Welche Geschenke lasse ich lieber bleiben?

Verbraucherfragen zur Weihnachtszeit Welche Geschenke lasse ich lieber bleiben?

Thomas Brummer
von Thomas Brummer
01.12.2016
Auf einen Blick
  • Mit Weihnachtsgeschenken kann man ganz schön daneben liegen.
  • Die fünf "Biallo-No-Goes".
Artikelbewertung
Schrift

1. Haustiere

Die Kinderaugen leuchten, wenn das niedliche Hündchen oder das kleine Kätzchen mit einer Schleife vor dem Weihnachtsbaum sitzt. Doch Tiere sind kein Spielzeug. Besonders die turbulente Zeit zwischen den Jahren ist ungünstig, um ein neues Familienmitglied aufzunehmen.

2. Sparbuch

Auch wenn die meisten Generationen mit dem Sparklassiker aufgewachsen sind – ein Blick auf die aktuellen Finanzprodukte zeigt: Klassische Sparbücher der Filialbank um die Ecke werfen in der Regel keine nennenswerte Rendite mehr ab. Wenn Sie ein gut verzinstes Konto verschenken wollen, bieten einige Top-Anbieter noch gute Zinsen auf Tagesgeld.

3. Not-Geschenke

Die Klassik-Hits-CD ist genauso unpersönlich wie eine Krawatte mit kleinen Weihnachtsbäumen. Verschenken Sie bei Einfallsarmut lieber Zeit in Form eines gemeinsamen Abendessens oder eines Ausflugs.

4. Protz-Geschenke

Nur, weil ein Geschenk teuer ist, muss es nicht von Herzen kommen. Sehr teure Geschenke können den Eindruck erwecken, dass man sich selbst in Szene setzen möchte oder mangels Einfühlungsvermögen freikaufen will.

5. Hochkompliziertes

Auch wenn Sie etwas ganz Besonderes verschenken möchten, sollten Sie sich nicht verkünsteln. Konzentrieren Sie sich lieber auf die Menschen - das ist in der turbulenten Weihnachtszeit oft schwer genug.

3
 
Anbieter
Zinsertrag
Zinssatz
 
1.
58,33
1,00%
2.
57,57
0,75%
3.
49,22
1,10%
Betrag 10.000 €, Laufzeit 9 Monate
Ihre Meinung ist uns wichtig
Thomas Brummer
Thomas Brummer
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Thomas Brummer
Thomas Brummer

Jahrgang 1985, schloss eine kaufmännische Ausbildung ab. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und war währenddessen als Werkstudent bei LV 1871 und Wealthcap (Fondsgesellschaft von Unicredit) tätig. Nach Beendigung des Studiums schrieb er für das Anlegermagazin „Der Aktionär“. Im Anschluss absolvierte er eine Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf.

Seit Januar 2014 ist er bei biallo.de und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Thomas Brummer
Thomas Brummer

Jahrgang 1985, schloss eine kaufmännische Ausbildung ab. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und war währenddessen als Werkstudent bei LV 1871 und Wealthcap (Fondsgesellschaft von Unicredit) tätig. Nach Beendigung des Studiums schrieb er für das Anlegermagazin „Der Aktionär“. Im Anschluss absolvierte er eine Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf.

Seit Januar 2014 ist er bei biallo.de und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: