoBank
1,00 %
AutoBank
Crédit Agricole
0,96 %
Crédit Agricole
Pbb direkt
0,90 %
Pbb direkt
Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 2 Jahre
.
© 2016 Biallo & Team GmbH