Produktcheck Tagesgeld ProCredit Bank

von Tatjana Viaplana
18.07.2014
Auf einen Blick

Die ProCredit Bank verspricht eine "sichere, faire und sinnvolle" Geldanlage in Deutschland. Lohnt sich das Angebot für Geldbeutel und Gewissen?

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale: Das Tagesgeld der ProCredit Bank liegt mit seinem Zinssatz derzeit im oberen Drittel im Tagesgeldvergleich. Damit wiegt die Geldanlage die Inflation auf und bietet doppelt so viel Rendite wie der durchschnittliche Zins für Tagesgeld in Deutschland. Die klare Besonderheit beim Angebot der ProCredit Bank ist die gute Sache: Die Bank ist ein Teil der ProCredit Holding mit Standorten in Entwicklungs- und Schwellenländern. Sie unterstützt Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen finanziell und fördert so den Aufbau von Arbeitsplätzen und nachhaltigem Wirtschaftswachstum vor Ort. Transparenz und verantwortungsvolle Kreditvergabe sind der Bank wichtig. So werden beispielsweise die Zahlen der Geschäftsentwicklung im Rahmen eines Jahresberichtes im Internet veröffentlicht, die Anleger können einsehen in welche Projekte ihr Geld fließt, und eine Ausschlussliste stellt sicher, dass weder in Waffenhandel noch Kinderarbeit oder ökologisch fragwürdige Aktivitäten investiert wird. Die ProCredit Bank bietet Informationsabende zu Anlagemöglichkeiten und Firmenpolitik an.

Die Konditionen für das Tagesgeld sind auch für deutsche Kunden fair: die Kontoführung ist kostenlos und das Geld täglich verfügbar. Es gibt keine Mindesteinlage, Ihr Tagesgeld wird somit ab dem ersten Euro einmal jährlich zum 31. Dezember verzinst. Die Direktbank steht ihren Kunden online, telefonisch wie auch per Post zu Verfügung. Zur Kontoeröffnung dient das Postidentverfahren. Als Referenzkonto können Sie das eigene Girokonto bei der Hausbank nutzen und jederzeit Geld einzahlen oder abheben. Die ProCredit Bank unterliegt der deutschen gesetzlichen Einlagensicherung und ist zusätzlich dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (BdB) angeschlossen, dadurch erhöht sich die Sicherungsgrenze auf 250.000 Euro pro Kunde.

Stärken: Im Augenblick ist ProCredit Bank die einzige deutsche weltweit agierende entwicklungsorientierte Bank, die Zinsen oberhalb oder auf Niveau der Inflationsrate anbietet. Auch positiv: die Bank bietet ihren guten Zins Neu- und Bestandskunden und der Zinssatz bleibt selbst bei einer Anlage von 100.000 Euro unverändert.

Schwächen: Das Tagesgeld wird bei der ProCredit Bank nur einmal im Jahr verzinst, wodurch ein Zinseszinseffekt entfällt.

Wettbewerber: Es gibt eine ganze Reihe von Wettbewerbern, die Tagesgeld besser verzinsen, wie etwa Volkswagen Bank und Audi Bank mit 1,4 Prozent, oder die 1822 Direkt mit 1,3 Prozent. Das klare Bekenntnis zu Transparenz, Fairness, sozialer und ökologischer Verantwortung unterscheidet das Angebot der ProCredit Bank allerdings deutlich von anderen Finanzinstituten.

Fazit: Auch wenn die Bank keinen Top-Zins anbietet, gewährt sie eine attraktive Rendite mit großer Sicherheit, guter Betreuung und der Möglichkeit, sein Geld bewusst und sinnvoll anzulegen.

Bewertung
ProCredit Bank Tagesgeld
Zinsen (50 Prozent) Zinshöhe (50%) 3 Zinsstabilität Rückschau (25%) 4 Zinsstabilität Ausblick (25%) 3 3.3
Sicherheit (25 Prozent) Sicherheit (100%) 5 5.0
Nebenbedingungen (15 Prozent) Rahmenbedingungen (50%) 5 Mindest-/Höchstanlage (35%) 5 Aktionszeitraum (15%) 5 5.0
Service (10 Prozent) Kommunikationswege (30%) 5 Kontoeröffnung (70%) 5 5.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.1
Ihre Meinung ist uns wichtig
Tatjana Viaplana
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: