Produktcheck Tagesgeld Barclays-Bank

von Peter Weißenberg
15.05.2012
Auf einen Blick

Mit einem Zins von 2,0 Prozent für ihr Online-Angebot liegt die britische Bank inzwischen nicht mehr in der Spitzengruppe der Anbieter; die Bank berechnet ihren Zinssatz anders als Mitbewerber; auch fairer?

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale: Wer das Konto seit Auflegung hat, der hat es gut: Denn Barclays selbst garantiert ihren Bestandskunden drei Jahre lang einen Satz von 1,75 Prozent Zinsen – auch, wenn sie erst jetzt Geld nachschießen. Zuzüglich gibt es als Zins die aktuelle Leitzins-Höhe der Europäischen Zentralbank. Dieliegt gerade bei einem Prozent. So kommen vergleichsweise hohe 2,75 Prozent für die Altkunden zustande. Änderungen des Leitzinses werden innerhalb von drei Wochen voll weitergegeben. Es kann also noch mehr werden, denn die EZB verlangt derzeit so wenig wie noch nie – aber natürlich kann der Leitzins auch sinken. In dem Fall dürften indes auch herkömmliche Tagesgeldzinsen anderer Banken heruntergehen. Zudem sind die 1,75 Prozent variabel – Neukunden erhalten derzeit nur noch 1,0 Prozent – Ausblick ungewiss. Kosten für die Kontoführung gibt es keine. Die Zinsen werden tagesgenau berechnet – es gibt aber nur einen Zinstermin im Jahr am Ende des Kalenderjahres. Die deutsche Niederlassung der Londoner Bank gehört sowohl der gesetzlichen Einlagensicherung Großbritanniens als auch dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an. Somit sind bei der Barclays Bank derzeit 240 Millionen Euro je Kunde abgesichert, die ersten 85.000 Pfund (umgerechnet rund 100.000 Euro) über die britische Einlagensicherung.

Stärken: Der Zins ist immer noch ganz gut - und für Bestandskunden sogar bestens. Das Internet-Banking selbst ist klar und einfach.

Schwächen:
Sinkt wider Erwarten der EZB-Leitzins, dann folgt sehr schnell auch der Tagesgeld-Zins dem Weg nach unten. Zudem kann der Anbieter auch den eigenen variablen Anteil nach Belieben senken - was er kräftig getan hat.

Wettbewerber: Höhere Zinsen gibt es herkömmlich kalkuliert – und bei quartalsweiser Ausschüttung - bei Moneyou oder der Bank of Scotland.

Fazit: Ein ordentliches Angebot für Online-Anleger, die sich so ähnlich wie Banken selbst am Leitzins orientieren – aber Barclays hat mit der Anpassung der eigenen Zinssätze eine Hintertür geöffnet, um die Konditionen abzusenken.

Bewertung
Barclays-Bank - Tagesgeld
Zinsen (50 Prozent) Zinshöhe (50%) 5 Zinsstabilität (50%) 2 3.5
Sicherheit (25 Prozent) Sicherheit (100%) 4 4.0
Nebenbedingungen (15 Prozent) Rahmenbedingungen (50%) 5 Mindest-/Höchstanlage (35%) 5 Aktionszeitraum (15%) 5 5.0
Service (10 Prozent) Kommunikationswege (30%) 4 Kontoeröffnung (70%) 5 4.7
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.0
Ihre Meinung ist uns wichtig
Peter Weißenberg
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: