Produktcheck Tarif Base pur Base

Caroline Benzel
von Caroline Benzel
04.11.2015
Auf einen Blick

Base pur. Der Tarif-Name suggeriert Reinheit, Sparsamkeit und Genügsamkeit. Ist der Tarif wirklich so sparsam wie er klingt?

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale

Base pur gibt es bei zweijähriger Vertragslaufzeit für 7,50 Euro im Monat. Für den Preis sind 50 SMS und 50 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze enthalten, ebenso wie 50 MB Surfvolumen. Wer mehr telefoniert, simst oder surft, zahlt drauf: 29 Cent pro Gesprächsminute und 19 Cent pro SMS. Sind die 50 MB Surfvolumen verbraucht, werden automatisch weitere 50 MB für 1,50 Euro dazugebucht. Das kann bis zu dreimal im Monat passieren, maximal kommen also zusätzliche Surfkosten von 4,50 Euro zusammen.

Stärken

Base gehört ebenso wie O2 zur spanischen Telefónica, so dass Base-Kunden automatisch das UMTS-Netz von O2 mitnutzen.

Schwächen

Die monatlichen Gesamtkosten können unerfreulich hoch ausfallen, sobald der Kunde mehr telefoniert, simst oder surft. Wer zum Beispiel aus irgendeinem Grund in einem Monat 150 Minuten statt 100 Minuten telefoniert, zahlt satte 29 Euro drauf. Auch der Folgepreis für Kurznachrichten ist mit 19 Cent pro SMS unerfreulich hoch. Ebenfalls ärgerlich sind die Zusatzkosten fürs mobile Surfen, sobald die 50-MB-Grenze erreicht ist.

Wettbewerber

Ebenfalls zum Telefónica-Konzern gehört der Mobilfunkdiscounter Blau. Blau bietet den Tarif Blau M bei zweijähriger Vertragslaufzeit für 7,99 Euro im Monat an. Wer Blau M ohne Mindestvertragslaufzeit abschließen will, zahlt 9,99 Euro im Monat. Dafür bekommen Kunden 300 Einheiten in alle deutschen Netze und 300 MB Surfvolumen. Weitere 300 MB kosten drei Euro, jede Extra-SMS und Gesprächsminute neun Cent. Interessant ist auch der Wunschmix-Tarif von Telekom-Tochter Congstar, der monatlich angepasst werden kann. Hier können Kunden ihren Tarif individuell zusammenstellen. 100 SMS, 100 Minuten und 100 MB gibt es für jeweils zwei Euro. Danach geht es in 200-Schritten weiter. Sprich: Weitere 200 SMS, Minuten oder MB sind jeweils für zwei Euro zu haben.


Fazit: Finger weg von Base pur. Der Markt bietet wesentlich interessantere Einsteiger-Tarife.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Caroline Benzel
Caroline Benzel
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: