Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Mittwoch, 28.09.2016 00:18 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Soziales > Engagement
Artikel bewerten:
AAA
08.10.2015 15:43

Engagement Unsere soziale Verantwortung

von Horst Biallo Autor
Engagement Unsere soziale Verantwortung
Seit vielen Jahren unterstützen Horst Biallo und sein Team soziale Projekte im In- und Ausland, aber auch den Sport, Kunst und Kultur. Von 2008 bis heute wurden dafür mehr als 300.000 Euro aufgewendet. Zur Zeit engagiert sich der Firmengründer der Biallo & Team GmbH finanziell und persönlich vor allem in der Flüchtlingshilfe in seiner Heimat am Ammersee.

4. April 2016: Wir unterstützen die Flüchtlingsarbeit der Berliner Auenkirche

In der aktuellen Ausgabe der „Auenzeitung“, der Kirchenzeitung der evangelischen Auenkirche in Berlin, habe ich über deren Hilfe für Flüchtlinge gelesen. Das fand ich echt klasse. Wenn Sie diesen schönen Bericht lesen wollen, können Sie ihn als PDF hier herunterladen.

Wir haben daraufhin der Kirchengemeinde heute 1.000 Euro überwiesen. Sie kann das Geld für die Flüchtlingsarbeit verwenden. Aber auch für andere soziale Zwecke, die wichtiger oder genauso wichtig sind.


Beim Spieleabend verstehen sich alle auch ohne perfekte Deutschkenntnisse und haben mächtig Spaß.
Foto: K. Hofmann

23. März: Geschenke zu Ostern 2016

Wir unterstützen ja seit einigen Jahren ein Waisenhaus in Weißrußland, also in Belarus. Das Berliner Ehepaar Unger fährt regelmäßig dorthin und bringt immer nette Sachen zurück. Über diese Geschenke zu Ostern habe ich mich sehr gefreut…

Dieses Jahr will ich endlich mal mitfahren…


Februar/März 2016: Internet-Anschluss und drei Laptops zum Deutsch-Lernen

Seit Anfang dieses Jahres haben die Flüchtlinge im Jugendgästehaus in Utting einen Internet-Anschluss. War es für die gut 20 Leute mit einfacher Fritz-Box und zwei Repeatern noch relativ einfach, so war die Situation im benachbarten Seefelder Hof wesentlich komplizierter.

Hier sind mehr als 60 Menschen vornehmlich aus Syrien und Eritrea untergebracht. Volker Werbus, Vorsitzender des Vereins „Refugees online e.V.“, der schon einige Dutzend größerer Asyl-Unterkünfte mit Internet-Anschlüssen versorgt hat, sprang uns zur Seite. Noch viel glücklicher sind die jungen Männer nun über die die Laptops, mit denen Sie Deutsch-Lernen können:
 

Was oft unterschätzt wird: Ein gut funktionierender Internet-Anschluss hilft nicht nur, die Langeweile zu vertreiben. Er wirkt auch deeskalierend nach dem Motto: Wer beschäftigt ist, kommt weniger auf dumme Gedanken…


Dezember 2015: Charity-Geschenk für Kunden und Freunde zu Weihnachten 2015

Statt Weihnachtsgeschenke zu versenden, spendet die Biallo & Team GmbH heuer 5.700 Euro und engagiert sich für Menschen in den armen Länder der Südhalbkugel.



November 2015: Biallo spendet für das World Food Programm (WFP)



16. November 2015: Internet für Flüchtlinge


Gibt es in großen Gemeinschafts-Unterkünften oft Internet-Anschlüsse und WLAN, sieht das bei kleineren Häusern und Wohnungen oft anders aus. Bei uns in Bayern weigern sich viele Landsratsämter, diese Anschlüsse einzurichten. Dies sei zu aufwändig und zu teuer, wird oft gesagt. Das ist natürlich Unsinn, zumindest dann, wenn es eine TAE-Dose von der Telekom im Haus gibt. Da fallen einmalige Kosten unter 100 Euro und monatliche Kosten von nicht mal 50 Euro an, die sich die Flüchtlinge gern teilen.
"Wozu brauchen Flüchtlinge überhaupt Internet?", werden Sie sich vielleicht jetzt fragen. Damit sie über Apps wie Viper oder WhatsApp untereinander in Deutschland und zur Heimat Kontakt halten können. Das machen Sie zwar auch über das Handy, aber das ist viel zu teuer! Zudem können Sie über das Internet u.a. Deutsch lernen, was der Integration dient. Und viele Informationen, gerade auch der Ämter, sind heute fast nur noch über das Internet zu erhalten.
Der Verein Refugees online hat sich zum Ziel gemacht,  in Flüchtlingsunterkünften und Asylbewerber-Unterkünften kostenfreien Internet-Zugang und Computer bereit zu stellen. Auf deren Website finden Sie dazu tolle Informationen. Dieser Verein hilft uns nun auch in Schondorf und Utting. Da ein solcher Verein nur dann funktioniert, wenn er unterstützt wird, haben wir ihm heute 500 Euro überwiesen.

Übrigens benötigen wir noch gebrauchte Computer und Bildschirme. Können Sie uns helfen? Dann bitte email direkt an mich: biallo@biallo.de . Danke sehr!

04. November 2015: Frühstück in Schondorf

Heute erstes gemeinsames Frühstück der in Schondorf lebenden Flüchtlinge aus Afghanistan, Eritrea und Syrien mit den Ehrenamtlichen aus Schondorf.

Mehr als 30 Erwachsene und Kinder haben die Zeit im Schondorfer Jugendhaus genossen.






21. Oktober 2015:
Durch die Angriffe der syrischen Armee, die von der russischen Luftwaffe unterstützt wird, fliehen Tausende Familien in Richtung Türkei. Die meisten haben nur das mitnehmen können, was sie tragen können. Auch in den Flüchtlingslagern wird gehungert, weil die meisten Staaten ihre versprochenen Zusagen nicht eingehalten haben. Die Folge werden noch mehr arme Menschen sein, die sich in Richtung Westeuropa aufmachen. Wir haben dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen 5.000 Euro zur Verfügung gestellt, damit mehr Menschen in der Nähe ihrer Heimat bleiben können.

2. Oktober 2015:
Menschen, die bei uns als Flüchtlinge Asyl bekommen und danach in unsere Gesellschaft integriert werden müssen, das ist ein Aufgabe, die uns alle zusammen etwas angeht. Ohne Ehrenamtliches Engagement wären unsere Sozialsysteme in den letzten Wochen zusammengebrochen. Manches scheitert auch an der staatlichen Bürokratie. Oder weil diese zu langsam reagiert. So kommen in Kürze zusätzlich 60 Asylanten in die Gemeinde Utting am Ammersee. Die Ehrenamtlichen sind zum Teil überfordert. Nötig ist eine zumindest eine Halbzeitkraft, die deren Arbeit unterstützt, koordiniert und organisiert. So etwas ist im Stellenplan von Dorf oder Landkreis nicht vorgesehen. Spontan sagt Horst Biallo zu, diese Stelle zu finanzieren. Mehr dazu im Landsberger Tagblatt.


28. September 2015: Ahmad ist bei der Freiwilligen Feuerwehr in Utting und übt mit den deutschen Feuerwehrleuten viele Handgriffe, um für den Ernstfall gewappnet zu sein.



Andreas Streicher, der 1. Kommandant, erzählt Horst Biallo später: „Wir waren erst ein bisschen nervös, weil wir noch nie einen Flüchtling bei uns hatten. Aber Ahmad ist total klasse. Alle waren von ihm begeistert“. Ahmad von seinen neuen Kamaraden übrigens auch.

21. September 2015: Achmad zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr


Wer als Flüchtling bei uns ist, hat in den ersten Wochen und Monaten vor allem zwei große Probleme: Langeweile, weil man nicht arbeiten kann. Und zu wenig Kontakt zu Deutschen, die die Integration und das Deutsch-Lernen erleichtern. Horst Biallo und sein syrischer Freund Ahmad besuchen die Freiwillige Feuerwehr Utting und treffen dort den 1. Kommandanten, Andreas Streicher. Andreas zeigt Ahmad das beeindruckende Feuerwehrhaus mit antiken Ausstellungsstücken, aber auch den modernen Fahrzeugpark. Ahmad tritt spontan der Freiwilligen Feuerwehr bei.


10. September 2015: Lilyans erster Schultag


Sie ist stolz auf den neuen Schulranzen, den ihr der Pate geschenkt hat (Bild). Sie spricht übrigens schon fließend Deutsch und ist sehr intelligent. Aus ihr wird mal was Großes…

Juli 2015: Besuch im Privathaus Biallo

Die syrische Familie mit ihren zwei Kindern ist abends zu Gast. Helga Riedel-Biallo hat natürlich „halal“ gekocht, also kein Schweinefleisch.

Es sollte aber ein typisch deutsches Gericht sein. Es gibt Rindergoulasch mit Spätzle und „Rotkohl“ wie die Norddeutschen sagen oder „Blaukraut“, wie man hier in Bayern sagt.
 



Mit dabei ist auch die Schwester von Rama, der Frau Ahmads. Die 18-jährige Nourma ist vor kurzem in Deutschland angekommen und lebt zur Zeit in einer Unterkunft in Schweinfurt. Horst Biallo und seine Familie beschließen spontan, die junge Frau bei sich aufzunehmen, sobald dies nach Abschluss des Asylverfahrens möglich ist.

Jahreswechsel 2014 / 2015: Helferkreis Asyl


Horst Biallo tritt dem Helferkreis Asyl im benachbarten Utting bei und lernt dabei die aus Damaskus stammende syrische Familie Ahmad und Rama A. kennen. Er wird Pate dieses sympathischen Paares mit ihren zwei Kindern (2 und 6 Jahre) und hilft Ihnen bei Arztbesuchen oder zeigt Ihnen die bayerische Heimat.

Jahre 2008 bis 2014: Die sozialen Projekte

In diesen Jahren unterstützt Horst Biallo & Team eine Vielzahl unterschiedlicher, vor allem sozialer Projekte wie:

  • Obdachlosenhilfe Berlin
     
  • Kinderheim Brest, Weißrussland
     
  • Gemeinnütziger Verein Ammersee West
     
  • Projektarbeit mit Frau und Kindern in Quito, Ecuador
     
  • Jugendleiterstelle Utting
     
  • Afrikahilfe Schondorf
     
  • Katastrophenhilfe für Erdbebenhilfe Nepal, Hochwasserhilfe neue Bundesländer, Hungerhilfe Afrika, Entwicklungshilfe Birma
     
  • Verschiedene Renovierungsarbeiten in bayerischen katholischen und evangelischen Kirchen in den Neuen Bundesländern.

Die Spendenliste können Sie hier einsehen.
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
ID:11717
Nach oben
Biallo Buchtipp
Mein Sommer mit den Flüchtlingen Der bewegende Bericht einer freiwilligen Flüchtlingshelferin.
von Beatrice Bourcier

Hier bestellen
sy
abc
ws
© 2016 Biallo & Team GmbH