Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Freitag, 04.09.2015 01:24 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite

Sofortrente

Sofortrente

Sofortrente: Lebenslange Rente sichern, aber nur die beste

Die Sofortrente kann eine gute Ergänzung innerhalb der privaten Altersvorsorge sein. Unser Vergleich ermittelt das beste Angebot nach Ihren individuellen Wünschen und Vorgaben.
  1.
Ihr Geburtsdatum:
 (Format: Tag.Monat.Jahr)
  2.
Todesfallschutz :
  3.
Rentenbeginn:
  4.
Einmalbeitrag:
  Euro
  5.
Rentenbezug :

Altersvorsorge: Private Sofortrente

1. Was ist eine private Sofortrente?

Traurig aber wahr: Die gesetzliche Rente wird für die Meisten, die in den wohlverdienten Ruhestand gehen, bei weitem nicht ausreichen um den gewohnten Lebensstandard zu halten. Daher entschließen sich immer mehr Menschen für eine private Altersvorsorge. Zu unterscheiden ist dabei zwischen der „Sofortrente gegen Einmalbetrag“ und der „aufgeschobenen privaten Rentenversicherung“. Die private Sofortrente zahlt, unmittelbar nachdem der Kunde eine größere Summe eingezahlt hat, eine lebenslange Rente aus. Oft sind es ältere Arbeitnehmer die sich, nach einer Einmalzahlung aus einer Lebensversicherung oder sonst einem größeren Kapitalerhalt, für eine Sofortrentenversicherung entscheiden.

2. Wie funktioniert die Altersvorsorge?

Bei dieser Versicherung zahlt man einen bestimmten Beitrag, beispielsweise 75.000 oder 100.000 Euro auf einmal ein und erhält dafür sofort den Anspruch auf eine lebenslange Rente. Diese zahlt dann entweder Zug um Zug sofort, oder ab einem vereinbarten Datum, monatlich die vertraglich vereinbarte private Sofortrente. In der Regel erfolgt die Zahlung am Monatsersten, man kann jedoch auch andere Stichtage wählen. Einige Gesellschaften bieten auch statt der unbefristeten private Sofortrente, temporär befristete Sofortrenten an. Die Laufzeiten betragen in der Regel zehn bis 20 Jahre.

3. Was ist der große Vorteil bei einer privaten Sofortrente?

Anders als bei vielen anderen Formen der Kapitalanlage erfolgt die Rentenzahlung aus einer privaten Versicherung, falls nicht anders vereinbart, bis zum Lebensende. Und obwohl niemand weiß, wie alt er wird kann er sich beruhigt zurücklehnen und sich auf die Zahlungen der Versicherung verlassen. Denn die zahlt auch dann, wenn das einbezahlte Kapital aufgebraucht sein sollte – und das lebenslang! Dabei spielt es keine Rolle ob der Versicherte 80, 90 oder über 100 Jahre alt wird. Versicherungsnehmer haben mit dieser Versicherung absolute Planungssicherheit für die Zukunft.

4. Welche Formen gibt es?

Möchte man eine Sofortrente abschließen, sollte man sich für eine der folgenden Optionen entscheiden.

Die Volldynamische

Die volldynamische Variante beginnt in den ersten Jahren mit geringeren Zahlungen und steigert sich aber dafür durch die regelmäßigen Erhöhungen von Jahr zu Jahr.

Vorteil: Der Versicherungsnehmer ist hier vor Rentenkürzungen geschützt, denn eine einmal erreichte Rentenhöhe darf nicht mehr gekappt werden.

Achtung! Für die jährliche Steigerungsrate gibt es keine feste Prozentsatz-Garantie, sie ist von den jeweils erzielten Überschussanteilen abhängig. Dies ist die von den meisten Verbraucherschützern favorisierte Variante der Sofortrente, da man durch die jährliche Steigerung automatisch eine Art Inflationsausgleich hat.

Die Konstante

Hier rechnet der Versicherer in der Regel mit einer gleichbleibenden Zahlung für die gesamte Laufzeit der Sofortrente.   

Achtung: Diese private Sofortrente verliert durch die Inflation an Wert. Außerdem kann es im schlimmsten Fall zu Kürzungen kommen, sollte der Versicherer nicht ordentlich wirtschaften

Die Teildynamische

Sie beginnt zwar im Vergleich zur volldynamischen privaten Sofortrente etwas höher, hat aber dafür eine niedrigere jährliche Steigerung.

Achtung! Diese geringere Steigerung, muss nicht Inflationsangepasst sein. Das bedeutet, die Steigerung der Zahlungen der teildynamischen Sofortrente, könnten auch unter dem Wert der Inflation liegen.

5. Was bedeutet Rentengarantiezeit?

Hat man eine private Sofortrente abgeschlossen und einen Rentenbeginn vereinbart, erhält man eine lebenslange Rente. Um Hinterbliebene abzusichern, ist eine wichtige Vertragsvariante der Sofortrente, die Rentengarantiezeit. Stirbt der Versicherungsnehmer der Sofortrente während dieser Garantiedauer, so erhält die bezugsberechtigte Person – beispielsweise der Ehe- oder Lebenspartner – noch für die restliche Garantiezeit die ausstehende Sofortrente weitergezahlt.

Altersvorsorge Beispiel:
Die private Sofortrente wurde mit einer Rentengarantiezeit von zwölf Jahren vereinbart. Verstirbt der Versicherungsnehmer nach fünf Jahren, erhält der Bezugsberechtigte für die nächsten sieben Jahre die Sofortrentenbeträge weiter ausbezahlt.
Die meisten Versicherungsgesellschaften bieten bei Sofortrenten Garantiezeiten von fünf bis zwanzig Jahren an. Dabei gilt: Je kürzer die Garantiezeit vereinbart wird, umso höher ist die monatliche Rente. Sicherheit kostet Geld.

6. Muss die private Vorsorge versteuert werden?

Wird ein Geldbetrag als Einmalbeitrag in eine Sofortrente gesteckt, so winkt neben der lebenslangen Rente gleichzeitig ein lebenslanger Steuerbonus. Während beispielsweise bei Riester- oder Rürup-Renten volle 100 Prozent der Rente zu versteuern sind, greift das Finanzamt bei der Sofortrente nur auf den sogenannten Ertragsanteil zu. Dieser Ertragsanteil ist ein fester Prozentsatz der bezogenen Rente, der sich nach dem Alter bei Rentenbeginn richtet und während der gesamten Rentenbezugszeit gleich bleibt.

Beispiel für die Vorsorge:
Herr A. ist 65 Jahre alt. Laut Tabelle beträgt der Ertragsanteil für die sofort beginnende Rente für ihn 18 Prozent. Das heißt, nur diese 18 Prozent der privaten Sofortrente gelten als Einkunft und müssen in der Einkommensteuererklärung angegeben werden. Erhält Herr A. pro Monat 500 Euro Sofortrente, muss er davon also nur 90 Euro (18 Prozent) individuell versteuern. Unterstellt man einen Steuersatz von 25 Prozent, so fallen für ihn 22,50 Euro an Steuern an. Da es aber auch für Rentner noch bestimmte Freibeträge gibt, geht der Fiskus in den meisten Fällen komplett leer aus. Bei einem Beginn der Sofortrente mit 59 Jahren läge der Ertragsanteil bei 23 Prozent.

7. Für wen lohnt sich der Abschluss einer privaten Altersvorsorge?

Diese Altersvorsorge bietet Sicherheit für das Alter und ist zudem steuerschonend bei der Auszahlung. Da sie ein eher unflexibles Produkt darstellt, kann die Sofortrente für Selbstständige, die weder von einer Riester-Förderung noch einer Betriebsrente profitieren, durchaus interessant sein. Ebenso für Arbeitnehmer, die von der steuerbegünstigten Zusatzrente profitieren wollen, oder deren Grundbedarf im Alter noch nicht aus anderen Einkommensquellen gedeckt ist.

Hat man einen größeren Geldbetrag zur Verfügung, zum Beispiel nach der Auszahlung von angespartem Vermögen aus einer Altersvorsorge, einer Erbschaft oder Abfindung, ist man mit einer privaten Sofortrente gut beraten. Hier kann man ohne Risiken durch eine lebenslange Altersvorsorge auf Nummer sicher gehen. Auch für ältere Arbeitnehmer oder Personen, die noch in ihre Altersvorsorge investieren möchten, lohnt es sich über eine Sofortrente nachzudenken und sich beraten zu lassen.

Achtung: Eine gewisse Lebenserwartung sollte man schon haben, also sich gesund fühlen. Wer bereits mit 75 Jahren stirbt, für den hat sich in der Regel eine private Sofortrente nicht rentiert.

8. Was passiert im Todesfall mit der privaten Altersvorsorge?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten um Hinterbliebene im Todesfall auch mit Hilfe der Sofortrente abzusichern.

8.1 Beitragsrückgewähr

Die Hinterbliebenen erhalten von der Sofortrente den Einmalbetrag, abzüglich aller geleisteten Zahlungen.

8.2 Hinterbliebenenrente

Diesen Baustein bietet die private Sofortrente an, wenn man seinen Partner lebenslang absichern möchte. Hier kann man die Zahlungen der Sofortrente ganz oder teilweise auf den Partner übertragen.

8.3 Rentengarantie

Verstirbt der Versicherungsnehmer während der Rentengarantiezeit, wird die Rente dennoch während der vertraglich vereinbarten Zeit an die Hinterbliebenen weiterbezahlt.

9. Welche Vorteile bietet diese private Altersvorsorge?

 

  • Lebenslange Rentenzahlung oder garantierte Rente von 10 bis 20 Jahren
  • Einfache Anlage eines Einmalbetrags, einfache Handhabung
  • Besteuert wird nur der Ertragsanteil
  • Bei Rentengarantiezeit erhalten Angehörige im Todesfall des Versicherungsnehmers weiterhin die Sofortrente

 9.1 Sicherheit der privaten Altersvorsorge

Im Gegensatz zu den meisten anderen Altersvorsorgen erfolgt die Rentenzahlung bis zum Tod. Außer natürlich wenn man anderes vereinbart haben sollte. Sprich nach Abschluss kan man sich entspannt zurück lehnen und auf die Rentenzahlung warten. Auch wenn niemand letztendlich weis wie alt er werden wird. Denn wird er älter als die Versicherungsgesellschaft kalkuliert hat dann muss diese, totzdessen das sein einbezahltes Kapital aufgebraucht ist, die Rente weiter bezahlen. Selbst wenn man 120 Jahre alt wird hat man das Recht auf seine monatliche Rente und somit hat man mit einer Sofortrente absolute Sicherheit im Alter.

10. Was sollten sie beachten wenn sie einen Vertrag zur privaten Sofortrente abschließen?

Für Sparer die das Risiko scheuen kann trotz niedriger Renditen der Abschluss attraktiv sein. Man sollte sich vor dem Abschluss dieser Altersvorsorge über folgende Dinge informieren: Wie hoch sind die Kosten der Anbieter? Wie hoch die Verzinsung? Ist die bilanzielle Situation der Gesellschaft stabil? Die gängigen Nachteile bleiben. Eine vorzeitige Vertragskündigung hat geldliche Einbußen zu  Folge. Die Kosten die manche Versicherer berechnen sind häufig genauso intransparent wie deren Produkte.

11. Ertragsanteil der privaten Altersvorsorge:

Selbst für die Anlagepolitik der Versicherungsgesellschaften können durch die ungelöste Finanzkrise ungeahnte Risiken entstehen. Zum Beispiel im Falle einer Ausfallwelle am Anleihemarkt. Genauso gefährlich ist für jeden Anleger eine steigende Inflation die dann die niedrigen Zinsen sozusagen fressen würde.  

Die Überschussbeteiligung bestimmt zusammen mit dem Garantiezins größtenteils die Rendite. Aber auch diese Beteiligung wird immer weniger. In den Jahren 2012, 2013, 2014 und auch in diesem Jahr senkten die meisten Gesellschaften ihre Überschussbeteiligung. Wenn der Vertrag ausläuft, kommt noch ein sogenannter Schlussbonus und eine Beteiligung an deren stillen Rücklagen hinzu.

Welche Auszahlungsform ist die richtige, klicken Sie einfach hier...



Aktuelle Artikel auf Biallo.de: 

Private Versicherung als Altersvorsorge


Ein Vorteil einer Sofortrente ist, dass die Rentenzahlungen lebenslang fließen. Wer den richtigen Vertrag abschließt, kann Tausende von Euro mehr rausholen.

Eine beliebte Variante der privaten Altersvorsorge ist, zum Ruhestandsstart einen angesparten höheren Geldbetrag per Einmalzahlung an eine Versicherungsgesellschaft zu übertragen, die daraus dann eine sofort beginnende lebenslange Rente kalkuliert. Ein wichtiger Vorteil einer Sofortrente: Bei diesem Modell fließen die Rentenzahlungen auch dann weiter, wenn das eingezahlte Kapital längst aufgebraucht ist.

Was bestimmt die Rendite?

Wer sich 2015 für eine Sofortrente entscheidet, sollte jedoch erst die Angebote genau vergleichen. So weisen aktuelle Marktvergleiche Anfang Januar je nach Höhe der Einzahlung Rentenunterschiede zwischen den Top-Anbietern und den jeweils im Ranking schlechtesten von mehreren Hundert Euro im Jahr aus. Laut Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), bestimmen drei maßgebliche Faktoren die Rendite und somit die Höhe der monatlich ausgezahlten privaten Rente:
  • der Zins, mit dem der Versicherer den Kapitalstock in der Zukunft mehrt,
  • die Lebenserwartung, die er jeweils aktuell unterstellt sowie
  • die Kosten, die er seinem Kunden für die Verwaltung seines Geldes berechnet.
Bei Vertragsabschluss genau erkennen kann ein Versicherungskunde bis dato allerdings nicht, ob der Versicherer beispielsweise die Lebenserwartung mit 95, 100 oder mehr Jahren ansetzt. ngaben ohne Gewähr.

Die richtige private Sofortrente bringt Tausende Euro mehr für Ihre Altersvorsorge

Ein Vergleich der Angebote für eine Sofortrente ist daher ein Muss, wie ein aktuelles Renten-Beispiel zeigt: Für 80.000 Euro Einmalbeitrag bei volldynamischer Rentenauszahlung und als Hinterbliebenenschutz die Rückgewähr des Restkapitals im frühen Todesfall gibt es für 65-Jährige bei guten Angeboten von Ergo Direkt, Cosmos Direkt oder der Europa eine garantierte Rente von rund 285 Euro monatlich. Hinzu addieren sich die laufenden Überschussbeteiligungen bzw. mögliche Steigerungen. Wer sich für einen ungünstigeren Versicherer entscheidet, kann im genannten Fall allein bei der Garantiesumme über 400 Euro im Jahr weniger Rente bekommen. Über die Rentenjahre hochgerechnet also viele Tausend Euro.

Steuervorteile einer privaten Versicherung als Altersvorsorge kennen

Die private Sofortrente ist auch steuerlich interessant. Der Fiskus greift hier nur auf den geringen Ertragsanteil zu. Dieser ist abhängig vom Alter bei Beginn der Auszahlung. „Ist der Versicherte 65, werden lediglich 18 Prozent der Jahresrente mit dem persönlichen Steuersatz besteuert“, sagt Hasso Suliak. Startet der Vorsorgesparer seine Sofortrente gar erst mit 67 Jahren, so würde sein steuerpflichtiger Anteil der Rente lebenslang nur 17 Prozent betragen


Sofortrente: Kapitalerhalt im Todesfall

Bei einer Sofortrente fließt die Rente lebenslang, auch wenn das eingezahlte Geld längst aufgebraucht ist. Doch was passiert mit dem Geld bei einem frühen Tod?
Sofortrente Kapitalerhalt im Todesfall
Keine Geldsorgen dank Sofortrente - auch für die Erben
Bei einer privaten Rentenversicherung in Form einer Sofortrente investieren Sie per Einmalbeitrag eine größere Summe und erhalten umgehend Anspruch auf eine lebenslange monatliche Rente. Ein wichtiger Vorteil dabei: Die Rente fließt weiterhin regelmäßig auf Ihr Konto, selbst wenn das eingezahlte Kapital längst aufgebraucht ist. Das ist bequem und sicher. „Eine Sofortrente ist auch etwas für Menschen, die sich im Alter nicht mehr groß ums Geldanlegen kümmern wollen“, sagt Hasso Suliak vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Wenn Sie lange leben, haben Sie also besonders viel davon. Das Risiko: Bei frühem Tod ist das restliche eingezahlte Geld weg.
Sofortrente-Kapital für Hinterbliebene absichern
Um das zu vermeiden, können Sie zur Absicherung von Hinterbliebenen verschiedene Todesfallleistungen in den Sofortrente-Vertrag integrieren. Allerdings gibt es solche Kapitalabsicherungsklauseln nicht umsonst. „Im Gegenzug für den Schutz muss der Versicherte einen Abschlag bei seiner Rente in Kauf nehmen“, sagt Bianca Boss, Vorsorgeexpertin beim Bund der Versicherten.
Absicherungsklausel 1: Eine Rentengarantiezeit stellt sicher, dass die Rente im Falle eines frühzeitigen Todes bis zum Ende einer vereinbarten Garantiezeit an den Bezugsberechtigten weitergezahlt wird. Wurde eine 15-jährige Rentengarantiezeit vereinbart und der Versicherungsnehmer verstirbt im achten Rentenbezugsjahr, dann erhält der Bezugsberechtigte die Rentenzahlungen für die sieben weiteren garantierten Jahre.

Absicherungsklausel 2: Eine Beitragsrückgewähr sichert den Hinterbliebenen die überschüssig eingezahlte Summe. Je nach Tarifmodell wird dann entweder die Altersvorsorge auf die Hinterbliebenen übertragen oder es erfolgt eine Einmalauszahlung des vorhandenen Restkapitals. Vereinfachtes Beispiel: Einzahlung 100.000 Euro, monatliche Garantierente 400 Euro plus 100 Euro Überschussrente. Nach drei Jahren verstirbt der Rentenempfänger. Die bisher gezahlte Garantierente (Überschüsse bleiben unberücksichtigt) beträgt: drei Jahre x 12 Monate x 400 Euro = 14.400 Euro. Die Bezugsberechtigten erhalten 85.600 Euro zurück erstattet.
Angebotsvergleiche sind bei der privaten Sofortrente als Altersvorsorge ein Muss
Wir raten Ihnen dringend: Keine schnellen Vertragsabschlüsse tätigen. Vor einer Unterschrift sollten Sie die Marktangebote für Sofortrenten immer genau vergleichen. Die Leistungen schwanken hier zum Teil deutlich. Das unabhängige Analysehaus Franke und Bornberg weist Ende März 2015 Renditeunterschiede bei den Versicherern von mehreren Hundert Euro im Jahr aus. „Die richtige Vertragswahl bringt dauerhaft viel mehr Geld, vor allem wenn man es dann über all die Rentenjahre hochrechnet“, sagt Franke und Bornberg-Geschäftsführer Michael Franke.

Altersvorsoge: Sofortrente 2015

Rentenbesteuerung im Blick haben
Vorsorgeexperten raten älteren Bürgern, je nach Vermögenslage, zumindest ein Drittel des Geldvermögens in eine Sofortrente zu stecken.
Sofortrente Rentenbesteuerung im Blick haben Verbraucherportal Biallo.de
Vor dem Abschluss einer Sofortrente sollte man genau die Angebote vergleichen
Mit einer privaten Sofortrente sichert man sich bis zum Lebensende auf jeden Fall eine garantierte monatliche Rente. Diese fließt auch dann noch weiter, wenn das eingezahlte Kapital längst aufgebraucht ist. Selbst wenn ein Versicherer pleitegehen sollte, zahlt in Deutschland die Auffanggesellschaft Protektor weiter mindestens die Garantierente und die fest zugeteilten Überschüsse der Sofortrente aus. Ein angespartes Kapital auf dem Bankkonto bietet diese lebenslange Dauergarantie nicht.
Altersvorsorge kann Steuervorteile bringen
Bei der Sofortrente profitiert der Ruheständler neben der Sicherheit zusätzlich von günstigen Steuerberechnungen, da die Rentenzahlungen – im Gegensatz zur Riester- oder Rürup-Variante - nur mit dem sogenannten Ertragsanteil besteuert werden. Dieser ist ein fester Prozentsatz der bezogenen Rente, der sich nach dem Alter bei Rentenbeginn richtet und während der gesamten Rentenbezugszeit gleich bleibt. Soll die Sofortrente mit 65 Jahren beginnen, so beträgt dieser Ertragsanteil nur 18 Prozent (Paragraph 22 EstG). Im Klartext: 82 Prozent der Sofortrente bleiben komplett steuerfrei, lediglich die restlichen 18 Prozent sind dann für den Fiskus von Belang. Von beispielsweise 400 Euro monatlicher Rente wären somit nur 72 Euro überhaupt steuerlich relevant. Bei einem angenommenen Steuersatz von 25 Prozent würden lediglich 18 Euro Steuern anfallen. Durch die Freibeträge für Rentner geht der Fiskus in der Regel sogar komplett leer aus.
Ein rechtzeitiger Blick auf die tatsächliche Netto-Sofortrente ist daher wichtig, denn trotz gleicher Brutto-Rente können je nach Vorsorgevariante deutlich unterschiedliche Nettoergebnisse für den Ruheständler zu Buche schlagen. "Ohne individuelle Nettobetrachtung kann heute niemand mehr solide entscheiden, welche Rentenart für ihn günstig ist", sagt Joachim Geiberger, Geschäftsführer des unabhängigen Analysehauses Morgen & Morgen.
Sofortrenten vergleichen

Vor Vertragsabschluss lohnt sich zudem immer ein Marktvergleich: So gibt es zum Beispiel für 80.000 Euro Einmalbeitrag bei volldynamischer Rentenauszahlung für einen 65-jährigen Mann bei Anbietern wie der Ergo Direkt, der Europa oder der Canada Life zurzeit rund 280 Euro monatliche Garantierente plus laufende Überschussbeteiligungen. Eingeschlossen ist jeweils ein Todesfallschutz, der den Hinterbliebenen bei Tod des Ruheständlers das verbliebene Restkapital sichert. Wer sich für einen ungünstigen Anbieter entscheidet, kann im genannten Beispiel bis zu 400 Euro im Jahr weniger Sofortrente bekommen.
 
Überblick:
- Die private Rente ist eine Altersvorsorge
- Die private Sofortrente zahlt eine Rente
- Die private Altersvorsorge ist eine Art Rentenversicherung
- Die Versicherung dient als Vorsorge
- Die Versicherung ist keine Unfallversicherung

 

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Sofortrente: Anlagevarianten der Sofortrente kennen

Sofortrente Anlagevarianten der Sofortrente kennen

Sich kurz vor Rentenbeginn per Einmalzahlung noch eine zusätzliche Rente sichern, liegt im Trend. Dazu stehen Ihnen zwei Modelle der Sofortrente zur Verfügung. mehr ...
Sofortrente 2015: Kapital auch nach dem Tod absichern

Sofortrente 2015 Kapital auch nach dem Tod absichern

Bei einer Sofortrente fließen die monatlichen Rentenzahlungen lebenslang. Doch bei einem frühen Tod ist das schöne Geld weg – außer man sichert es im Vertrag ab. mehr ...
Sofortrente: Klauseln bei der Sofortrente richtig nutzen

Sofortrente Klauseln bei der Sofortrente richtig nutzen

Vor Abschluss eines Sofortrente-Vertrags sollten Anleger neben der Rentenhöhe auch einige wichtige Klauseln kennen und richtig für sich nutzen und bewerten. mehr ...
Sofortrente: Langlebigkeitsrisiko absichern

Sofortrente Langlebigkeitsrisiko absichern

Die Bundesbürger werden immer älter und müssen eine längere finanzielle Absicherung fürs Alter einplanen. Eine Option ist hier die Sofortrente. mehr ...
Sofortrente: Kapitalerhalt im Todesfall

Sofortrente Kapitalerhalt im Todesfall

Bei einer Sofortrente fließt die Rente lebenslang, auch wenn das eingezahlte Geld längst aufgebraucht ist. Doch was passiert mit dem Geld bei einem frühen Tod? mehr ...
Sofortrente: Welche Auszahlungsform ist die richtige?

Sofortrente Welche Auszahlungsform ist die richtige?

Mit einer Sofortrente können Sie auch im Alter noch die Unwägbarkeit des Langlebigkeitsrisikos begrenzen. Aber es gibt unterschiedliche Auszahlungsformen. mehr ...
Sofortrente: Angebote zur Sofortrente variieren 2015 deutlich

Sofortrente Angebote zur Sofortrente variieren 2015 deutlich

Ein Vorteil einer Sofortrente ist, dass die Rentenzahlungen lebenslang fließen. Wer den richtigen Vertrag abschließt, kann Tausende von Euro mehr rausholen. mehr ...
Sofortrente Rentenbesteuerung im Blick haben Verbraucherportal Biallo.de

Sofortrente 2015 Rentenbesteuerung im Blick haben

Vorsorgeexperten raten älteren Bürgern, je nach Vermögenslage, zumindest ein Drittel des Geldvermögens in eine Sofortrente zu stecken. mehr ...
Sofortrente 2015: Hierauf kommt es bei der Sofortrente an

Sofortrente 2015 Hierauf kommt es bei der Sofortrente an

Wer sich kurz vor dem Ruhestand noch eine lebenslange Zusatzrente sichern will, kann eine Sofortrente abschließen. Einige Kriterien sollte man dabei beachten. mehr ...
Sofortrente: Lebenslange Rente gegen Einmalbeitrag

Sofortrente Lebenslange Rente gegen Einmalbeitrag

Um für eine lebenslange Rente vorzusorgen, ist es auch im fortgeschrittenen Alter nicht zu spät. Bei einer Sofortrente bieten sich dabei zwei sichere Wege an. mehr ...
Ruhestand: Wählen Sie eine Sofortrente nach Ihrem Geschmack

Ruhestand Wählen Sie eine Sofortrente nach Ihrem Geschmack

Mit einer Sofortrente lassen sich auch im Alter noch die monatlichen Bezüge aufstocken. Dazu bieten sich – je nach Neigung – zwei Modellvarianten an. mehr ...
Sofortrente Hinterbliebenenschutz einbauen Finanzportal Biallo.de

Sofortrente Hinterbliebenenschutz einbauen

Sofortrenten bieten die Garantie auf eine lebenslange Rente. Doch was passiert mit dem eingezahlten Geld, wenn man schon nach wenigen Jahren stirbt? mehr ...
Nach oben
Fotos:colourbox.com,Colourbox.de
© 2015 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: