Internet-Zugang via Kabel Highspeed-Verbindung ab 19,90 Euro Finanzportal biallo.de

Internet-Zugang via Kabelanschluss Superschnelle Verbindung zum günstigen Preis

Fritz Himmel
von Fritz Himmel
18.05.2016
Auf einen Blick

Beim Internet-Surfen ist aufgrund zunehmender Datenmengen Geschwindigkeit Trumpf. Auch die TV-Kabelnetzanbieter bieten Ihnen 2016 preiswerte High-Speed-Zugänge.

Artikelbewertung
Schrift

Highspeed-Internet bei den TV-Kabelanbietern

Wenn Sie superschnell ins Internet möchten, brauchen Sie nicht zwingend einen VDSL-Anschluss. Auch die TV-Kabelnetzanbieter bieten moderne High-Speed-Internetzugänge zu sehr günstigen Konditionen.

Ein Vorteil der TV-Kabelbetreiber gegenüber den anderen DSL-Anbietern ist, dass die Bandbreiten durch die Glasfaserkabel tatsächlich garantiert werden können und nicht wie bei der normalen DSL-Konkurrenz lediglich als maximal mögliche Geschwindigkeit angegeben wird, die aber je nach Wohnort schwanken kann.

Wie funktioniert das?

Über das TV-Kabel werden bereits Download-Raten von 200 MBit/s (quasi VDSL200.000) angeboten. Wir zeigen Ihnen hier die wichtigsten Angebote für einen Telefon-/Internet-Anschluss plus Doppelflatrate und in welchen Bundesländern Sie diese erhalten können.

  • Vodafone/Kabel Deutschland: Der größte Anbieter Kabel Deutschland wurde von Vodafone übernommen und ist zurzeit in 13 Bundesländern außer Hessen, NRW und Baden-Württemberg aktiv. Der Provider bietet sein superschnelles Internet-Paket „Internet & Phone Kabel 100“ zu einem Aktionspreis an.

    So kostet Sie der Internet-Zugang mit einer Geschwindigkeit bis zu 100 MBit/s zunächst 19,99 Euro im Monat, erst ab dem 13. Monat fallen monatlich regulär 34,99 Euro an. Als Einstiegspreis gibt es für das gleiche Geld auch einen Internet-Anschluss mit 200 MBit/s, der nach 12 monaten dann 39,99 Euro kostet. Aber: Ab einem monatlich verbrauchten Datenvolumen von 1000 GB wird die Geschwindigkeit hier allerdings auf 10 MBit/s gedrosselt!

    Zusätzlich gibt es bei den Internet-Paketen weitere Gebührenvorteile für Wechsler, beispielsweise Gratismonate. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

Ob das Angebot bei Ihnen erhältlich ist, können Sie hier prüfen.

Unser Tipp

VDSL: Highspeed-Internet ab 19,99 Euro

  • Unitymedia: Wenn Sie in Hessen, Baden-Württemberg oder Nordrhein-Westfalen wohnen, können die günstigen Einsteiger-Offerten vom dortigen Kabel-Provider Unitymedia nutzen.

    Besonderes Schnäppchen: Die ersten 24 Monate dürfen Sie das Paket "2play Comfort 120“ (120 MBit/s) mit Internet- und Telefonflatrate für kostenlose nationale Festnetzgespräche für nur 24,99 monatlich nutzen, erst danach fallen 34,99 Euro im Monat an. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten. Ob das Angebot bei Ihnen erhältlich ist, können Sie hier prüfen.

 

  • Tele Columbus: Den Tarif „2er Kombi 120“ (120 MBit/s) mit Internet- und Telefon-Flatrate gibt es aktuell zum Sparpreis von 19,99 Euro statt 39,99 Euro in den ersten zwölf Monaten.

    Für die noch schnellere Variante „2er Kombi 200“ (200 MBit/s) zahlten Sie ebenfalls nur 19,99 Euro in den ersten zwölf Monaten, danach jeweils 49,99 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten. Verfügbar sind die Internet-Angebote in rund 2,3 Millionen Haushalten in NRW, Hessen, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg.

Mein Tipp für Wechsler: Wenn Sie nachweisen, dass Ihr bisheriger Internet-Vertrag noch länger als drei Monate läuft, bekommen Sie den Monatspreis für die ersten sechs Monate gutgeschrieben! Ob das Angebot bei Ihnen erhältlich ist, können Sie hier prüfen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Fritz Himmel
Fritz Himmel
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Fritz Himmel
Fritz Himmel

nach dem Sprachstudium (Indologie/Anglistik) in München ging ich zuerst in die Filmbranche zu Warner Columbia und arbeitete anschließend viele Jahre als Werbeleiter in einem Fachbuchverlag in München.

Seit Gründung 1997 bin ich Mitglied bei Biallo & Team. Für das Finanzportal biallo.de bearbeite ich schwerpunktmäßig die Bereiche Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen sowie Erbrecht. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschien das Biallo-Buch „Das neue Pflichtteilsrecht“.

Darüber hinaus in dieser Zeit regelmäßige Veröffentlichungen zu Wirtschafts- und Verbraucherthemen in rund 20 Tageszeitungen, u.a. Welt am Sonntag, Münchner Merkur, Kölner Stadtanzeiger, Frankfurter Neue Presse, Westdeutsche Zeitung, Südkurier, Schwäbische Zeitung etc.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Fritz Himmel
Fritz Himmel

nach dem Sprachstudium (Indologie/Anglistik) in München ging ich zuerst in die Filmbranche zu Warner Columbia und arbeitete anschließend viele Jahre als Werbeleiter in einem Fachbuchverlag in München.

Seit Gründung 1997 bin ich Mitglied bei Biallo & Team. Für das Finanzportal biallo.de bearbeite ich schwerpunktmäßig die Bereiche Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen sowie Erbrecht. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschien das Biallo-Buch „Das neue Pflichtteilsrecht“.

Darüber hinaus in dieser Zeit regelmäßige Veröffentlichungen zu Wirtschafts- und Verbraucherthemen in rund 20 Tageszeitungen, u.a. Welt am Sonntag, Münchner Merkur, Kölner Stadtanzeiger, Frankfurter Neue Presse, Westdeutsche Zeitung, Südkurier, Schwäbische Zeitung etc.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: