Mobilfunk Hier sparen Sie bei Handy-Verträgen

Mobilfunk So sparen Sie jetzt bei Handy-Verträgen

Caroline Benzel
von Caroline Benzel
13.11.2016
Auf einen Blick

Sie wollen mit einem Aktionsangebot der Mobilfunk-Netzbetreiber sparen? Im November gibt es Tarif-Rabatte und Geräte-Aktionen.

Artikelbewertung
Schrift

Meist ist es billiger, wenn Sie im Internet statt im Laden einen Handy-Vertrag abschließen. Grund: Viele Anbieter gewähren bei Online-Buchung spezielle Rabatte. Andererseits können Sie im Laden direkt mit den Verkäufern verhandeln und versuchen, Rabatte oder Extras wie eine Smartphone-Hülle oder zusätzliches Datenvolumen herauszuschlagen.

Nachteil der Online-Buchung: Sie müssen auf die Beratung im Laden verzichten. Doch dafür können Sie in Ruhe das Kleingedruckte des Handy-Vertrags und alle Zusatzinformationen lesen. Zusätzlich gibt es Hilfe-Hotlines und teilweise auch Beratungs-Chats direkt auf den Seiten der Mobilfunkbetreiber. Die von uns besprochenen Aktionen beziehen sich auf die Online-Angebote der Netzbetreiber.

Telekom mit neuen Prepaid-Tarifen

Die Telekom hat sehr interessante Prepaid-Tarife für all diejenigen, die sich nicht zwei Jahre lang an die Telekom binden wollen, oder eben kein subventioniertes Smartphone brauchen. Für Wenignutzer zum Beispiel interessant: Magenta Mobil Start XS. Der Tarif kostet monatlich lediglich 2,95 Euro. Die für diesen Preis enthaltenen Leistungen sind dennoch beachtlich. Mit Magenta Mobil Start XS können Sie unbegrenzt ins Mobilnetz der Telekom telefonieren und simsen. Hinzu kommen unbegrenzte Gespräche zu einer ausgewählten Festnetznummer. Gesprächsminute und SMS in alle anderen deutschen Netze kosten jeweils neun Cent. Für mobile Surfer ist das Angebot allerdings weniger geeignet. Eine Tages-Flat mit 25 Megabyte Surfvolumen kostet ganze 99 Cent. Anders sieht es mit Magenta Mobil Start L aus. Die Telefonie- und SMS-Leistungen sind dieselben wie bei Magenta Mobil Start XS. Doch bekommen Magenta Mobil Start L Kunden neben einer Hotspot-Flat auch ein Gigabyte schnelles Surfen. Monatspreis: 14,95 Euro.


Fazit: Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom sind interessant für diejenigen, die nur wenig telefonieren und gerne das Netz der Telekom nutzen wollen. Ebenfalls interessant für künftige Vertragskunden. Bei Online-Buchung gibt es monatlich zehn Prozent Rabatt auf den Grundpreis.

Vodafone bietet Rabatt-Kombinationen

Bei Vodafone bekommen Neukunden bei Online-Buchung zwei Jahre lang zehn Prozent Rabatt. Derzeit sind zudem die ersten drei Monate gratis. Wer sich für Vodafone Red S und M entscheidet, bekommt zudem in den ersten drei Vertragsmonaten die Deezer Music Flat gratis. Neukunden von Vodafone Red L bekommen zusätzlich drei Monate zehn Euro Tarif-Rabatt. Vorsicht bei der Musik-Flatrate: Nach den Gratis-Monaten wird die Musik-Flat kostenpflichtig: 7,99 Euro im Monat, ist aber zumindest noch monatlich kündbar.

Fazit: Angebote wie Gratis-Musik-Flatrates lohnen sich nur, wenn Sie wirklich unterwegs Musik hören wollen. Andernfalls ist das Risiko zu groß, dass Sie die Kündigung vergessen und ungewollt draufzahlen.

Base bietet ein Jahr Tarif-Rabatt

Neukunden, die sich derzeit für einen Base-Tarif entscheiden, zahlen im ersten Jahr fünf Euro weniger Grundgebühr. Beispiel Base Pur: Der Tarif enthält eine Sprachflat in alle deutschen Netze, sowie derzeit drei Gigabyte statt einem Gigabyte schnelles Surfen. Der SMS-Versand innerhalb Deutschlands kostet neun Cent. Das derzeitige Angebot von Base: Kunden zahlen im ersten Vertragsjahr 14,99 Euro und im zweiten Jahr 19,99 Euro.

Vorübergehend bietet Base auch das Samsung Galaxy A3 im Tarif Base Pro ohne Zuzahlung an. Dafür zahlen Kunden im ersten Vertragsjahr 44,99 Euro und im zweiten Jahr 49,99 Euro. Im Tarif enthalten sind derzeit fünf Gigabyte schnelles Surfen, anstatt wie normalerweise zwei Gigabyte. Anrufe und SMS sind innerhalb Deutschlands unbegrenzt enthalten und Roaming ist in 38 Ländern inklusive.

Fazit: Am besten sind Angebote, die während der gesamten Vertragslaufzeit gelten und nicht nur im ersten Jahr. Der Rabatt aufs Galaxy A3 ist mäßig interessant, da das Gerät ohne Vertrag lediglich um die 200 Euro kostet.

Gratis-Tablet bei O2

O2-Neukunden, die sich für das Samsung Galaxy S7 entscheiden, bekommen ein Samsung-Tablet im Wert von 159 Euro gratis dazu. Das Angebot gilt in Kombination mit dem Tarif O2 Free M und zweijähriger Vertragslaufzeit. Die Zuzahlung für die Geräte beträgt einen Euro. Der Tarif kostet im ersten Vertragsjahr 37,49 Euro und im zweiten Jahr 52,49 Euro. Für den Preis können Kunden dann innerhalb Deutschlands unbegrenzt telefonieren und simsen, sowie mit bis zu zwei Gigabyte in LTE-Geschwindigkeit surfen. Auch im EU-Ausland ist ein Gigabyte Surfvolumen und eine Sprach-Flat enthalten.

Fazit: Da alleine die Geräte schon um die 700 Euro kosten, ist ein Gesamt-Tarif-Preis von rund 1.100 Euro in zwei Jahren ein gutes Angebot.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Caroline Benzel
Caroline Benzel
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: